Brand löschte sich selbst

TRIER. Zu einem Brand wurde die Feuerwehr am Mittwochmorgen in eine Gaststätte in der Glockenstraße gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Feuer allerdings schon gelöscht.

Irgendwann in der Nacht sei es in einem Verbindungsraum zur angrenzenden Küche zu einem Vollbrand gekommen, teilte Einsatzleiter Jörg Roskopf auf Anfrage mit. Durch die hohe Temperatur platzte eine Wasserleitung, die dann das Feuer in der Folge selbsttätig löschte. “Bei unserem Eintreffen mussten wir die Räumlichkeiten lediglich noch entlüften”, so der Einsatzleiter. Die Ursache des Brandes wird aktuell noch von der Kriminalpolizei ermittelt.

Im Einsatz waren 26 Einsatzkräfte: die Berufsfeuerwehr mit Lösch- und Rettungsfahrzeugen von beiden Brandwachen sowie ein Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Olewig. (-flo-)


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.