Das Krankenhaus und die Seniorenresidenz

TRIER. Die Creatio Gruppe erstellt in der unmittelbaren Nachbachschaft des Ehranger Krankenhauses eine mehrgeschossige Seniorenresidenz mit Pflegeplätzen und Wohneinheiten für betreutes Wohnen. Dafür investiert die Gruppe, die drei weitere Einrichtungen in Pölich, Wittlich und Schweich betreibt, etwa 16 Mio. Euro. Nach Auskunft des Unternehmens ist eine zweijährige Bauzeit geplant. Mehr

Tempokontrollen vom 27. September bis 2. Oktober

TRIER. In folgenden Straßen muss in der kommenden Woche nach Rathaus-Angaben mit Kontrollen der kommunalen Geschwindigkeitsüberwachung gerechnet werden. ♦ Mittwoch, 27. September: Mitte-Gartenfeld, Martinsufer ♦ Donnerstag, 28. September: Mitte-Gartenfeld, Ostallee ♦ Freitag, 29. September: Ruwer, Rheinstraße ♦ Samstag, 30. September: Pfalzel, Pfalzeler Sraße ♦ Montag, 2. Oktober: Trier-Nord, Franz-Georg-Straße Das Ordnungsamt weist ferner darauf hin, Mehr

Theater Trier – Vertrag mit Operndirektorin John aufgelöst

TRIER. Der Arbeitsvertrag mit Katharina John als Operndirektorin am Theater Trier ist nach reporter-Informationen aufgelöst worden. Vor dem Bühnenschiedsgericht in Frankfurt einigte die Stadt sich mit John auf einen Vergleich: Die Abfindung für John soll rund 30.000 Euro betragen. John hatte noch drei Jahre Vertrag in Trier bei einem Mehr

Mehr Flüchtlinge im Ausbildungs- und Arbeitsverhältnis

TRIER. Die beiden Kammern IHK und HwK, die Agentur für Arbeit und das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium sind zufrieden: Immer mehr Flüchtlinge können dank vereinter Anstrengungen in ein Ausbildungsverhältnis übernommen werden. Das teilten die Repräsentanten am Donnerstag im Rahmen eines Pressegespräches mit. Von Rolf Lorig Im vergangenen Jahr hatte es erstmals den ‟Tag Mehr

Start in einen Beruf mit Zukunft

TRIER. Nach 2.500 Stunden praktischer Ausbildung und 2.100 Stunden theoretischen Unterrichts haben sie es geschafft - 19 junge Frauen und Männer schlossen erfolgreich ihre Ausbildung an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege des Bildungsinstituts der Barmherzigen Brüder Trier ab. Nach einem von Pater Aloys Hülskamp sowie Schülerinnen und Schülern gestalteten Mehr

Das Krankenhaus und die Seniorenresidenz

Gemeinsam führen Bauherren, Partner und Politiker den traditionellen Spatenstich aus. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Die Creatio Gruppe erstellt in der unmittelbaren Nachbachschaft des Ehranger Krankenhauses eine mehrgeschossige Seniorenresidenz mit Pflegeplätzen und Wohneinheiten für betreutes Wohnen. Dafür investiert die Gruppe, die drei weitere Einrichtungen in Pölich, Wittlich und Schweich betreibt, etwa 16 Mio. Euro. Nach Auskunft des Unternehmens ist eine zweijährige Bauzeit geplant. Die wurde jetzt durch einen symbolischen Spatenstich offiziell eröffnet. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Bettensteuer – Dehoga will klagen, Leibe gelassen

Sieht der angekündigten Klage gelassen entgegen: Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD). Foto: Rolf Lorig

TRIER. Der Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) Rheinland-Pfalz will gegen die von der Stadt Trier angekündigte Bettensteuer klagen, sollte der Stadtrat am kommenden Donnerstag die geplante Steuer beschließen. Dehoga-Präsident Gereon Haumann kündigte die Klage gegenüber der Deutschen Presseagentur (dpa) an. Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD), der sich von der Steuer rund 700.000 Euro Mehreinnahmen erhofft, sieht der angekündigten Klage gelassen entgegen. “Dass es Klagen gegen die Steuer geben würde, kommt angesichts der Vorgeschichte für uns nicht überraschend. Wir halten die Satzung für rechtssicher und sehen Klagen daher gelassen entgegen. Ich gehe davon aus, dass der Stadtrat die Beherbergungssteuer am Donnerstag mit großer Mehrheit beschließen wird”, sagte Leibe auf reporter-Anfrage. Nach Auffassung des Rathauses ist der Dehoga als Verband ohnehin nicht klageberechtigt (siehe Extra). Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Politik Hinterlasse einen Kommentar

“Tankstelle unnötig wie ein Kropf”

“Auch ein verfehltes Quorum ist Demokratie!” Karl Biegel, Tankstellen-Gegner aus der CDU-Fraktion. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Klare Worte von Karl Biegel (CDU) am Donnerstagabend im Steuerungsausschuss: “Ich habe mit sehr vielen Menschen gesprochen”, sagte der Stadtrat und CDU-Chef von Euren, “und immer wieder habe ich gehört: Diese Tankstelle ist überflüssig wie ein Kropf!” Biegel gehört neben Bertrand Adams und Michael Witzel zu den aktuell drei Abtrünnigen in der CDU-Fraktion. Sie teilen nicht die Mehrheitsmeinung in der Union, die Aral-Tankstelle in der Ostallee entweder am jetzigen Standort zu erhalten oder auf das nahegelegene Stadtwerke-Gelände am Alleencenter umzusiedeln. Knapp zwei Stunden lang diskutierte der Ausschuss zum Thema – ohne Ergebnis. Allerdings nahm Dezernent Andreas Ludwig (CDU) den Auftrag mit auf den Weg, weitere Verhandlungen mit der BP-Deutschland zum möglichen Umzug auf das SWT-Gelände zu führen. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Politik 4 Kommentare

Mehr Flüchtlinge im Ausbildungs- und Arbeitsverhältnis

Beim Tag der Chancengarantie werden arbeitssuchende Flüchlinge von Arbeitsvermittlern, den Kammern und der Ausländerbehörde beraten. Fotos: Sebastian Klipp

TRIER. Die beiden Kammern IHK und HwK, die Agentur für Arbeit und das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium sind zufrieden: Immer mehr Flüchtlinge können dank vereinter Anstrengungen in ein Ausbildungsverhältnis übernommen werden. Das teilten die Repräsentanten am Donnerstag im Rahmen eines Pressegespräches mit.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Feigheit vor dem Bürger

Dass Andreas Ludwig sich ob des lieben Friedens willen von der Pro-Tanke-Sippe kaufen ließ, spricht nicht gerade für Charakterfestigkeit. Foto: Rolf Lorig

Es geht tatsächlich noch grotesker, noch peinlicher, noch absurder: Die städtische Politik ist drauf und dran, Trier wieder einmal republikweit bis auf die Knochen zu blamieren. Nur Rainer Lehnart von der SPD sowie die beiden Grünen Dominik Heinrich und Thorsten Kretzer waren am Mittwochabend offenbar Herr ihrer fünf Sinne. Die Aral-Tankstelle soll nun also vom Mittelstreifen der Allee auf das nahe SWT-Gelände umziehen (siehe nebenstehende Meldung). Dagegen ist selbst der fensterlose Hausbau der Schildbürger im berühmt-berüchtigten Schilda ein Akt hoher Intelligenz. Dezernent Andreas Ludwig (CDU) aber muss aufpassen, dass die Causa “Lagune” nicht zu seinem persönlichen Theater-Skandal wird. Das Prinzip des “Jedem wohl und keinem weh” brach bereits dem Ex-Kollegen Thomas Egger (SPD) das politische Genick. Dummheit ist vielleicht noch entschuldbar, Feigheit hingegen nicht. Ein Kommentar von Eric Thielen Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Meinung, Politik 7 Kommentare

Zeitreisen in verschiedene Jahrhunderte

In der Schatzkammer der Stadtbibliothek Trier wird gebastelt und ein eigenes Buch gestaltet. Foto: Bettina Leuchtenberg, Museumsstadt Trier

TRIER. In den Herbstferien bieten vier der fünf Museen der Museumsstadt Trier wieder spannende Angebote für Kinder an. In vergangene Jahrhunderte eintauchen, die Museen entdecken und kreativ werden, können Kinder im Rheinischen Landesmuseum Trier, dem Museum am Dom, dem Stadtmuseum Simeonstift und in der Schatzkammer der Stadtbibliothek Trier. Das Museum Karl-Marx-Haus ist ab sofort geschlossen, um eine neue Dauerausstellung einzurichten, die im kommenden Frühjahr eröffnen wird. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Theaterbilanz nicht so negativ wie befürchtet

Als gewählter Intendant war Manfred Langner zum ersten Mal zu Gast im Kulturausschuss. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Diesmal waren sich die kulturpolitischen Sprecher von CDU, SPD und UBT einig: Die Zuschauerbilanz der Spielzeit 2016/2017 ist nicht so katastrophal ausgefallen, wie man befürchtet hatte. Mehr noch: Die aktuelle Entwicklung bei der Anzahl der Abonnenten gibt Anlass zur Hoffnung. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Kultur 1 Kommentar

“Ihre Arbeit ist für die Menschen unerlässlich!”

Prominente Gäste und Gastgeber des Notfallmedizinischen Landessymposiums im Brüderkrankenhaus Trier: Hausoberer Markus Leineweber, Chefarzt Tim Piepho, Staatssekretär Randolf Stich und Oberbürgermeister Wolfram Leibe. Foto: Brüderkrankenhaus Trier

TRIER. Als eines von fünf notfallmedizinischen Zentren in Rheinland-Pfalz ist das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier besonders gewappnet für die Behandlung von Schwerstverletzten und Schwerstkranken. Am vergangenen Samstag war das Brüderkrankenhaus Gastgeber des XIII. Notfallmedizinischen Landessymposiums Rheinland-Pfalz 2017. Die Liste der Referenten und der von ihnen behandelten Themen sowie die große Zahl an Teilnehmern machte einmal mehr die Bedeutung der Notfallmedizin deutlich. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 173 174   Weiter »