Zeichen setzen für den Klima- und Umweltschutz

TRIER. Die Pfadfinder der Diözese Trier verpflichten sich dem Klimaschutz, der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, dem Abbau von Vorurteilen und dem kritischen Handeln. Kürzlich trafen sich 60 Pfadfinder, um über das kommende Jahr zu diskutieren und um etwas zu bewegen. So auch das Motto: "Pfadfinden bewegt den Diözesanverband Trier.“ Von Clemens Sarholz Kürzlich Mehr

Kinderweihnacht im Trierer Dom

TRIER. Am kommenden Sonntag, 16. Dezember, 16 Uhr, lädt die Dommusik Trier und die Grundschule am Dom zur 7. Trierer Kinderweihnacht ein. Das Krippenspiel mit traditionellen und neuen Advents- und Weihnachtsliedern ist nach Aufführungen in den vergangenen sechs Jahren mittlerweile zur Tradition herangewachsen und wurde mit dem MUSIKUS 2015 Mehr

"Bilder, die miteinander zu sprechen scheinen"

TRIER. Die in Wuppertal lebende Künstlerin Eilike Schlenkhoff hat mit ihren Arbeiten den diesjährigen Ramboux-Preis der Stadt Trier gewonnen. Damit setzte sich die 34-Jährige gegen ihre Mitbewerber Tina Dunkel (Dortmund), David Ebner (Berlin), Kerstin Mörsch ((Köln), Nikolas Müller (Trier und Köln), Sandra Trösch (Wiesbaden) und Esther Wiswe (Nasingen/Eifel) durch. Seit Mehr

Weihnachtliches Chor-Konzert auf dem Markusberg

TRIER. In der neugotischen Markuskapelle gibt der Quartettverein Markusberg am 16. Dezember, 18 Uhr, sein traditionelles weihnachtliches Chorkonzert. Unter Leitung ihres Chorleiters Wolfgang Kiefer präsentieren die Sängerinnen und Sänger zur Einstimmung Abendlieder, ehe dann festliche Weisen auf das Weihnachtsfest einstimmen. Auf der Querflöte wird Clarissa Bebelaar einige Weihnachtslieder vortragen. Mehr

Martin Folz neuer Chordirektor des Theaters Trier

TRIER. Der Trierer Chorleiter Martin Folz übernimmt ab der Spielzeit 2019/2020 die Chordirektion am Theater Trier und wird damit Nachfolger von Angela Händel. Neben dem Opernchor und dem Extrachor des Theaters Trier leitet Folz auch weiterhin weiterhin den von ihm aufgebauten Kinder- und Jugendchor. Hier ist es ihm in den Mehr

Wolfgang Esser, der Mann auf der Zielgeraden

Wenn Wolfgang Esser (links) im Juli des kommenden Jahres sein Amt an Arnd Landwehr übergibt, hat er 15 Jahre die Geschicke der Arena Trier gelenkt. Foto: Rolf Lorig

TRIER. In der Person von Arnd Landwehr hat Wolfgang Esser, Geschäftsführer der Messe-und Veranstaltungsgesellschaft (MVG), seit dem 1. Juli einen Kollegen erhalten. Und der wurde nach einer halbjährigen Einarbeitung nun den Trierer Journalisten vorgestellt. Und zwar von Pressesprecher Vincenzo Sarnelli, einem weiteren Neuzugang der MVG. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Zeichen setzen für den Klima- und Umweltschutz

Der nach oben gerichtete Daumen steht symbolisch für die Arbeit der Diözesanversammlung. Fotos: Clemens Sarholz

TRIER. Die Pfadfinder der Diözese Trier verpflichten sich dem Klimaschutz, der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, dem Abbau von Vorurteilen und dem kritischen Handeln. Kürzlich trafen sich 60 Pfadfinder, um über das kommende Jahr zu diskutieren und um etwas zu bewegen. So auch das Motto: “Pfadfinden bewegt den Diözesanverband Trier.“

Von Clemens Sarholz Mehr

Erstellt am Autor Clemens Sarholz in Allgemein, Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

“Bilder, die miteinander zu sprechen scheinen”

Die diesjährige Ramboux-Preisträgerin Eilike Schlenkhoff vor ihrem Ölgemälde “Rastafari”. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Die in Wuppertal lebende Künstlerin Eilike Schlenkhoff hat mit ihren Arbeiten den diesjährigen Ramboux-Preis der Stadt Trier gewonnen. Damit setzte sich die 34-Jährige gegen ihre Mitbewerber Tina Dunkel (Dortmund), David Ebner (Berlin), Kerstin Mörsch ((Köln), Nikolas Müller (Trier und Köln), Sandra Trösch (Wiesbaden) und Esther Wiswe (Nasingen/Eifel) durch. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Es wird ein Festival im besten Sinne!

Intendant Tobias Scharfenberger (link) zusammen mit Lehrern und Schülern des Wittlicher Peter-Wust-Gymnasiums, mit dem das Mosel Musikfestival eine Kooperation eingegangen ist. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Am Samstag, 8. Dezember, endet mit dem Weihnachtskonzert in der Zeltinger Pfarrkirche die diesjährige Konzertreihe des Mosel Musikfestivals. Aber Intendant Tobias Scharfenberger richtet den Blick bereits auf das kommende Jahr. Am Freitag, 7. Dezember, stellte er Medienschaffenden und Freunden des Festivals das kommende Programm vor. Und so viel kann an dieser Stelle bereits gesagt werden: Kaum ein Programm zuvor hat die Bezeichnung Festival derart verdient!

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Ein weiterer Schritt zur neuen Feuerwehr-Hauptwache

Nach der Unterzeichnung präsentieren Malu Dreyer und Wolfram Leibe den Vertrag. Foto: Clemens Sarholz

TRIER. Das Gelände des alten Polizeipräsidiums wechselt den Besitzer. Für 2,6 Millionen Euro überlässt das Land das Areal der Stadt Trier, die dort eine neue Hauptfeuerwache bauen möchte. Die Wache am Barbaraufer ist baufällig. Außerdem kann nicht versichert werden, dass die Einsatzfahrzeuge in der geforderten Zeit in den höheren Stadtteilen sind.

Von Clemens Sarholz Mehr

Erstellt am Autor Clemens Sarholz in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Karl-Marx-Landesausstellung: “Ein voller Erfolg”

Hier eine Aufnahme aus der Karl-Marx-Ausstellung im Stadtmuseum Trier. Archivfoto: Stadtmuseum

TRIER. Große internationale Medienresonanz, sehr gute Bewertungen der Ausstellungsbesucher, eine hohe Wertschöpfung sowie dauerhafte Angebote rund um Karl Marx in dessen Geburtsstadt: Dieses positive Fazit der Landesausstellung “Karl Marx 1818-1883. Leben. Werk. Zeit“ zog heute der Aufsichtsrat der Karl Marx 2018-Ausstellungsgesellschaft. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Karl und Jenny – Ein Liebespaar will nach Trier

Die Skulpturenkünstlerin Karin Bohrmann-Roth (links) mit ihrem Modell der Doppelstatue und Auftraggeberin Brigitte Biertz. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Nur noch wenige Tage, dann endet das Karl-Marx-Jahr in Trier. Der Moselstadt hat es viel gebracht: Veranstaltungen, Touristen und eine überlebensgroße Statue des Philosophen. Auch einige bauliche Veränderungen hat es gegeben: So ist im Karl-Marx-Viertel selbst ein Plätzchen entstanden, das fast den Namen des Mannes getragen hätte, der schräg gegenüber zur Welt kam. Das hat dann aber genauso wenig geklappt wie die Idee, an dieser Stelle eine Marx-Statue aufzustellen. Was Brigitte Biertz, Inhaberin des “Karl & Jenny Marx Shop” in der Karl-Marx-Str. 5, mehr als schade findet. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

“Ein duales Ausbildungssystem gibt es in Frankreich nicht“

Azubis der Westnetz unterweisen die jungen studenten beim Löten von Platinen. Foto: Westnetz

TRIER. Das duale Ausbildungssystem stößt auch über die Grenzen des Landes hinaus auf Interesse. Zehn französische Studentinnen und Studenten der Hochschule “Lycée Stéphen Liégeard“ haben sich jetzt im Aus- und Weiterbildungszentrum in Trier über das deutsche Ausbildungssystem informiert. Die jungen Menschen aus dem Nachbarland hatten am Besuchstag gemeinsam mit den Auszubildenden von Westnetz des ersten bis dritten Ausbildungsjahres trotz der Sprachbarriere besonders viel Spaß beim Löten von Platinen. Außerdem erfuhren die Gäste aus Frankreich viel Wissenswertes über die Ausbildung bei Westnetz und den Verteilnetzbetreiber von innogy. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 230 231   Weiter »