70-jähriger Pilot eines Hängegleiters schwer verletzt

SERRIG. Am Freitag, 10. August, kam es zu einem Sportunfall, bei dem sich ein 70-jähriger Gleitschirmflieger aus dem Rhein-Sieg-Kreis schwer verletzte.

Nach ersten Ermittlungen und der Aussage eines Unfallzeugen startete der Pilot von der Absprungrampe in Serrig / Schöne Aussicht über das Saartal hinweg, um auf der dafür vorgesehenen Wiese nahe des Ortsteils Taben-Rodt/Hamm zu landen. Bei dem Mannöver verfehlte der Flieger den dafür vorgesehenen Bereich und landete stattdessen in dem davor befindlichen Acker.

Aufgrund der unglücklichen Aufprallsituation zog sich der Sportflieger schwerste Kopfverletzungen zu und wurde in ein Trierer Krankenhaus gebracht. Weitergehende Ermittlungen zur Unfallursache  werden vom Kriminaldienst des Polizeipräsidiums Trier übernommen. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.