trier reporter

Dreyer: “Die Porz ist Kulturgut”

Zu Gast in Speicher: Dreyer, Jensen, Barley und der Präsident der Trierer Viezbrüder Hanspitt Weiler. Foto: Harald Tittel

Zu Gast in Speicher: Dreyer, Jensen, Barley und der Präsident der Trierer Viezbrüder Hanspitt Weiler. Foto: Harald Tittel

SPEICHER. “Die Viezporz ist Kulturgut und ich bin sehr froh, dass sie erhalten bleibt”, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer am Samstag bei einem Besuch der Kunstkeramischen Werkstätten Gebrüder Plein in Speicher. Das Familienunternehmen produziere seit mehr als 45 Jahren die Porze, aus denen traditionell der Viez getrunken werde. “Mit der Neuregelung der Mess- und Eichverordnung, die am Freitag im Bundesrat beschlossen wurde, ist die Zukunft der Gefäße und damit auch die Produktion der Gebrüder Plein gesichert”, so die Ministerpräsidentin. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Kommentare deaktiviert für Dreyer: “Die Porz ist Kulturgut”

Fünf weitere Betriebe für barrierefreies Bauen qualifiziert

TRIER. Fünf weitere Betriebe können nach dem Besuch des Workshops “Barrierefreies Bauen und Wohnen” im Umweltzentrum (UWZ) der Handwerkskammer Trier jetzt mit dem Markenzeichen “Generationenfreundlicher Betrieb – Service & Komfort” werben. Mit den jüngst zertifizierten Unternehmen Köhler Fliesen & Design (Dreis), Gerhardy Haustechnik (Gerolstein), Leysser GmbH (Idar – Oberstein), Leysser S.A. (Foetz/Luxemburg), Philipp Heizung – Umwelttechnik – Sanitär (Herl) stieg die Anzahl der Markenzeichenträger in der Region auf insgesamt 39. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Kommentare deaktiviert für Fünf weitere Betriebe für barrierefreies Bauen qualifiziert

Schutzmutter statt Mutterschutz – Führung im Stadtmuseum

TRIER. An Mutterschutz war für Maria nicht zu denken. Unmittelbar vor der Geburt musste die junge Frau eine anstrengende Reise nach Bethlehem hinter sich bringen, musste nach der Geburt nach Ägypten fliehen und ihren Sohn unter schwierigsten Bedingungen groß ziehen. Über die vielfältigen Aufgaben, die damit verbunden waren, schweigt sich die Bibel weitgehend aus – dies übernahm jedoch die Kunst für sie. In ihr wird Maria zur Königin des Himmels, Frau der Apokalypse, wird zur Trösterin, Heilerin und Wegweiserin zu Gott. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Kommentare deaktiviert für Schutzmutter statt Mutterschutz – Führung im Stadtmuseum

24 Türchen für den guten Zweck

TRIER. Cicely Sauders gilt als eine der Begründerinnen der modernen Hospizbewegung. Ihr berühmter Ausspruch “Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben” ist auch das Leitbild des Trierer Hospiz Vereins, der sich 1996 als bürgerschaftliches Projekt von Ehrenamtlichen gründete. Zu seinen Gunsten findet am kommenden Sonntag, 30. November, von 14 bis 16 Uhr eine Charity-Aktion statt. Und was könnte da im Sinne Cicely Saunders besser passen als der Verkauf eines Adventskalenders? Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Kommentare deaktiviert für 24 Türchen für den guten Zweck

Dreyer und Barley beim Viez-Plein

Bereits im September hatte Gabriel verkündet: "Die Porz bleibt, wie sie ist!"

Bereits im September hatte Gabriel verkündet: “Die Porz bleibt, wie sie ist!”

TRIER. Auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Katarina Barley besucht Ministerpräsidentin Malu Dreyer am kommenden Samstag die Gebrüder Plein in Speicher. Das Familienunternehmen produziert seit über 45 Jahren die Viezporz. Dreyer und Barley hatten sich für den Erhalt des traditionellen Gefäßes eingesetzt. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Kommentare deaktiviert für Dreyer und Barley beim Viez-Plein

Rüffer: “Erheblicher Nachholbedarf”

TRIER. Als Reaktion auf die Ankündigung des Bundesarbeitsministeriums, die Inklusionsinitiative der Trierer Arbeitsagentur mit 1,5 Millionen Euro zu fördern, fordert die Bundestagsabgeordnete der Grünen, Corinna Rüffer, das Vermittlungscoaching nachhaltig zu verankern. “Es ist sehr erfreulich, dass der vor Monaten zugesagte Bewilligungsbescheid nun auch förmlich der Trierer Arbeitsagentur vorliegt. Für die 150 Personen, die im Rahmen des Projekts dann ein individuelles Vermittlungscoaching erhalten werden, ist das sicher eine sehr gute und begrüßenswerte Maßnahme”, so Rüffer. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Kommentare deaktiviert für Rüffer: “Erheblicher Nachholbedarf”

Gesetz zur Transparenz – Die neue Pflicht der Verwaltung

Das Beteiligungsverfahren zum neuen Transparenzgesetz.

Das Beteiligungsverfahren zum neuen Transparenzgesetz.

MAINZ/TRIER. Die Landesregierung bringt ein Transparenzgesetz auf den Weg. Der Ministerrat unter Leitung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat dazu in seiner Sitzung am Dienstag beraten. “Die Landesregierung setzt damit ein zentrales Vorhaben dieser Legislaturperiode um. Wir wollen politische Entscheidungen nachvollziehbarer machen und die demokratische Meinungsbildung fördern. Je mehr Informationen die Bürgerinnen und Bürger haben, desto bessere Möglichkeiten zum Mitreden und Mitgestalten gibt es. Das ist gelebte Demokratie, wie ich sie mir vorstelle. Unser Ziel heißt mehr Transparenz und Offenheit in einer modernen und effizienten Landesverwaltung”, erklärt die Ministerpräsidentin. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Politik Kommentare deaktiviert für Gesetz zur Transparenz – Die neue Pflicht der Verwaltung

Kunst in Trier-West – Mancke gewinnt Wettbewerb

Künstler Christoph Mancke (2. v. r.) präsentiert mit Baudezernentin Simone Kaes-Torchiani (2. v. l.) sowie Elke Saleh und Mohsen Khosravi von der Gebäudewirtschaft seinen Siegerentwurf von "Kunst am Bau". Die Geschäftsführerin des Jobcenters, Marita Wallrich (rechts) freut sich auf die Realisierung.

Künstler Christoph Mancke (2. v. r.) präsentiert mit Baudezernentin Simone Kaes-Torchiani (2. v. l.) sowie Elke Saleh und Mohsen Khosravi von der Gebäudewirtschaft seinen Siegerentwurf von “Kunst am Bau”. Die Geschäftsführerin des Jobcenters, Marita Wallrich (rechts) freut sich auf die Realisierung. Foto: Presseamt Stadt Trier

TRIER. Eine Treppe, die in die Luft ragt. Scheinbar ins Nichts. Nach der letzten Stufe ein kleines Plateau, von welchem man eine ganz andere Perspektive einnimmt und den Gedanken freien Lauf lassen kann. Diese Skulptur des Lünebacher Künstlers Christoph Mancke wurde bei dem städtischen Wettbewerb “Kunst am Bau” von der Jury auf den ersten Platz gewählt. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Kommentare deaktiviert für Kunst in Trier-West – Mancke gewinnt Wettbewerb