Siebenmal Gold für einen der besten Sektproduzenten

TRIER/BERLIN/DÜSSELDORF. Als aktueller Titelträger der Berliner Wein Trophy "Bester Produzent Schaumwein Deutschland“, wird sich in diesem Jahr die SMW Saar Mosel Winzersekt GmbH auf der Weinfachmesse ProWein in Düsseldorf präsentieren. Erneut hat Winzersekt aus Trier eine internationale Fachjury überzeugt, und im vergangenen Februar erhielt ein 2010er Mosel Sekt Pinot Mehr

Wenn Zahlen sich plötzlich vervielfachen

TRIER. Geht es um das Thema Flüchtlinge, schießen insbesondere in den sozialen Medien die Gerüchte schnell ins Kraut. Der Tenor: Flüchtlinge kommen nach Deutschland, weil sie hier vom Sozialamt finanzielle Summen für ihre Familien erhalten, von denen "normale" Steuerzahler nur träumen können. Ein Beitrag von Rolf Lorig Man muss veröffentlichten Neid Mehr

2017 weniger Straftaten und höhere Aufklärungsquote

TRIER. Im Bereich der Polizeiinspektion (PI) Trier sind die Straftaten rückläufig. Das teilte der Dienststellenleiter, Polizeidirektor Dietmar Braun, am Mittwoch bei der Vorstellung der Kriminalstatistik 2017 mit. Er bewertet die gesunkene Zahl der erfassten Straftaten auf 13.042 positiv. Während in den vergangenen Jahren durch einen Anstieg im Zusammenhang mit Mehr

Junge löst Polizeieinsatz am Hauptbahnhof aus

TRIER. Am Mittwochmorgen, 14. März, informierte ein Zeuge gegen 10.30 Uhr die Polizei über einen Mann, der auf dem Dach des Alleencenters in Trier mit einer Waffe stehen würde. Bereits kurze Zeit später nahmen die Beamten einen 14-Jährigen vorläufig fest. Verletzt wurde niemand. Er sah den jungen Mann auf dem Mehr

Land fördert Schulsozialarbeit der Stadt Trier

TRIER. Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt die Schulsozialarbeit der Stadt Trier mit 198.900 Euro. Das teilte das Ministerium für Bildung auf Anfrage des Trierer Landtagsabgeordneten Sven Teuber (SPD) mit. Sven Teuber freut sich über die Bewilligung des Antrags: "Das ist ein wichtiges Zeichen seitens des Landes. Als ehemaliger Lehrer weiß ich, Mehr

Sendepause

Sendepause …

Liebe Leserinnen und Leser,

weit mehr als 6.000 Artikel, Meldungen, Kommentare und Analysen in drei Jahren − jetzt geht der reporter zunächst einmal in eine längere Sendepause. Die Gründe sind mannigfaltig, interner Natur, aber auch der gesellschaftlichen und politischen Entwicklung in Trier im Besonderen und in Deutschland im Allgemeinen geschuldet. Die Kombination aus vielen Faktoren führte schließlich zum Entschluss, eine längere künstlerische Schaffenspause einzulegen. Ob, wann und in welcher Form wir wieder auf Sendung gehen, entscheidet sich in den kommenden Monaten. Unseren Facebook-Account hätten wir aufgrund der jüngsten Entwicklungen um das Netzwerk und das neue Netzgesetz (Zensur) der alten/neuen Bundesregierung ohnehin nicht fortgeführt. Auf Twitter werden wir hingegen hin und wieder lokale, aber auch überregionale Entwicklungen kommentieren. Möglich auch, dass wir uns auf der Seite selbst in der ein oder anderen Frage zu Wort melden.

Wir bedanken uns bei allen Leserinnen und Lesern für die Aufmerksamkeit, den Zuspruch, aber auch für die Kritik in den vergangenen drei Jahren und wünschen eine gute Zeit!

Die reporter-Redaktion

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft 2 Kommentare

25 Jahre Haus Tobias in Trier-Quint

Gespräch am Rande der Veranstaltung: Bruder Markus Leineweber, Caritasdirektor Bernd Kettern, Leiterin Susanne Fuchs und Orofessor Norbert Leinen. Foto: Chrisoph Friedrich

TRIER. Seit 25 Jahren gibt es die Kita “Haus Tobias” im Stadtteil Quint. Für den Caritasverband Trier ist das mehr als eine normale Kita. Denn bereits 1993, ein Jahr vor der UNESCO-Erklärung zur Pädagogik für besondere Bedürfnisse, war das Haus Tobias die erste Kindertagesstätte in Trier, die sich der integrativen Erziehung widmete. Rund 140 Gäste, betreut von den Auszubildenden des Berufsbildungszentrums Haus Elisabeth aus Mehring, feierten nun die Einrichtung in Trier-Quint als Vorreiter und Vorbild für integrative Pädagogik in der Region Trier. Den Auftakt der Feierlichkeiten bildete eine Foto-Vernissage. Susanne Fuchs, Leiterin der Kindertagesstätte, führte in die Ausstellung ein. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Wenn Zahlen sich plötzlich vervielfachen

Was viele Menschen hierzulande oft vergessen: Die meisten Flüchtlinge haben wegen des Krieges ihr Land aus Angst um das eigene und das Leben ihrer Kinder verlassen. Fotos: Alexa

TRIER. Geht es um das Thema Flüchtlinge, schießen insbesondere in den sozialen Medien die Gerüchte schnell ins Kraut. Der Tenor: Flüchtlinge kommen nach Deutschland, weil sie hier vom Sozialamt finanzielle Summen für ihre Familien erhalten, von denen “normale” Steuerzahler nur träumen können.

Ein Beitrag von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 8 Kommentare

Von der Bachkantate bis zu Liedern der Arbeit

Sie spielen bei den Heilig-Rock-Tagen: Die Wonderfrolleins. Foto: privat

TRIER. “HERAUSGERUFEN – Du hast mehr verdient!“: Das Leitwort der Heilig-Rock-Tage vom 13. bis 22. April in Trier zieht sich auch durch das musikalische Angebot des Bistumsfestes. Das haben der Trierer Liedermacher Andreas Sittmann und Domkapellmeister Prof. Thomas Kiefer am 14. März in Trier betont. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

“In Literatur und Forschung herrscht Eskapismus“

Literaturwissenschaftler Michail Pavlovec sieht Chancen für Veränderungen in der internationalen Vernetzung von Forschung und Kunst. Foto: Universität Trier

TRIER. Am kommenden Sonntag ist die Bevölkerung in Russland aufgerufen, einen neuen Präsidenten zu wählen. Aller Voraussicht nach wird es der alte sein. Literaturwissenschaftler Michail Pavlovec, derzeit zu Gast an der Universität Trier im Rahmen der Kolleg-Forschergruppe “Lyrik in Transition“, spricht von “Putin-Wahl“. Im Interview äußerst sich Pavlovec darüber, wie sich Bevölkerung, Wissenschaft und Literatur mit den Verhältnissen arrangieren. Chancen für – wenn auch kleine – Veränderungen sieht er in der internationalen Vernetzung von Forschung und Kunst. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

“Eine neue Phase der Unberechenbarkeit“

Die Bedeutung der Verfassungsänderung sei für die Volksrepublik China noch nicht ganz abzusehen, sagt Professor Dirk Schmidt von der Universität Trier. Foto: Universität

TRIER. Der China-Experte und Politikwissenschaftler Professor Dirk Schmidt von der Universität Trier sieht China durch das Aufheben der Amtszeitbegrenzung des Staatspräsidenten auf eine Phase der Unberechenbarkeit zurückgeworfen. Der chinesische Nationale Volkskongress hat den Weg für eine Alleinherrschaft Xi Jinpings auf Lebenszeit freigemacht. “Das ist eine Machtfülle des Staatspräsidenten, wie es sie seit mehr als drei Jahrzehnten nicht gegeben hat “, betont Dirk Schmidt. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Jahreskarte für Jubiläumsgast Parviz Ramin

Im Bild von links: Werner Bonertz (SWT-Bereichsleiter), Jubiläumsgast Parvin Ramin, Sonja Schreiber (Bad-Mitarbeiterin), OB Wolfram Leibe, Arndt Müller (SWT-Technikvorstand) Foto: SWT

TRIER. “Damit hätte ich heute Mittag wirklich nicht gerechnet“, sagte Parviz Ramin, als OB Wolfram Leibe und die SWT-Verantwortlichen Arndt Müller und Werner Bonertz ihn beim Betreten des Bades an den Kaiserthermen als 14-millionsten Besucher seit der Wiedereröffnung 1981 begrüßten und ihn mit einem Blumenstrauß und einer Jahreskarte überraschten. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Gute Geschäfte: Volksbankvorstand mit 2017 zufrieden

Sie sind zufrieden mit dem Ergebnis des Jahres 2017: Die beiden Volksbankvorstände Norbert Friedrich (links) und Alfons Jochem. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Die Mitglieder Volksbank Trier haben allen Grund zur Zufriedenheit. Trotz der für Banken unverändert schwierigen Situation ist es in 2017 gelungen, das Jahresergebnis nach Steuern abermals zu steigern. Dieses Mal um 12,2 Prozent, was in Zahlen eine Summe von 8,6 Mio. Euro bedeutet. Das teilten die beiden Vorstände Norbert Friedrich und Alfons Jochem am Donnerstag bei einem Pressegespräch mit.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Allgemein, Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 205 206   Weiter »