Zeichen setzen für den Klima- und Umweltschutz

REGION. Die Pfadfinder der Diözese Trier verpflichten sich dem Klimaschutz, der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, dem Abbau von Vorurteilen und dem kritischen Handeln. Kürzlich trafen sich 60 Pfadfinder, um über das kommende Jahr zu diskutieren und um etwas zu bewegen. So auch das Motto: "Pfadfinden bewegt den Diözesanverband Trier.“ Von Clemens Sarholz Kürzlich Mehr

Kinderweihnacht im Trierer Dom

TRIER. Am kommenden Sonntag, 16. Dezember, 16 Uhr, lädt die Dommusik Trier und die Grundschule am Dom zur 7. Trierer Kinderweihnacht ein. Das Krippenspiel mit traditionellen und neuen Advents- und Weihnachtsliedern ist nach Aufführungen in den vergangenen sechs Jahren mittlerweile zur Tradition herangewachsen und wurde mit dem MUSIKUS 2015 Mehr

"Bilder, die miteinander zu sprechen scheinen"

TRIER. Die in Wuppertal lebende Künstlerin Eilike Schlenkhoff hat mit ihren Arbeiten den diesjährigen Ramboux-Preis der Stadt Trier gewonnen. Damit setzte sich die 34-Jährige gegen ihre Mitbewerber Tina Dunkel (Dortmund), David Ebner (Berlin), Kerstin Mörsch ((Köln), Nikolas Müller (Trier und Köln), Sandra Trösch (Wiesbaden) und Esther Wiswe (Nasingen/Eifel) durch. Seit Mehr

Weihnachtliches Chor-Konzert auf dem Markusberg

TRIER. In der neugotischen Markuskapelle gibt der Quartettverein Markusberg am 16. Dezember, 18 Uhr, sein traditionelles weihnachtliches Chorkonzert. Unter Leitung ihres Chorleiters Wolfgang Kiefer präsentieren die Sängerinnen und Sänger zur Einstimmung Abendlieder, ehe dann festliche Weisen auf das Weihnachtsfest einstimmen. Auf der Querflöte wird Clarissa Bebelaar einige Weihnachtslieder vortragen. Mehr

Martin Folz neuer Chordirektor des Theaters Trier

TRIER. Der Trierer Chorleiter Martin Folz übernimmt ab der Spielzeit 2019/2020 die Chordirektion am Theater Trier und wird damit Nachfolger von Angela Händel. Neben dem Opernchor und dem Extrachor des Theaters Trier leitet Folz auch weiterhin weiterhin den von ihm aufgebauten Kinder- und Jugendchor. Hier ist es ihm in den Mehr

gesellschaft

Gegen den Stress bei der Parkplatzsuche

Klare Informationen: Auf diesem Parkplatz gibt es nur noch eine Parkbucht für ein Elektro-Fahrzeug. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Der “Wundertüten-Effekt” – finde ich noch einen Parkplatz oder sind alle Buchten voll? – am Roten Turm ist passé. Seit diesem Montag informiert eine gut sichtbare Anzeige an der Einfahrt des Parkplatzes darüber, ob es noch freie Buchten gibt oder nicht. “Unnötige Kreisfahren sollte damit eigentlich der Vergangenheit angehören”, befindet Oberbürgermeister Wolfram Leibe. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Damit sich Trier auch im Start-up-Bereich weiterentwickelt

Ist als Business Angel immer auf der Suche nach neuen interessanten Start-ups: Matthias Frost. Hier präsentiert er die App von Go Crush. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Was ist ein Business Angel? Die Antwort klingt einfach: Jemand, der sich sowohl mit Kapital als auch mit Know-how an jungen, innovativen Start-ups beteiligt. Das können erfahrene Unternehmer, aber auch Leitende Angestellte mit langjähriger Business-Erfahrung sein, die idealerweise auch über ein sehr starkes Netzwerk verfügen. Der bei Trier lebende ehemalige leitende Angestellte Matthias Frost ist einer davon. Was ihn antreibt? “Mein Anliegen ist, dass sich Trier auch im Start-up-Bereich weiterentwickelt. Da ist die Moselstadt noch sehr ‘verschlafen’! Man braucht die Community und aktive Menschen, die neue Ideen anschieben und weiterverfolgen.”

Rolf Lorig hat sich für den reporter mit Matthias Frost getroffen und mit ihm über die Arbeit der Business Angels gesprochen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

“Er ist immer da, wenn es um die gute Sache geht”

Urkunde, Plakette und Scheck – es gratulieren Vizepräsidentin Ulrike Feltes und Präsident Jürgen Schlich. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Thomas Kiessling ist der diesjährige Träger des Franz-Weißebach-Preises. Mit diesem Preis zeichnet die Trierer Prinzenzunft seit 1988 Menschen aus, die neben gelebtem Humor auch sozial aktiv sein müssen. Thomas Kiessling ist damit der direkte Nachfolger von Oberbürgermeister Wolfram Leibe, der im vergangenen Jahr seinerseits der Nachfolger von Pater Aloys Hülskamp war.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Vollzugsdienst zeigt Präsenz auf dem Hauptfriedhof

Armin Roos (r.) und seine Kollegin Agnieszka Kawecka bei einem Kontrollgang auf dem Hauptfriedhof. Foto: Presseamt

TRIER. In den vergangenen Monaten sorgten immer wieder Diebstähle und Vandalismus auf dem Trierer Hauptfriedhof für Aufsehen. Für besondere Empörung sorgte vor einigen Tagen ein Vorfall auf dem Kindergrabfeld. Das städtische Ordnungsamt hat nach Aussage des zuständigen Beigeordneten Thomas Schmitt dieses Problem im Blick: “Gerade mit Blick auf den bevorstehenden Feiertag Allerheiligen, an dem viele Trierer die Gräber ihrer Angehörigen besuchen, zeigt unser Kommunaler Vollzugsdienst Präsenz auf dem Hauptfriedhof. In Zusammenarbeit mit der Polizei wollen wir verhindern, dass es zu Grabschändungen und Vandalismus kommt oder Blumen, Kränze und Kerzen gestohlen werden.“ Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Ungewohnte Blicke auf die Welt der Arbeit

Markus Groß-Morgen freut sich über den Zuspruch und das große Interesse an der Ausstellung “LebensWert Arbeit“ im Museum am Dom. Foto: Bistum

TRIER. “Unglaublich interessante Ausstellung. Wer sie nicht gesehen hat, hat in diesem Marx-Jahr das Wichtigste verpasst!“ Markus Groß-Morgen, Direktor des Trierer Museums am Dom, freut sich über einen solchen exemplarischen Kommentar aus dem Gästebuch zur Ausstellung “LebensWert Arbeit“. Die in diesen Tagen zu Ende gegangene Sonderschau war eine von vier großen Ausstellungen in Trier zum 200. Todestag des Philosophen Karl Marx. Zwar habe man mit knapp 15.000 Besucherinnen und Besuchern weniger Menschen anziehen können als erwartet; dafür aber seien diejenigen, die sich die Ausstellung angesehen hätten, sehr begeistert gewesen, betont Groß-Morgen. Kommentare im Gästebuch zeugen davon. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Und die Spritpreise steigen…

An dieser Tankstelle auf dem Tarforster Plateau sind die Tanks trocken. Hier gibt es nur noch Diesel. Foto: Rolf Lorig

TRIER / BERLIN. Seit einigen Tagen ist in der Region der Sprit knapp geworden. Wegen des Niedrigwassers im Rhein verschärft sich das Nachschubproblem von Tag zu Tag. Einzelne Tankstellen haben schon geschlossen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Offene Kommunikation statt Hinterzimmer-Politik

Vom Rande des bestehenden Gewerbegebietes in Trierweiler aus fotografiert: Links von Oberbürgermeister Leibe, Ortsbürgermeister Daleiden und VG-Bürgermeister Wolfgang Reiland wäre eine Fortführung des Gewerbegebietes denkbar. Ganz im Hintergrund die A64. Foto: Rolf Lorig

TRIER / TRIERWEILER. Die Stadt Trier braucht dringend ein neues Gewerbegebiet. Doch die Möglichkeiten der Stadt sind auf ihrem Gebiet arg begrenzt. Warum nicht direkt an der Autobahn A64 ein solches Gebiet bauen? Und wäre es nicht sinnvoll, dabei von Anfang an Partner mit ins Boot zu holen? Auch die Gemeinde Trierweiler würde am liebsten ihr Gewerbegebiet zur A64 hin erweitern. Die Verbandsgemeinde Trier-Land stünde dem nicht ablehnend gegenüber. Warum also nicht gemeinsam ein interkommunales Industrie- und Gewerbegebietes planen? Am Mittwoch, 31. Oktober, traten die drei möglichen Partner mit ersten Überlegungen und Plänen vor die Medien. Mit dabei waren einige Bürger aus Trierweiler, denen das Gedankenspiel auf den ersten Blick hin nicht ganz geheuer war.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Und jetzt auch noch der Hausschwamm im Exhaus!

Jürgen Eckstein im Obergeschoss des Mittelteils des Gebäudes. Foto: Björn Gutheil

TRIER. Statt guter Nachrichten meldte das Exzellenzhaus, kurz Exhaus genannt, erneut einen Rückschlag: Bei Untersuchungen der Holzbalken im Obergeschoss wurde festgestellt, dass das Mittelteil in dem historischen Gebäude vom Hausschwamm betroffen ist. Ein  sicheres Betreiben des Gebäudemittelteils sei derzeit nicht zu verantworten, so die Experten. Aus Sicherheitsgründen hat deshalb die Gebäudewirtschaft der Stadt den betroffenen Gebäudebereich am Dienstag, 23. Oktober, geschlossen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Auf dem Ausbildungsmarkt wird’s eng

Gemeinsam setzen sie sich für die Ausbildung in der Region ein: Carl-Ludwig Centner und Axel Bettendorf für die HwK, Stefanie Adam und Heribert Wilhemi für die Agentur für Arbeit und Ulrich Schneider (von links) für die IHK. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Mit einer gemeinsamen Pressekonferenz haben die Agentur für Arbeit Trier und die beiden Trierer Wirtschaftskammern die Situation auf dem Ausbildungsmarkt beleuchtet. Heribert Wilhelmi, vorsitzender Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Trier, bringt das Problem auf den Punkt:  “Die regionale Wirtschaft sucht händeringend nach geeignetem Nachwuchspersonal.” Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Italien könnte den Euro in den Abgrund reißen

In Italien ist die Staatsverschuldung auf 130 Prozent der Wirtschaftsleistung angestiegen und die Zinsen sind deutlich höher als das Wirtschaftswachstum. Foto: Neocc

TRIER. Italien stellt zurzeit den größten Risikofaktor für die Eurozone dar. Aufgrund seiner Größe und der Höhe der Schulden wäre es durch bislang existierende Maßnahmen wie den Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) oder Outright Monetary Transactions (OMT) nicht zu retten. Die Auswirkungen einer Schuldenkrise in Italien wären dramatisch und könnten sogar den Euro als Ganzes in den Abgrund reißen. Doch auch die Situation in Frankreich ist angespannt. Das Land könnte in eine Schuldenfalle schlittern. Zu dieser Einschätzung kamen Wissenschaftler und Vertreter von Institutionen bei einem hochkarätig besetzten internationalen Workshop an der Universität Trier zur Zukunft der Finanzen in der EU. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar