Peinliche Niederlage für das CDU-Vorhaben

TRIER. Am 13. Februar 2ß18 endet die Amtszeit von Bürgermeisterin Angelika Birk. Die Grüne ist nicht nur Stellvertreterin des Oberbürgermeisters, sie ist auch Dezernentin des Geschäftsbereiches Bildung, Soziales, Wohnen, Jugend und Arbeit. Da Angelika Birk nicht nur bei ihrer eigenen Partei in Ungnade gefallen ist, sollte in der jüngsten Mehr

Tanja Gräf: Ermittlungen sind eingestellt

TRIER. Die Ermittlungen im Fall Tanja Gräf sind eingestellt. Nach Auswertung aller vorliegenden Spuren und Hinweise geht die Staatsanwaltschaft Trier davon aus, dass die Studentin ‟mit hoher Wahrscheinlichkeit‟ einem Unglücksfall erlegen ist. Für ein Fremdverschulden gebe es keinen belastbaren Hinweis, teilte der Leitende Oberstaatsanwalt Peter Fritzen am heutigen Mittwoch Mehr

Hartnäckigkeit zahlt sich am Ende aus…

REGION. Die Zeiten, dass in der Eifel in kultureller Hinsicht Fuchs und Maus begraben sind, sind längst vorbei. In Sachen Kultur muss sich das ‟platte Land‟ nicht mehr hinter der Stadt Trier verstecken. Einer der Macher, die dafür verantwortlich sind, ist Rainer Laupichler. Der gelernte Schauspieler (Polizeiruf 110, Marie Mehr

Polizei fahndet nach EC-Kartenbetrug

TRIER/KENN. Unbekannte brachen am 30. April einen Pkw in Kenn auf und entwendeten eine Handtasche samt Portemonnaie. Nun fahndet die Polizei öffentlich nach dem Täter, der noch an demselben Tag Bargeld mit der gestohlenen EC-Karte von einem Geldautomaten abhob. Nicht nur der Pkw-Aufbruch und der Diebstahl der Handtasche am 30. Mehr

Theater für Kinder und Junggebliebene: Brundibár

TRIER. Ein nicht alltägliches Erlebnis bietet das Theater Trier am Donnerstag, 23. Juni. Um 11 Uhr startet im Großen Haus die Premiere der Kinderoper Brundibár von Hans Krása. Seit Anfang des Jahres probt der Kinder- und Jugendchor des Theater Trier dieses Stück. Alle Rollen sind mit Kindern besetzt. In Brundibár Mehr

Kommentar: ‟Mit meinem Förmchen spielst Du nicht!”

Politik, vor allem Kommunalpolitik, kommt nicht in den Verdacht, vergnügungssteuerpflichtig zu sein. Vor allem in Trier nicht.

Ein Kommentar von Rolf Lorig

Was sich im Laufe der letzten Jahre hier im Stadtrat ereignet hat, schlägt jeden halbwegs politisch interessierten Menschen in die Flucht. Man denke nur zurück an die Zeit von Karl Sibelius und den ihn betreuenden Kulturausschuss, der ihm auch dann noch treu zur Seite stand, als die Misere längst offenkundig war. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Politik Hinterlasse einen Kommentar

Peinliche Niederlage für das CDU-Vorhaben

Zwei, die miteinander können und die einander respektieren: Andreas Ludwig (3. von links) und Wolfram Leibe. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Am 13. Februar 2ß18 endet die Amtszeit von Bürgermeisterin Angelika Birk. Die Grüne ist nicht nur Stellvertreterin des Oberbürgermeisters, sie ist auch Dezernentin des Geschäftsbereiches Bildung, Soziales, Wohnen, Jugend und Arbeit. Da Angelika Birk nicht nur bei ihrer eigenen Partei in Ungnade gefallen ist, sollte in der jüngsten Sitzung des Stadtrates auch über die Ausschreibung ihrer Stelle gesprochen werden. Was sich daraus ergab war einmal mehr eine Posse, die Zuschauer nur verständnislos mit dem Kopf schütteln ließ. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Politik Hinterlasse einen Kommentar

Tanja Gräf: Ermittlungen sind eingestellt

Über die Gründfe für die Einstellung des Verfahrens informieren Christian Soulier (Kripo), Staatsanwalt Eric Samel, Leitender Oberstaatsanwalt Peter Fritzen, Polizeidirektor Franz-Dieter Ankner und die Leiterin der Kriminaldirektion Trier, Brigitte Nilges. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Die Ermittlungen im Fall Tanja Gräf sind eingestellt. Nach Auswertung aller vorliegenden Spuren und Hinweise geht die Staatsanwaltschaft Trier davon aus, dass die Studentin ‟mit hoher Wahrscheinlichkeit‟ einem Unglücksfall erlegen ist. Für ein Fremdverschulden gebe es keinen belastbaren Hinweis, teilte der Leitende Oberstaatsanwalt Peter Fritzen am heutigen Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz mit. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Hartnäckigkeit zahlt sich am Ende aus…

In Trier ist Rainer Laupichler gerne und oft. Er mag das urbane Leben der alten Römerstadt und auch die Tatsache, dass hier jeder jedem irgendwann über die Füße läuft. Foto: Rolf Lorig

REGION. Die Zeiten, dass in der Eifel in kultureller Hinsicht Fuchs und Maus begraben sind, sind längst vorbei. In Sachen Kultur muss sich das ‟platte Land‟ nicht mehr hinter der Stadt Trier verstecken. Einer der Macher, die dafür verantwortlich sind, ist Rainer Laupichler. Der gelernte Schauspieler (Polizeiruf 110, Marie Brand, Stromberg, Das Wunder von Lengede, Wilsberg etc) gehört zu den gut gebuchten Darstellern in  deutschen TV-Produktionen. Doch das alleine reicht ihm nicht aus. Als echter Eifeler Jung, Laupichler kam 1957 in Daun zur Welt und wuchs in Manderscheid auf, blieb er seiner Heimat auch in der Zeit verbunden, als er berufsbedingt in Berlin, Wien und anderen Städten wohnte und arbeitete. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Allgemein, Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Eröffnungskonzert mit einem Paukenschlag

Auch der Spee-Chor wirkt mit beim Eröffnungskonzert in St. Maximin. (Foto: Dirk Tenbrock)

TRIER. Das Mosel Musikfestival eröffnet seine Saison am Samstag, 8. Juli, um 20 Uhr, in der ehemaligen Abteikirche St. Maximinin Trier mit einem Paukenschlag. Arnold Schönbergs Werk “Survivor from Warsaw“ (Überlebender aus Warschau) gilt als eines der wichtigsten musikalischen Auseinandersetzungen mit dem Holocaust. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Volksbank Trier hofft auf ein gutes Geschäftsjahr 2017

Norbert Feder, Vorsitzender des Aufsichtsrates, eröffnet die Volksbank- Vertreterversammlung in der Europahalle. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Die 239 Stimmberechtigten, die am Montag zur jährlichen Vertreterversammlung der Volksbank Trier in die Europahalle gekommen waren, hatten allen Grund zur Zufriedenheit. Denn das Geschäftsjahr 2016 war trotz widriger Umstände auf dem Bankensektor ein gutes Geschäftsjahr, das einen Jahresüberschuss in Höhe von 1.642.937 Euro ausweisen konnte. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Die Qual der Wahl und die Freude des freien Eintritts

Bevor die neue Woche beginnt, rasch noch einmal Freunde treffen beim Trierer Altstadtfest. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Jetzt heißt es Endspurt. Nur noch wenige Stunden bleiben, um das Altstadtfest  miterleben zu können. Bevor um 20 Uhr die Stunde der Stimmen und Stars schlägt, lädt der selbsternannte “Kiez” in der Fleischstraße noch einmal zu leckeren Begenungen mit nicht alltäglichen Gerichten ein. Wer sich dann an “Astral-Bürgern”, libanesischen Sandwiches, Pasta Bali, Pulled Ochsenbrust und vielem mehr gelabt, dazu einen Viez oder ein Craft-Beer getrunken hat, sollte für das kommende Geschehen gut gerüstet sein.Beispiele zeigt unsere Foto-Galerie.



Ob das nun vor der Porta Nigra-Bühne bei “Rokken” – nicht vergessen: die beiden Trierer Rock-Röhren Steff Becker und Silvia Günther sind mit von der Partie – der Fall sein wird, auf dem Hauptmarkt mit Helm und seiner Leiendecker Bloas der Fall sein wird, oder aber ob mit dem “Meister” höchstselbst (Guildo Horn & die Orthopädischen Strümpfe) auf dem Viehmarkt gekuschelt werden soll – alle Besucher haben die Qual der Wahl und die Freude des freien Eintritts. Und wer es lieber ein wenig intimer mag, auch das ist möglich. Eine der vielen Bühnen zwischen Porta Nigra und dem Viehmarkt werden das bieten, was man gerade am liebsten hat.

Der trier-reporter wünscht allen Besuchern des Trierer Altstadtfestes viel Spaß und Freude dabei! (rl)

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Allgemein, Featured, Gesellschaft 5 Kommentare

Mit Freunden auf dem Altstadtfest unterwegs

Repräsentanten aus den Trierer Partnerstädten präsenbtieren sich zusammen mit Oberbürgermeister Leibe auf der Hauptmarktbühne. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Freunde hat man, Freunde besucht man und mit Freunden feiert man. Das dachten sich auch die Delegationen der Trierer Partnerstädte Weimar, Metz (Frankreich), Gloucester (Großbritannien), Fort Worth (USA),  S’Hertogenbosch (Niederlande) und Nagaoka (Japan). Sie alle entsandten Delegationen zum Trierer Altstadtfest und wurden hier von Oberbürgermeister Wolfram Leibe und Christian Millen vom Amt für Kultur und internationale Angelegenheiten empfangen. Mit dabei aber auch die jeweiligen Trierer Partner-Gesellschaften, die ihre Freunde auf das Herzlichste willkommen hießen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 153 154   Weiter »