Sterntaler-Markt - alles... Außer gewöhnlich

TRIER. Nach dem großen Erfolg des Sterntaler Weihnachtsfestes im Brunnenhof im Jahr 2016 lädt die Kulturkarawane auch dieses Jahr wieder vom 1. bis zum 3. Dezember zum entspannten Weihnachtsflanieren in den historischen Gemäuern direkt an der Porta Nigra ein. Über 30 regionale und überregionale Aussteller präsentieren ihre mit Liebe handgemachten Mehr

Frau bestiehlt Rentnerin und hebt Geld ab

TRIER. Nachdem einer 92-jährigen Rentnerin am 24. August auf dem Weg vom Trierer Hauptmarkt zu einem Lebensmittelgeschäft in der Treviris-Passage die Geldbörse aus ihrem Rollator entwendet und anschließend Bargeld mit ihrer EC-Karte abgehoben worden war, fahndet die Polizei nun öffentlich nach einer unbekannten Frau. Die damals 92-Jährige war auf dem Mehr

Der wohl musikalischste Weihnachtsmarkt der Nation

TRIER. Es wird mit drei Wochen der bisher kürzeste Trierer Weihnachtsmarkt: Am Montagmorgen, 27. November, öffnen um 10.30 Uhr auf dem Hauptmarkt und dem Domfreihof die 92 Stände des 38. Trierer Weihnachtsmarktes. Die offizielle Eröffnung ist aber erst einen Tag später, am Dienstag um 17 Uhr, im Rahmen einer Mehr

Barley: "Übernehmen Aufgabe in Führung der Opposition"

TRIER/BERLIN. Nach dem Scheitern der Sondierungsgespräche hin zu einem "Jamaika"-Bündnis aus CDU, FDP und Grünen geht in Berlin das politische Tauziehen zwischen den Parteien weiter. Zu aktuellen Debatte äußert sich nun auch die Trierer Bundestagsabgeordnete und geschäftsführende Arbeits- und Familienministerin Katarina Barley (SPD): "Die SPD hat in den letzten Mehr

Fit von der Ferse bis zum Zeh

TRIER. "Woraus besteht der Fuß überhaupt?", und "Warum sollten wir unsere Fußgesundheit früh fördern?" Bei der Aktion "Zeigt her Eure Füße!" des Berufsverbandes für Orthopädie und Unfallchirurgie erhielten Schülerinnen und Schüler der Trierer Egbert-Grundschule auf spielerische Weise Antworten auf Fragen rund um die Fußgesundheit. Die Abteilung für Orthopädie des Mehr

gesellschaft

Der wohl musikalischste Weihnachtsmarkt der Nation

Sarah Schmitt, die deutsche Glühweinkönigin, und Veranstalterin Angela Bruch präsentieren vor stimmungsvoller Kulisse die neuen Glühweinbecher. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Es wird mit drei Wochen der bisher kürzeste Trierer Weihnachtsmarkt: Am Montagmorgen, 27. November, öffnen um 10.30 Uhr auf dem Hauptmarkt und dem Domfreihof die 92 Stände des 38. Trierer Weihnachtsmarktes. Die offizielle Eröffnung ist aber erst einen Tag später, am Dienstag um 17 Uhr, im Rahmen einer großen Feier. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Perspektivwechsel in der Ökumene

Bischof Ackermann übergibt das Evangeliar an Präses Rekowski.

TRIER. Die Frage nach der Zukunft der Ökumene nach dem Ende des Jubiläumsjahrs zu 500 Jahre Reformation hat im Mittelpunkt des ökumenischen Buß- und Bettagsgottesdienstes in der Evangelischen Kirche zum Erlöser, der Konstantin-Basilika in Trier gestanden. Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, und der Trierer Bischof Stephan Ackermann, die den Gottesdienst vor rund 450 Gläubigen gemeinsam gestalteten, sprachen sich für einen Perspektivwechsel in der Ökumene aus. Anschließend unterzeichneten die beiden leitenden Geistlichen ein “Ökumenisches Wegzeichen”. Darin bekräftigen rheinische Kirche und Bistum Trier ihren Willen, das gewachsene Miteinander der Konfessionen weiter zu vertiefen und angesichts großer gesellschaftlicher und kirchlicher Umbrüche ihre ökumenische Zusammenarbeit zu verstärken. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Wenn das Herz schwach wird

Die Referenten des Herzseminars im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier. Foto: Brüderkrankenhaus

TRIER. Jährlich sterben hierzulande etwa 45.000 Menschen an einer Herzschwäche. Die Herzinsuffizienz ist zudem der häufigste Grund für eine Einweisung ins Krankenhaus. Am vergangenen Samstag stand das schwache Herz im Mittelpunkt einer Patienteninformationsveranstaltung im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier. Experten informierten über Möglichkeiten, die Herzinsuffizienz zu behandeln und gaben nützliche Tipps, wie man deren Entstehen entgegenwirken kann. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Baudezernent Ludwig und die Marx-Statue in Peking

Ein spannendes Größenverhältnis. Fotos: Presseamt

TRIER/PEKING. Der Trierer Baudezernent Andreas Ludwig hat heute im Atelier des chinesischen Bildhauers Wu Weishan das Modell der Marx-Statue besichtigt, die im Marx-Jahr 2018 als Geschenk der Volksrepublik China in Trier aufgestellt wird. Bezahlt wird die Reise für zwei Personen (Ludwig und Begleitung) offensichtlich von der Stadt. Dies ergab die reporter-Nachfrage vom heutigen Mittwoch im Rathaus (siehe Ergänzung unten). Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft 5 Kommentare

28 Weingüter im Januar beim Weinforum Mosel

Kammerpräsident Norbert Schindler, Weinbauamtsleiterin Jutta Schneider, Weinbaupräsident Rolf Haxel und Geschäftsführer Ansgar Schmitz freuen sich auf das Weinforum Mosel im Januar. Foto: Moselwein e.V.

TRIER. Der Kartenvorverkauf für eine der beliebtesten Weinveranstaltungen im Anbaugebiet Mosel beginnt am kommenden Samstag, 25. November, um 9 Uhr. Die Eintrittskarten für das Weinforum Mosel 2018 sind ab diesem Termin über die Internetplattform von Ticket Regional sowie deren Verkaufsstellen erhältlich. Unter der Telefonnummer 0651 9790777 gibt es auch Auskünfte, in welchen Geschäften und Vorverkaufsstellen Interessierte über Ticket regional Eintrittskarten direkt kaufen und ausdrucken lassen können. Das teilten Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz und Moselwein e.V. in einem Pressegespräch in Trier mit. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

“Eine Unterversorgung an Hebammen im Umkreis”

Hebamme Sabine Thul arbeitet als angestellte Hebamme im Klinikum Mutterhaus. Hier betreut sie gerade Petya Budinova-Rubick und ihre kleine Tochter Viktoria. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Das Thema ist nicht neu, doch weil noch keine tiefgreifende Lösung gefunden wurde, beschäftigt es weiter die Menschen. Genauer gesagt geht es um die Zukunft von Hebammen. Was viele als “den schönsten Beruf der Welt” apostrophieren, ist tatsächlich eher ein Trauerspiel in Deutschland. Problematische Arbeitszeiten, ein enormes Arbeitspensum, dazu eine zu geringe Entlohnung und horrende Haftpflicht-Versicherungsbeiträge für freie Hebammen − das alles sorgt dafür, dass es derzeit kaum Nachwuchs für diesen Beruf gibt. Für den reporter hat sich Rolf Lorig zum diesem Thema umgeschaut und die verschiedensten Eindrücke zusammengetragen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Grauer Schutz fürs bunte Familienfest

Hübsch-hässlich, aber zweckmäßig: Der Betonklotz an der Sieh-um-Dich.

TRIER. In einer Woche öffnet der Trierer Weihnachtsmarkt seine Pforten: Hunderttausende Besucher werden dann wieder bis zum 22. Dezember zwischen Hauptmarkt und Domfreihof sowie in der gesamten Innenstadt unterwegs sein. “Es ist nicht nur der schönste Weihnachtsmarkt Deutschlands”, sagte Oberbürgermeister Wolfram Leibe am Montag auf der turnusmäßigen Pressekonferenz des Stadtvorstandes, “sondern auch ein Familienfest.” Um den Schutz der Besucher zu gewährleisten, haben Stadt, Polizei und Feuerwehr ein umfangreiches Sicherheitskonzept aufgelegt. Das sieht die weiträumige Absperrung mit grauen Betonzylindern auf den Zugangsstraßen, aber auch eine erhöhte Polizeipräsenz und Videoüberwachung vor. Die City-Initiative bietet in Kooperation mit den Stadtwerken (SWT) wieder einen Park&Ride-Service an (siehe Extra); der ruhende Verkehr soll verstärkt überwacht werden − laut Dezernent Thomas Schmitt mit bis zu zwölf Hilfspolizisten täglich (siehe Extra). Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft 24 Kommentare

Zebrastreifen unter die Lupe genommen

Die Expertengruppe um Georg Gulla (2. v. r.) und Stefan Faust (Mitte) prüft den Zebrastreifen an der Kaiserstraße. Foto: Presseamt Trier

TRIER. Ortstermin am Zebrastreifen an der Ecke Hindenburg-/Kaiserstraße: Ein Auto hält an, damit eine Frau mit Kinderwagen die Straße überqueren kann. “Da die Sicht hier sehr gut ist, ist der Zebrastreifen nicht zwingend erforderlich, man könnte ihn entfernen“, sagt Stefan Faust, Verkehrsexperte vom ADAC Mittelrhein. Georg Gulla vom städtischen Tiefbauamt stimmt ihm zu: “Er sollte entweder entfernt oder in die Ampelschaltung einbezogen werden. Denn ein Zebrastreifen darf laut Straßenverkehrsordnung nicht in der Nähe einer Ampel sein.“ Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft 21 Kommentare

Eifel-Kulturtage bringt große Namen in kleine Orte

Haarnetz, zugeknöpft bis zum Hals aber urkomisch: mit diesem Mix erobert Carmela de Feo regelmäßig Herz und Seele der Zuschauer. Fotos: Rolf Lorig

REGION. Zwölf Jahre in Folge: Am 7. April gehen die Eifel-Kulturtage erneut an den Start. Den Auftakt bildet ein “Kabarett á la surprise” im Eifelort Minderlittgen. Drei Künstler, deren Namen im Vorfeld nicht bekanntgegeben werden, erwarten an diesem Abend die Besucher.

Ein Ausblick von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Nach der Lehre ein Ticket für Australien

Geht ganz in seinem Beruf auf: Dominik Döpp. Foto: Constanze Knaack-Schweigstill

TRIER. Die Handwerkskammer (HWK) Trier hat Dominik Döpp zum “Lehrling des Monats“ ausgezeichnet. Die Ehrenurkunde erhielt der Zahntechniker-Azubi in 4. Lehrjahr aus den Händen von Staatssekretärin Daniela Schmitt. Der Gast aus dem rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerium informierte sich in der Handwerkskammer über die Lage im regionalen Handwerk. Im Betrieb Zahntechnik Wallerius gewann die Politikerin zudem Einblicke in die Ausbildung. Anlass für diese Besuche war die landesweite “Woche der Berufsbildung“. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 78 79   Weiter »