trier reporter

Nach dem Sturm – Verbraucherberatung rät

Der Versicherer wird mitteilen, ob Betroffene selbst einen Handwerker beauftragen sollen oder ob die Versicherung erst jemand vorbeischicken will. Foto: Jan Mallander

TRIER. Der Sturm der letzten Tage hat erhebliche Schäden angerichtet. Betroffene sind auf schnelle Hilfe durch ihre Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung angewiesen. Sturmschäden sind ab Windstärke 8 abgesichert, darauf weist die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V. hin. Schäden an Haus, Dach, Fenster oder Keller können etwas für die Wohngebäudeversicherung sein. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Für einen Tag Straßenkind in Trier

TRIER. Straßenkind für einen Tag: Diesen “Sichtwechsel“ erleben Schüler der Klassen 7a und 7b des Dietrich Bonhoeffer Gymnasiums Schweich am 18. Januar in der Trierer Innenstadt. Begleitet wird diese Aktion von Lehramtsstudierenden der Universität Trier. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Aus dem Standesamt

TRIER. Vom 14. Dezember 2017 bis 3. Januar 2018 wurden beim Standesamt 111 Geburten, davon 40 aus Trier, 41 Eheschließungen und 97 Sterbefälle, davon 54 aus Trier, beurkundet. (tr)

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Infobriefe zur Verkehrsbefragung werden verschickt

TRIER. Trierer Haushalte, die mittels einer Zufallsstichprobe ausgewählt wurden, erhalten in den kommenden Tagen Post aus dem Rathaus. Sie werden gebeten, sich an einer Verkehrsbefragung zu beteiligen. Mit der Umfrage, bei der die Stadt mit der Technischen Universität Dresden zusammenarbeitet, soll unter anderem der aktuelle “Modal Split“, also der Anteil der verschiedenen Verkehrsmittel am Gesamtaufkommen, ermittelt werden. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Festakt 60 Jahre Stadtbibliothek Weberbach

TRIER. Vor gut 60 Jahren wurde der Neubau der Trierer Stadtbibliothek an der Weberbach eröffnet. Der Entwurf des markanten Gebäudes stammt von dem renommierten Architekten Alfons Leitl (1909-1975), der der Bauhaus-Tradition zugewiesen wird. In Trier stammen von ihm außerdem die Entwürfe für die Kreisverwaltung am Mustor, das Mercure-Hotel an der Porta Nigra, die neue Synagoge an der Kaiserstraße sowie die Kirche St. Valerius in Feyen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Sturm: Hauptfriedhof vorübergehend geschlossen

TRIER. Durch die Sturmböen in der Nacht zum Mittwoch sind in Trier unter anderem zwei Nadelbäume auf dem Hauptfriedhof umgestürzt. Um die Schäden beseitigen zu können, muss der Hauptfriedhof heute vorübergehend geschlossen werden. Das städtische Grünflächenam geht davon aus, dass der Hauptfriedhof am Donnerstag wieder geöffnet ist. (tr)

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Alles Gute für 2018!

Alles Gute für 2018!

TRIER. Das Ende eines Jahres steht vor der Tür, das neue Jahr ist greifbar nahe. Was wird das Jahr 2018 uns bringen? Einiges, wie die große Ausstellung zu Ehren des Trierer Philosophen Karl Marx, ist uns heute schon bekannt. Es wird zweifellos ein weiteres Jahr mit großen Herausforderungen werden. Für die Kommunal-, die Landes- und die Bundespolitik. Und natürlich auch für jeden einzelnen Bewohner dieser Stadt. Es kommt nicht von ungefähr, dass zum Jahreswechsel selbst nüchtern denkende Menschen einen (verstohlenen) Blick in die jetzt zahlreich vertretenen Horoskope werfen. Wir alle hoffen darauf, dass es ein gutes Jahr für uns wird. Dass sich unsere Hoffnungen und Wünsche erfüllen, dass wir gesund bleiben und unser Glück finden.

Und genau das wünscht Ihnen allen die Redaktion des reporters. Bleiben Sie uns auch in 2018 gewogen!

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Mehr als 2.600 Sternsinger sorgen für segensreiche Premiere

Zusammen mit Bischof Ackermann stellt sich ein Teil der Sternsinger vor der Porta Nigra den Fotografen. Foto: Bistum

TRIER. Die Porta Nigra ist das bekannteste Wahrzeichen Triers und war am heutigen Freitag die perfekte Kulisse für den Zug der Sternsinger durch die älteste Stadt Deutschlands: Mehr 2.600 Kinder und Jugendliche feierten dort die Eröffnung der 60. Aktion Dreikönigssingen. Das Bistum Trier war zum ersten Mal Gastgeber der bundesweiten Auftaktveranstaltung. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar