Brand im Jugendamt - Anklage erhoben

TRIER. Die Staatsanwaltschaft Trier hat gegen zwei aus Trier stammende Tatverdächtige, einen 25-jährigen Mann und einen 16-jährigen Jugendlichen, Anklage wegen Diebstahls im einem besonders schweren Fall und Brandstiftung erhoben. Den Angeschuldigten wird zur Last gelegt, in der Nacht zum 21. Oktober in das Dienstgebäude des Jugendamts am Augustinerhof eingestiegen Mehr

Polizei sucht vermisste Mädchen

REGION. Die Freundinnen Aileen Denise Matur und Sandra Marlena Jurczyk haben ihr Zuhause am vergangenen Montagmorgen verlassen, um zur Schule zu fahren. Zuletzt gesehen wurden sie am Montagvormittag im Bereich der Treviris-Passage in Trier. Seither fehlt von ihnen jede Spur. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Unterstützung bei der Mehr

Tempokontrollen vom 1. bis 7. März

TRIER. In folgenden Straßen muss in der kommenden Woche nach Rathaus-Angaben mit Kontrollen der kommunalen Geschwindigkeitsüberwachung gerechnet werden. ♦ Mittwoch, 1. März: Trier-Süd , An den Kaiserthermen ♦ Donnerstag, 2. März: Zewen, Wasserbilliger Straße ♦ Freitag, 3. März: Trier-Mitte/Gartenfeld, Krahnenstraße ♦ Samstag, 4. März: Kürenz, Domänenstraße ♦ Montag, 6. März: Heiligkreuz, Im Hopfengarten ♦ Dienstag, Mehr

Schweinerei

TRIER. Goldig, putzig, niedlich, allerliebst: Im Wildgehege des Weißhauswaldes stehen Kinder vor den Zäunen und freuen sich. Ab und an fliegt ein Apfel oder ein Stück Brot hinüber zu den Schwarzkitteln. Verboten, ja, aber doch getan. Denn die kleinen Frischlinge, die sich an den Bachen, den Muttersäuen, reiben, rühren Mehr

Karl Marx soll die Massen mobilisieren

TRIER. Die Römerstadt befindet sich im Ausstellungsfieber. Noch nicht lange her, da befanden sich mehr als 250.000 Besucher auf den Spuren des römischen Kaisers Nero. Einige Jahre zuvor waren mehr als 350.000 Besucher zur großen Konstantin-Ausstelllung nach Trier gekommen. Und schon geht es weiter: Jetzt soll Karl Marx, der große, Mehr

Schweinerei

Acker oder Spielplatz? Auf BU8 in der Höhe der Fritz-von-Wille-Straße haben die Wildschweine auf dem Spielplatz ganze Arbeit geleistet. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Goldig, putzig, niedlich, allerliebst: Im Wildgehege des Weißhauswaldes stehen Kinder vor den Zäunen und freuen sich. Ab und an fliegt ein Apfel oder ein Stück Brot hinüber zu den Schwarzkitteln. Verboten, ja, aber doch getan. Denn die kleinen Frischlinge, die sich an den Bachen, den Muttersäuen, reiben, rühren Kinderherzen. Hier oben sind die Wildschweine im Gehege, gleich neben dem Streichelzoo, wo Ziegen meckern. Ein Idyll, einladend zum Sonntagsspaziergang. Alles andere als idyllisch ist das, was die freilebenden Artgenossen der Weißhaus-Schwarzkittel hingegen im Stadtgebiet anrichten. So berichten Anwohner der Tarforster Höhe von regelrechten Verwüstungen durch die Wildschweine – auch auf Kinderspielplätzen. Winzer wie Alfred Schleimer aus Olewig haben mit Zerstörungen durch das Wild zu kämpfen. Und in Kürenz dringen die Wildschweine sogar bis in die privaten Gärten vor. Der Stadtverwaltung sind die Probleme bekannt. Die Population des Schwarzwildes hat in den vergangenen Jahren extrem zugenommen. Am Mittwoch tagt dazu ein “Runder Tisch” bei der Kreisverwaltung, an dem Landwirte, Jäger und Vertreter von Forstverwaltung und Jagdbehörden das Problem erörtern. Einig sind sich alle in einem: Ohne höhere Abschussquoten ist die wachsende Population nicht in den Griff zu bekommen. Das Mainzer Forstministerium hatte bereits im Oktober 2015 höhere Abschussquoten gefordert. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Karl Marx soll die Massen mobilisieren

Sie freuen sich auf die kommene Ausstellung: Oberbürgermeister Wolfram Leibe, Staatssekretär Salvatore Barbaro und Rainer Autsd, Geschäftsführer der Karl Marx 2018 Ausstellungsgesellschaft. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Die Römerstadt befindet sich im Ausstellungsfieber. Noch nicht lange her, da befanden sich mehr als 250.000 Besucher auf den Spuren des römischen Kaisers Nero. Einige Jahre zuvor waren mehr als 350.000 Besucher zur großen Konstantin-Ausstelllung nach Trier gekommen. Und schon geht es weiter: Jetzt soll Karl Marx, der große, aber nicht von allen geliebte Sohn dieser Stadt, die Massen mobilisieren. Für den Ausstellungsbeginn im nächsten Jahr hat man sich kein beliebiges Datum ausgesucht, sondern den 5. Mai − den Geburtstag des großen Philosophen. Erste Einblicke in das kommende Geschehen gewährte eine Pressekonferenz am heutigen Dienstag. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 2 Kommentare

Körperlich fit und doch in akuter Lebensgefahr

Der Schock sitzt noch tief, doch Günter Schlesier (r.) und sein Sohn (l.) sind froh, dass dank der Notoperation durch das Team des Gefäßzentrums des Klinikums Mutterhaus, bestehend aus Petr Rodionov (l.), Ute Ballof (r.) und Christian Sprenger (nicht im Bild), der lebensgefährliche Riss in der Bauchaorta mittels einer Prothese behoben werden konnte. Foto: Kristina Kattler

TRIER. Anfang Februar muss es plötzlich sehr schnell gehen: Günter Schlesier kommt nach einem Zusammenbruch mit dem Notarzt ins Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen und muss sofort notoperiert werden. Ein jahrelang unentdecktes Aneurysma der Bauchaorta ist geplatzt und bringt den 75-Jährigen in akute Lebensgefahr. “Ich sagte noch zu meinem Sohn, dass ich mich kurz hinlegen möchte, weil ich plötzlich starke Schmerzen im unteren Rücken spürte, aber an mehr kann ich mich nicht erinnern”, so der Trierer Rentner aus Mariahof. “Dabei hatte Herr Schlesier noch Glück im Unglück. Der Notarzt war schnell vor Ort, und die Bauchaorta war an einer Stelle geplatzt, bei der die Bauchdecke verhinderte, dass das Blut in den Bauchraum läuft. Ein paar Zentimeter tiefer und er hätte wahrscheinlich nicht einmal mehr lebend das Krankenhaus erreicht“, zeigen sich die Oberärztin der Gefäßchirurgie, Ute Ballof, und Teil des Teams der Notoperation erleichtert. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Das Sicherheitskonzept für die närrischen Tage

Neben dem Hauptmarkt werden in Trier auch der Treviris-Vorplatz und der Arena-Vorplatz an Weiberfastnacht und Rosenmontag durch die Polizei videoüberwacht. Foto: Polizei Trier

TRIER. Die närrischen Tage stehen vor der Tür. Damit die Freude am bunten Treiben nicht getrübt werden kann, hat die Polizei zusammen mit dem  Ordnungsamt der Stadt Trier ein Sicherheitskonzept erarbeitet, das nun den Medien im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt wurde. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft 6 Kommentare

Recht auf Wohnraum oder maximale Rendite?

Um die 30 Besucher waren der Einladung von Corinna Rüffer ins Broadway Filmtheater gefolgt. Fotos: Rolf Lorig

TRIER/BERLIN. Wem gehört eine Stadt? Eine Frage, der der Filmemacher Andreas Wilcke in Berlin nachgegangen ist. Herausgekommen ist dabei eine 90-minütige Dokumentation mit dem vielsagenden Titel ‟Die Stadt als Beute‟ über den Wohnungsmarkt in Berlin, die auf Einladung der Trierer Bundestagsabgeordneten der Grünen, Corinna Rüffer, im Broadway Filmtheater gezeigt wurde. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 4 Kommentare

Glasverbot an Weiberfastnacht

Glasverbot an Weiberfastnacht…

TRIER. Am Donnerstag beginnt mit der “Weiberfastnacht” auch in der Trierer Innenstadt wieder die Straßenfastnacht. Damit die Narren unbeschwert Straßenkarneval feiern können, gilt am Fetten Donnerstag wieder ein Glasverbot rund um den Trierer Hauptmarkt. Die Alkoholkontrollen für Jugendliche sind ähnlich angelegt wie 2016. Für den morgigen Dienstag hat Polizeipräsident Lothar Schömann zur Pressekonferenz eingeladen, an der auch Dezernent Andreas Ludwig teilnehmen wird. Dann will die Polizei ihr diesjähriges Sicherheitskonzept für die tollen Tage vorstellen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Mr. 47 Prozent und die Zocker

Eine angeblich verschwundene E-Mail belastet CDU-Chef Udo Köhler. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Eine E-Mail kommt angeblich nicht an, ein Fraktionsvorsitzender ins Schwitzen und ein Bewerbungsverfahren in Gang: Die Trierer Union hat ihre Chaostage eingeleitet. Während sich das Kandidatenfeld für die Nachfolge des abgewählten Kulturdezernenten Thomas Egger sortiert und auf drei aussichtsreiche Bewerber reduziert, hat die CDU ein Problem. Ihre beiden Kandidaten sind beschädigt: Stadtrat Thomas Albrecht nennt sich selbst einen “Kunstbanausen”, und Thomas Schmitt, in dieser Woche präsentiert und dem Vernehmen nach Wunschkandidat der Unions-Führung, hat mit seiner politischen Vergangenheit im Saarland zu kämpfen. Von Martin Eich Mehr

Erstellt am Autor Martin Eich in Featured, Politik 18 Kommentare

Rasierklingen im Test an der Hochschule Trier

Angelo Rota vor seiner Versuchsanordnung. Fotos: Hochschule Trier

TRIER. Beim Kauf von Rasierklingen stellt sich die Frage: “Nehme ich nun die teuren oder die billigen Klingen?“ Oder: “Sind die billigen wirklich schlechter als die teuren?“ Genau mit diesen bislang ungeklärten Fragen beschäftigt sich der Maschinenbaustudent Angelo Rota unter der Betreuung von Professor Peter Böhm in seiner Bachelorarbeit im Fachbereich Technik an der Hochschule Trier. Um Verbrauchern letztendlich Klarheit in diesem Thema zu verschaffen, wurden Rasierklingen von unterschiedlichen Herstellern untersucht. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 131 132   Weiter »