Autos in Trier-Nord aufgebrochen

TRIER. Ob ein Zusammenhang besteht, prüft die Polizei bei fünf Auto-Aufbrüchen, die am gestrigen Dienstag gemeldet worden waren. Die Polizei sucht Zeugen und rät, keine Wertgegenstände im Auto zu lassen.

Zwischen dem 5. und 10. Januar verschafften sich die Täter an drei Fahrzeugen in der Thyrsusstraße Zugang. In einem der Fälle entwendeten sie den Fahrzeugschein. In den beiden anderen Fällen wurde hingegen nichts gestohlen.

Zwischen dem 9. und 10. Januar öffneten Unbekannte mit Drähten nach bisherigem Kenntnisstand ein Fahrzeug, das in der Straße “An der Feldport” geparkt war. In diesem Fall wurde ein geringer Bargeldbetrag entwendet.

Am 10. Januar schlugen die Täter die Scheibe der Fahrerseite eines Autos am Zurlaubener Ufer ein und entwendeten eine Sporttasche mit Sportkleidung.

Die Polizei prüft aufgrund der räumlichen und zeitlichen Nähe einen Täterzusammenhang. Sie rät, keine Wertgegenstände in geparkten Fahrzeugen zu lassen, und bittet Zeugen, sich zu melden – Telefon: 0651/9779-2451 bzw. -0. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.