Ausstellung: Zwischen Wäldern und Insekten

Faszination Natur – eine Makrofotografie von Alain Schumacher

TRIER. Am Freitag, 19. Januar, veranstaltet der Kunst- und Kulturverein am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier um 19.30 Uhr eine Vernissage mit Kunstwerken von Hedi Westram sowie Fotografien von Alain Schumacher. Im Rahmen der Ausstellung verbinden sich zwei Mottos: “Porträts unserer Insekten“ und “Natur-Nah“. Zur Eröffnung sind alle Kunstinteressierten herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Die Natur im Fokus – ab dem 19. Januar präsentieren Malerin Hedi Westram und Fotograf Alain Schumacher gemeinsam ihre Werke im Ausstellungsflur des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder Trier. Haben beide Künstler schließlich eine Leidenschaft für die Natur und deren Lebewesen. Der gebürtige Luxemburger Alain Schumacher zeigt überwiegend Nahaufnahmen verschiedener Insekten. Passend dazu bringt die 1961 in Trier geborene Hedi Westram Kunstwerke mit Darstellungen von Landschaften sowie Flora und Fauna des Waldes mit – frei nach dem Motto “Natur-Nah“. Die Gemälde fertigte die Künstlerin überwiegend in Öl und Acryl an.

Ein Eisvogel – Teilansicht eines Gemäldes von Hedi Westram

Von 1990 bis 1995 belegte Hedi Westram bei Bruno Molitor und Herbert Holzing Zeichen- und Aquarellkurse. Nach diesen und während weiterer Kurse entwickelte die Künstlerin ihren eigenen Malstil, so dass sie 1998 ihr Atelier in Prümzurlay eröffnete. Zudem ist Hedi Westram seit 2003 als Dozentin für Erwachsenen- und Kindermalkurse tätig sowie seit 1995 Mitglied des Kunstkreises Beda in Bitburg. “Mein Anliegen ist es, den Betrachtern meiner Werke die Schönheit und Einzigartigkeit der Natur anschaulich zu vermitteln“, so Hedi Westram.

Auch der zweite Aussteller, der 1948 geborene Luxemburger Alain Schumacher, hat eine enge Verbindung zur Natur. Bei seiner Berufswahl zwischen Informatik und Fotografie entschied sich Alain Schumacher für die Informatik, die jedoch viel Zeit in Anspruch nahm und dem seit seiner Jugend begeisterten Fotografen eine intensive Beschäftigung mit seiner Leidenschaft kaum möglich machte. Vor zehn Jahren erwarb Alain Schumacher mit seiner Frau jedoch die alte Schule in Weidingen (Südeifel). In der naturnahen Umgebung nahm er sich wieder die Zeit für die Fotografie und besonders für das Ablichten verschiedener Insekten, die dort zuhauf zu finden sind. Mit seinen Bildern versuche er den spezifischen Charakter der kleinen Lebewesen zu zeigen und seine Wertschätzung gegenüber denselben auszudrücken, so Alain Schumacher.

Nach der Eröffnung sind die Werke von Hedi Westram und die Fotografien von Alain Schumacher noch bis zum 2. März 2018 im Ausstellungsflur des Brüderkrankenhauses zu sehen. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.