trier reporter

“Günstige Energiepreise langfristig sichern”

Volle Energie für Schweich (von links nach rechts): Stefan Poth, Thomas Speckter, Christine Seiler von den SWT haben zusammen mit Uwe Reichert, Michael Heinz und Johannes Heinz vom Gewerbeverband Schweich die Weichen für die Zusammenarbeit gestellt. Foto: SWT

Volle Energie für Schweich (von links nach rechts): Stefan Poth, Thomas Speckter, Christine Seiler von den SWT haben zusammen mit Uwe Reichert, Michael Heinz und Johannes Heinz vom Gewerbeverband Schweich die Weichen für die Zusammenarbeit gestellt. Foto: SWT

TRIER. Für rund 150 Betriebe aus Schweich ist es ab sofort lohnenswert, ihre Energieverträge auf den Prüfstand zu stellen. Über ihre Mitgliedschaft im Gewerbeverband Schweich profitieren sie von günstigen Strom- und Erdgaspreisen. Der Verband hat eine Kooperation mit den Stadtwerken Trier (SWT) unterschrieben, die den Mitgliedern günstige Konditionen für mehrere Jahre sichert. Johannes Heinz, der Vorsitzende des Gewerbeverbandes, ist von den Vorteilen überzeugt: “Energiekosten nehmen einen immer größeren Anteil bei den Betriebskosten ein. Mit dieser Kooperation schaffen wir eine wichtige Grundlage dafür, dass Schweich auch in Zukunft eine attraktive Einkaufsstadt bleiben wird.” Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Elfter Lebensmitteltag an der Hochschule

Zum elften Mal richtete die Hochschule ihren Lebensmitteltag aus.

Zum elften Mal richtete die Hochschule ihren Lebensmitteltag aus.

TRIER. In der vergangenen Wiche hat die Fachrichtung Lebensmitteltechnik der Hochschule Trier zum elften Mal den Trierer Lebensmitteltag aus. In diesem Jahr stand er unter dem Thema “Food Innovationen – Produkte – Verfahren –Analysen”. Der Tag stand unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Marc Regier, der zusammen mit dem Präsidenten der Hochschule, Prof. Dr. Norbert Kuhn, die zahlreichen Teilnehmer begrüßte und die Tagung eröffnete. Mit einem Übersichtsvortrag zu aktuellen Foodtrends führte Hanni Rützler in das Thema ein und zeigte mögliche Szenarien auf, wie Innovationen im Lebensmittelsektor zum Fortschritt beitragen können. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Offenes WLAN in Trier – Antrag von CDU und SPD

TRIER. Zur kommenden Stadtratssitzung am 19. Mai legen CDU und SPD einen gemeinsamen Antrag für ein offenes und kostenloses WLAN in der Trierer Innenstadt vor. Demnach soll der Rat die Verwaltung beauftragen, “ein Konzept für die Einführung eines kostenfreien, öffentlich zugänglichen WLAN-Netzwerkes zu erstellen, welches schwerpunktmäßig die Trierer Fußgängerzone sowie die öffentlichen Plätze abdeckt”. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

“An die Ränder gehen”

TRIER. Menschen am Rande der Gesellschaft nimmt Renovabis in seiner diesjährigen Pfingstaktion in den Blick. Der Trierer Bischof Dr. Stephan hat dazu aufgerufen, die Arbeit der Solidaritätsaktion der deutschen Katholiken mit den Menschen in Mittel- und Osteuropa durch ein Gebet und eine großzügige Spende bei der Kollekte am Pfingstsonntag (24. Mai) zu unterstützen. Der Aufruf zur Pfingstaktion unter dem Leitwort “An die Ränder gehen! Solidarisch mit ausgegrenzten Menschen im Osten Europas” wurde in den Gottesdiensten im Bistum Trier am 17. Mai verlesen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Bolivien-Hilfe − Hosen, Hemden, Hüte

TRIER. Am Samstag, 30. Mai, wird wieder die Straßensammlung der Bolivienpartnerschaft der Katholischen Jugend im Bistums Trier von rund 3.000 Jugendlichen und jungen Erwachsenen durchgeführt. Sie findet statt in der Stadt Trier und in den Landkreisen Trier-Saarburg, Bernkastel-Wittlich, Cochem-Zell, Bitburg-Prüm und Vulkaneifel. Ab 9 Uhr sind die Ehrenamtlichen zugunsten der Bolivienpartnerschaft unterwegs und sammeln die bereitgestellten Kleiderspenden ein. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

“Alle Zeichen auf Grün” − Neue TBB auf Kurs in Richtung ProA

Der Profibasketball in Trier soll durch die neue Gesellschaft "Trierer Ballsportbewegung" gerettet wedren. Foto: Thewalt

Der Profibasketball in Trier soll durch die neue Gesellschaft “Trierer Ballsportbewegung” gerettet werden. Foto: Thewalt

TRIER. Die Weichen für die Zukunft des Trierer Profibasketballs sind gestellt. Eine neue Gesellschaft, die Trierer Ballsportbewegung, will den Spielbetrieb übernehmen und mit einem neuen strukturellen Konzept in der ProA (2. Liga) starten. Ein entsprechender Lizenzantrag wurde fristgerecht eingereicht. Grundvoraussetzung für die Erteilung der Spielberechtigung ist jedoch, dass das Teilnahmerecht auf den neuen wirtschaftlichen Träger übertragen wird. Die Entscheidung darüber fällt in der Mitgliederversammlung der ProA-Ligisten Ende Mai. Aktuell sind 15 der nominell 16 Plätze in der zweiten Bundesliga vergeben, eine einfache Mehrheit reicht bei der Abstimmung aus. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft 1 Kommentar

“Eine übergreifende Vision für das Bistum”

In der Kirche der Jugend X-ground in Koblenz haben die rund 280 Synodalen ihre Beratungen bei der vierten Vollversammlung aufgenommen. Foto: Bistum Trier

In der Kirche der Jugend X-ground in Koblenz haben die rund 280 Synodalen ihre Beratungen bei der vierten Vollversammlung aufgenommen. Foto: Bistum Trier

KOBLENZ/TRIER. Bei der vierten Vollversammlung der Trierer Bistumssynode in Koblenz geht es seit dem 14. Mai um nichts weniger als die Zukunft der Kirche im Bistum: Rund 280 Frauen und Männer haben ihre Beratungen in der Kirche der Jugend X-ground im Koblenzer Rauental aufgenommen. Bei der Begrüßung der Synodalen sagte der Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann, die vierte Vollversammlung sei mit Spannung erwartet worden, denn hier würden nun ganz konkret Weichen für die Zukunft der Kirche gestellt. Er danke allen Synodalen für die Disziplin und den großen Arbeitseinsatz seit der letzten Vollversammlung in Saarbrücken. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

IDAHOT – “Kein Platz für Homo- und Transphobie”

Bunte Luftballons gegen Homophobie. Foto: Schmit-Z

Bunte Luftballons gegen Homophobie. Foto: Schmit-Z

TRIER. Unter dem Motto “Liebe ist Liebe” findet am 17. Mai der internationale Tag gegen Homo- und Transphobie (IDAHOT) statt. An diesem Tag gehen Lesben, Schwule, Bi- und Transsexuelle (LGBT) auf die Straße, um für ihre Rechte und gegen Diskriminierungen zu demonstrieren. Mit dem Motto wollen die Veranstalter darauf aufmerksam machen, dass Liebe zwischen gleichgeschlechtlichen Paaren die gleiche ist wie zwischen heterosexuellen Menschen. Am kommenden Sonntag, 17. Mai, startet um 15 Uhr an der Porta Nigra ein von QueerNet Rheinland-Pfalz und SCHMIT-Z Trier organisierter Flashmob gegen Homo- und Transphobie. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar