Barley: “Grünes Licht für Modellprojekte in Trier”

TRIER/BERLIN. Die Stadt Trier ist für das Bundesprogramm “Jugend stärken im Quartier” ausgewählt worden. Das teilt die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Katarina Barley mit. Nach Auswertung von 220 Interessenbekundungen hat sich Trier durchgesetzt und kann jetzt konkrete Projekte beantragen.

“Die Stadt Trier kann ab Januar 2015 Modellprojekte starten. Das Programm richtet sich an Jugendliche zwischen zwölf und 26 Jahren und soll den Übergang von der Schule in den Beruf durch aufsuchende Jugendsozialarbeit und einfach zugängliche Beratung erleichtern”, so Barley. In Projekten werden Team- und Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Selbstorganisation gestärkt und gleichzeitig das Wohnumfeld und das nachbarschaftliche Miteinander verbessert. Barley weist zudem auf die Aufstockung der Bundesmittel für das Programm “Soziale Stadt” schon im Haushalt 2014 von 40 auf 150 Millionen Euro hin: “Die Erhöhung der Mittel für Soziale Stadt war eine wichtige sozialdemokratische Forderung in den Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und CDU/CSU, die wir umgehend umgesetzt haben. Das kommt auch Trier zu Gute.” (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Kommentare deaktiviert für Barley: “Grünes Licht für Modellprojekte in Trier”