150 Jahre Piesporter Goldtröpfchen

REGION. Das Piesporter Goldtröpfchen, eine der bekanntesten und ältesten Weinbergslagen Deutschlands, feiert in diesem Jahr 150. Geburtstag. Die erste bekannte Verwendung des Lagennamens stammt aus dem Jahr 1868. Die Steillage umfasst heute 66 Hektar und war bereits in der Antike mit Reben bestockt, wie auch der Fund der größten Mehr

Der Soundtrack ihres Lebens

BERNKASTEL-KUES. Am 26. Juli gastiert die Amerikanerin Helen Schneider beim Mosel Musikfestival mit einem Picknickkonzert in den Moselauen. Der Weltstar erfindet sich bei seinen Auftritten stets neu. Ob auf der Bühne in den großen Musicalrollen, bei einem Konzert nur mit einem Mikrophon als Requisite. Immer wieder präsentiert sie sich anders Mehr

Harmlose Ringelnatter führte zum Polizeieinsatz

KONZ. Einen Schreck in der Abendstunde erlebte am Samstagabend eine Anwohnerin in Konz-Hamm. In ihrer Wohnung im ersten Stock hatte sie wegen der angenehmen sommerlichen Temperaturen die Balkontür zum Wohnzimmer offen gelassen. Was prompt Folgen hatte... Als die Bewohnerin nach kurzer Abwesenheit wieder in den Raum kam, erschrak sie über Mehr

Von Göttinnen und Benzingesprächen

KONZ. Wenn es um automobile Pretiosen gehrt, kommt man am Motor Sport-Club Konz nicht vorbei. Seit 34 Jahren richtet er immer zum Konzer Heimatfest das Internationale Old- und Youngtimer-Treffen aus. In diesem Jahr hatten sich 320 Fahrer, aus vielen Teilen Deutschlands, aus Luxemburg, Belgien, Holland, Frankreich und aus Italien, mit Mehr

Peter Schwenkmezger war den Menschen zugewandt

TRIER. Der frühere Präsident der Universität Trier, Professor Dr. Peter Schwenkmezger, ist tot. Er starb am Donnerstag, 12. Juli, im Alter von 71 Jahren. Von 2000 bis 2011 zeichnete er für die Geschicke der Hochschule verantwortlich. Michael Jäckel, Schwenkmezgers Nachfolger im Amt, äußerte sich am Freitag auf der Homepage der Mehr

gesellschaft

Mit dem Geocopter durch den Forst

Interessiert verfolgt Forstdirektor Gundolf Bartmann (Mitte) die Vorführung der Drohne vor dem Forstamt Trier. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Jetzt also auch der Forst: Ohne modernste Digitaltechnik geht heute gar nichts mehr. Am Freitag veranschaulichte Forstdirektor Gundolf Bartmann, Leiter des Forstamtes Trier, wie sich Landesforsten auf die digitale Arbeit im Forst vorbereitet. Dazu sicherte er sich die Unterstützung des Trierer Startup-Unternehmen “Geocoptix”, das mit zwei unterschiedlichen Flugmodellen im Auftrag des Forstamtes Daten sammeln wird.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Zum 200. Geburtstag wird er auf dem Sockel stehen

Die Dimension der Statue wird im Vergleich zum Flugzeug deutlich. Foto: Lufthansa

TRIER/FRANKFURT. Die Statue von Karl Marx ist von Peking aus kommend bereits in Frankfurt angekommen. Das teilte das Presseamt der Stadt Trier heute mit. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

“Mehr Schnittstellen und weniger Kirchturmdenken”

IHK-Hauptgeschäftsführer Jan Glockauer (rechts) und Albrecht Ehses, tourismuspolitischer Sprecher der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz, präsentieren das IHK-Arbeitspapier. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Für Rheinland-Pfalz und insbesondere die Region Trier hat der Tourismus eine enorme wirtschaftspolitische Bedeutung. Die meisten Betriebe wissen um die Notwendigkeit von Modernisierung und Neuerung. Jedoch drängen stetig wachsende administrative Anforderungen, der seit Jahren bestehende Fachkräftemangel und erschwerte Unternehmensübergaben Hoteliers und Restaurantbesitzer zunehmend an den Rand ihrer Leistungsbereitschaft. Die vier rheinland-pfälzischen IHK-Kammerbezirke haben in ihren Vollversammlungen die Lage im Tourismus analysiert und ein Papier mit fünf Forderungen an die Politik erarbeitet. Zudem soll es Grundlage für die Arbeit der IHKs als beratendes Mitglied in der Enquete-Kommission Tourismus des rheinland-pfälzischen Landtags und auch für die Entwicklung der Tourismusstrategie des Landes sein.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Das Karl-Marx-Viertel und sein weiter namenloser Platz

Noch im Dezember 2017 galt der “Karl-Marx-Platz” bei einem Ortstermin als gesetzt, wie das Schild auf unserem Foto, gehalten von Christian Henniger und Andreas Ludwig, zeigt. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Entscheidungen können nicht immer die Wünsche aller Menschen zufriedenstellen. Zugegeben, das ist eine alte Binsenweisheit. Doch wenn es um die Interessen eines ganzen Viertels geht, tut eine Verwaltung gut daran, mit Fingerspitzengefühl zu agieren. Im Karl-Marx-Viertel – dazu gehört der Bereich rund um Johannis-, Krahnen- Kaiserstraße bis zur Synagoge, Jüdemer-, Brücken- und Karl-Marx-Straße – scheint das aber zumindest in einem Fall nicht gelungen zu sein. Denn hier wünschte man sich für einen kleinen Platz, der auch als Treffpunkt innerhalb des Viertels eine Rolle spielt, eine Namensgebung. Nach vielversprechenden Anfängen zerplatzte dann aber das Vorhaben wie eine Seifenblase. Die Menschen waren enttäuscht, die Verwaltung versuchte, den Schwarzen Peter an den Ortsbeirat weiterzureichen. Der aber wehrte sich. Und gab die Karte an die Stadtverwaltung zurück.

Ein Beitrag von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 2 Kommentare

Nur miteinander: Stadt und Handel bedingen einander

Sie üben Kritik, zeigen aber auch Möglichkeiten auf: die Vorstandsmitglieder Gerd Guillaume, Benno Skubsch und Jürgen Poss (von links). Foto: Rolf Lorig

TRIER. Bei dem Verein City-Initiative Trier steht eine Veränderung ins Haus. Vorsitzender Gerd Guillaume will bei den kommenden Vorstandswahlen am 16. April nicht mehr kandidieren. Gute Chancen für die Nachfolge werden Benno Skubsch eingeräumt, der seit April 2014 als Centermanager die Trier-Galerie verantwortet und dem Vorstand der City-Initiative seit zwei Jahren als stellvertretender Vorsitzender angehört.

Ein Beitrag von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 2 Kommentare

Die Zukunft der Priesterausbildung

Von links nach rechts: Priester und Buchautor Thomas Frings, Theologiestudentin Carolin Müller, Ehepaar Professor Ludger Müller und Petra Ritter-Müller, Priesteramtskandidat Patric Schützeichel, Pater Herbert Rieger, Professor Pater Karl Wallner. Foto: Bistum

TRIER. Wie sieht angesichts der sinkenden Zahl von Priesteramtskandidaten die Zukunft des Priesterberufs aus und was bedeutet das für die Ausbildung der Kandidaten? Darüber haben Experten und Theologiestudierende in Trier diskutiert. Bei einer Podiumsdiskussion plädierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für eine stärkere Vernetzung und gute Kooperationen in der Ausbildung und eine betont missionarische Ausrichtung des Priesterberufs. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Ada-Evangeliar: Vorentscheidung im Herbst

Professor Michael Embach (3. von links) hofft gemeinsam mit Claudine Moulin, Thomas Schmitt, Professor Salvatore Barbaro, Josef Peter Mertes und Professor Gunther Franz auf die Aufnahme des Ada-Evangeliars ins UNESCO Weltdokumentenerbe. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. In der Schatzkammer der Stadtbibliothek Trier schlummern viele Handschriften, die von großer Bedeutung für die Wissenschaft, aber auch für die Stadt und das Land sind. Eine davon ist das Ada-Evangeliar, das die Leithandschrift der Hofschule Karls des Großen bildet. Das Werk ist auf die Jahre 795 – 810 n. Chr. datiert und soll auf Anregung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer in das UNESCO-Weltdokumentenerbe aufgenommen werden. Am heutigen Samstag informierte sich Kulturstaatssekretär Salvatore Barbaro selbst vor Ort und überreichte bei dieser Gelegenheit auch einen Förderungsbescheid des Landes an Bibliothekschef Professor Michael Embach. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Handwerk – “Die Auftragsbücher sind voll”

Kammerpräsident Rudi Müller bei seiner Begrüßung der Ehrengäste. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Energiewende und Fachkräftemangel – wie bekommt man das hin? Eine Frage, die das Handwerk bewegt und der sich am Freitag bei der offiziellen Ausstellungseröffnung der ÖKO 2018 Politik und Handwerksmeister unter der souveränen Leitung von Moderatorin Sabine Schwadorf stellten.   Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

200. Marx-Geburtstag mit breitem Jubiläumsprogramm

Im Rheinischen Landesmuseum finden sich anlässlich der Landesausstellung zahlreiche Schriften des kommunistitschen Mamifestes in allen möglichen Sprachen. Hier eine deutsche Ausgabe aus dem Jahr 1801. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Zum 200. Geburtstag von Karl Marx werden Leben, Werk und Wirken des großen Gelehrten in vielfältiger Weise in dessen Geburtsstadt in all ihren Facetten beleuchtet. Neben der großen Landesausstellung KARL MARX 1818–1883. LEBEN. WERK. ZEIT. bieten zahleiche Veranstaltungen die Möglichkeit, sich ein Bild von dem Menschen Marx fernab aller Vorurteile, Vereinnahmung und Klischees zu machen. Das umfangreiche Jubiläumsprogramm wurde heute im Kulturzentrum Tuchfabrik Trier (TUFA) vorgestellt. Es umfasst derzeit rund 300 Veranstaltungstermine. Hinzu kommen etwa 300 öffentliche Führungen sowie Themenführungen und diverse Begleitprogramme in den Museen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Klimaschützer auf dem Dach und der Straße

Cool – klimaneutral unterwegs: Die Schonrnsteinfeger-Innung Trier

TRIER. Kaum ein anderer Beruf steht dem Thema Klimaschutz so nahe wie die Schornsteinfeger. Denn Schornsteinfeger verstehen sich immer mehr als Klimaschutz-Manager von Haushalten. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar