Bachs Johannes-Passion erklingt im Trierer Dom

Der Trierer Domchor.

TRIER. Die Uraufführung fand wahrscheinlich am Karfreitag des Jahres 1724 in Leipzig statt – an Palmsonntag, 9. April, 18 Uhr, erklingt sie im Trierer Dom: die Johannespassion von Johann Sebastian Bach. Unter der Leitung von Domkapellmeister Prof. Thomas Kiefer musizieren der Trierer Domchor, der Kathedraljugendchor Trier, der Institutschor Kirchenmusik der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und das Barockorchester L’arpa festante. Michael Feyfar übernimmt den Part des Evangelisten, Günter Haumer ist als Christus zu hören. Weitere Solisten sind Elisabeth Scholl (Sopran), Bettina Ranch (Alt), Erlend Tvinnereim (Tenor) sowie Simon Bailey (Bass).

Karten für das Konzert sind ab sofort in der Dominformation Trier (Liebfrauenstraße 12/Ecke Domfreihof), an den bekannten Vorverkaufsstellen und unter ticket-regional.de erhältlich (34/24/14 Euro, ermäßigt 29/19/9 Euro, inklusive Vorverkaufsgebühr).

Weitere Informationen gibt es bei der Dommusik Trier, Telefon: 0651/7105-379, E-Mail: dommusik@bistum-trier.de und unter dommusik-trier.de. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.