ALLSTAR-Wahl: Topscorer John Bryant wechselt Seiten

Aufruf zur ALLSTAR-Wahl.

TRIER. Das ALLSTAR Game der easyCredit Basketball Bundesliga (easyCredit BBL) – es ist, die Ergebnisse lassen daran keinen Zweifel, eine Domäne der Internationals (9 Siege, 1 Niederlage). Doch dieses Jahr könnte ein 127-Kilo-Koloss das “Zünglein an der Waage“ werden: Der ehemalige Liga- und ALLSTAR-MVP John Bryant, der seit Dezember im Besitz eines deutschen Passes ist, wechselt die Seiten und steht dieses Jahr als Center des Teams “National“ zur Wahl. “Ich hoffe die Fans möchten mich auch für das Team National als ALLSTAR sehen und würde mich freuen, ein paar meiner ehemaligen internationalen Team-Kollegen einzuheizen,“ wirbt der aktuelle Top-Scorer und Top-Rebounder der BBL für seinen Platz in der Starting Five.

Am 23. März findet in der Arena Trier die 31. Auflage des ALLSTAR Games statt. MVG-Trier-Geschäftsführer Wolfgang Esser freut sich auf ein spannendes Teilnehmerfeld: “Wir hoffen natürlich, auch ein paar bekannte Gesichter wiederzusehen, die hier in Trier schon als Spieler aktiv waren. Doch egal, wie sich die ALLSTARS am Ende zusammen setzen, freuen wir uns auf die besten und spektakulärsten Korbjäger der Liga.“

Tip-Off des Highlight-Spiels ist um 20.30 Uhr. Weitere Höhepunkte des ALLSTAR Days sind der MagentaSport Dunking-Contest und der Sportwetten.de-Dreier-Contest. Ein weiterer Leckerbissen ist das NBBL ALLSTAR Game, bei dem die Top-Talente aus der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) ihr Können unter Beweis stellen.

Welche 24 Spieler für die beiden Teams auflaufen werden, obliegt den Fans und den beiden ALLSTAR-Coaches. Zunächst sind indes die Fans gefragt, die von heute an bis zum 31. Januar  (24 Uhr) über das Internet darüber befinden können, wer die jeweiligen Startformationen bilden und wer die beiden Auswahl-Coaches sein werden. Präsentiert wird das Voting von “MagentaSport“.

Diejenigen Akteure, die nach Beendigung des Fan-Votings die meisten Stimmen erhalten haben – und zwar unabhängig davon, auf welcher Position diese gelistet sind –, bilden die beiden Startformationen. Zur Wahl stehen alle Spieler, die zum Stichtag 6. Januar (15. Spieltag) mindestens zehn Minuten Einsatzzeit im Schnitt verbucht haben.

Für die Auswahl der restlichen sieben Spieler pro Team zeichnen die gewählten ALLSTAR-Coaches verantwortlich.

Folgende Trainer stehen zur Abstimmung:

National: Ingo Freyer (GIESSEN 46ers), Björn Harmsen (Science City Jena), Thorsten Leibenath (ratiopharm ulm), Frank Menz (Basketball Löwen Braunschweig), Denis Wucherer (s.Oliver Würzburg), Mladen Drijencic (EWE Baskets Oldenburg).

International: Aito Garcia Reneses (ALBA BERLIN), Dejan Radonjic (FC Bayern München), Raoul Korner (medi bayreuth), Predrag Krunic (Telekom Baskets Bonn), John Patrick (MHP RIESEN Ludwigsburg), Johan Roijakkers (BG Göttingen), Ainars Bagatskis (Brose Bamberg), Gordon Herbert (FRAPORT SKYLINERS), Pedro Calles (RASTA Vechta), Dan Panaggio (Eisbären Bremerhaven), Aleksandar Scepanovic (Mitteldeutscher BC), Tuomas Iisalo (HAKRO Merlins Crailsheim).

Wer den ALLSTAR Day 2019 nicht verpassen möchte, der sollte sich rechtzeitig Tickets sichern. Diese sind über das Internet oder über die Hotline 0651/97 90 777 erhältlich. Darüber hinaus können Tickets über alle Ticket Regional Vorverkaufsstellen erworben werden. Die Preise für die Sitzplätze liegen zwischen 25 und 50 Euro (inklusive Vorverkaufsgebühr). Das VIP-Ticket ist für 175 Euro erhältlich und beinhaltet einen Sitzplatz der besten Kategorie, einen VIP-Parkplatz sowie ein reichhaltiges VIP-Catering. Ebenfalls im VIP-Ticket enthalten: die passive Teilnahme am morgendlichen Training sowie ein Meet & Greet mit den ALLSTAR’s.

Weitere Informationen zum ALLSTAR Day finden sich hier.

Die Ticketpreise (inklusive Vorverkaufsgebühr):

Preise (inkl. Gebühren):

• VIP: 175,00 €
• Kat. 1: 50,00 €
• Kat. 2: 40,00 €, ermäßigt 35,00 €
• Kat. 3: 30,00 €, ermäßigt 25,00 €
• Rollstuhlfahrer-Plätze (inkl. Begleitperson) sind unter der telefonischen Hotline buchbar:
0651 / 97 90 777, Montag bis Samstag 9.00 bis 20.00 Uhr

Ermäßigt: Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre, Studenten, Behinderte
Eintritt frei: Kinder bis einschl. 4 Jahre, ohne Sitzplatzanspruch (tr)


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.