Zukunft von Himmerod ist "Herzensangelegenheit“

TRIER. Auch nach dem Weggang des Konvents der Zisterzienser aus Kloster Himmerod geht das Leben dort weiter. Das haben der Beauftrage des Bistums Trier für Himmerod, Domkapitular Professor Reinhold Bohlen, und der emeritierte Abt des Klosters, Pater Johannes Müller, am 22. Januar in Himmerod mitgeteilt. Als sichtbares Zeichen dafür Mehr

Der große Philosoph auf der Medaille

TRIER. Passend zum Marx-Jahr, das am 5. Mai – dem 200. Geburtstag des großen Philosophen – in Trier eingeläutet wird, hat eine Firma aus Bochum eine Sonderprägung mit Marx-Porträt auf der Vorder- und mit Original-Unterschrift und Lebensdaten auf der Rückseite herausgebracht. Michael Knippschild präsentierte OB Wolfram Leibe das Exemplar, das Mehr

Weinforum Mosel: Plattform für neue Entdeckungen

TRIER. Zufriedene Besucher, zufriedene Aussteller und Veranstalter: Eine sehr positive Bilanz des Weinforums Mosel in Trier ziehen Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz und Mosel-Weinwerbung. Die 26. Auflage der beliebten Weinveranstaltung lockte mehr als 2.000 Gäste in die römischen Thermen im Stadtzentrum von Trier. Dort wurden 220 Weine von insgesamt 70 Erzeugern präsentiert Mehr

Die Zukunft der Landwirtschaft liegt in der Vergangenheit

TRIER. Die Universität Trier befasst sich aktuell mit dem Thema Landwirtschaft. Zusammen mit Partnern aus ganz Europa geht eine 50-köpfige Forschungsgruppe der Frage nach, wie mehr Biodiversität und weniger Input langfristig den Ertrag sichern kann – und das ohne Chemie. Gefördert wird das Projekt von der Europäischen Union für Mehr

Zsuzsa Bánk kommt zum ELF nach Wittlich

WITTLICH.  Zsuzsa Bánk ist eine der bedeutendsten Autorinnen der deutschen Gegenwartsliteratur, mit ungarischen Wurzeln. Sie lebt und schreibt in Frankfurt am Main. Ihre Romane wie "Der Schwimmer“ (2002) oder "Die hellen Tage“ (2011) erhielten viele Preise und begeisterten Kritiker wie Leser. In ihrem jüngsten Roman "Schlafen werden wir später“ Mehr

gesellschaft

Möglichkeiten einer qualifizierten Hilfestellung

Bischof Stephan Ackermann setzt sich für die Prävention gegen sexuelle Gewalt ein. Foto: Rolf Lorig

KÖLN/TRIER. Mit einem Aufruf das Thema sexueller Missbrauch weiterhin aufmerksam zu verfolgen, ist die 7. Fachtagung der Deutschen Bischofskonferenz zu Fragen sexuellen Missbrauchs zu Ende gegangen. Unter dem Thema “Irritierte Systeme – Die Auswirkungen (des Verdachts) von sexuellem Missbrauch auf die betroffenen ‘Systeme‘ und Möglichkeiten einer qualifizierten Hilfestellung“ waren auf Einladung von Bischof Stephan Ackermann rund 90 Generalvikare, Personalverantwortliche sowie die Missbrauchs- und Präventionsbeauftragten der deutschen Bistümer und Ordensgemeinschaften in Köln zusammengekommen. Ackermann ist Beauftragter für Fragen des sexuellen Missbrauchs im kirchlichen Bereich und für Fragen des Kinder- und Jugendschutzes. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Das Profil des Diakonats geprägt

Diakon Ernst Schneck tritt in den Ruhestand. Foto: Bistum

TRIER. Der bischöfliche Beauftragte für das Diakonat, Ernst Schneck, ist am gestrigen Dienstag nach mehr als 35 Jahren im Dienst des Bistums Trier in den Ruhestand gegangen. Schneck war zwölf Jahre lang Leiter des Referates Ständige Diakone und damit zuständig für die Ausbildung angehender Diakone. Im Dialog mit dem Bischof und der Koordination der Ausbildung prägte Schneck das Profil dieses Weiheamtes in den letzten Jahren entscheidend mit. Der Diakonat ist in der katholischen Kirche das einzige Weiheamt, das auch verheirateten Männer offensteht. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Wenn Vier sich zusammentun…

Die Bögen und die Traufe haben an Markanz gewonnen, das Gebäude wirkt nicht länger flach im Licht. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Nachtschwärmer werden es schon bemerkt haben: Die Konstantin-Basilika hat eine neue Beleuchtung. ‟Rechtzeitig wurde sie fertiggestellt‟, freut sich Pfarrer Thomas Luxa, ‟am Vorabend zum Reformationstag hat sie schon gebrannt.” Während eines Pressetermins vor Ort wurde sie nun ganz offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 1 Kommentar

‟Es war der Wunsch der Stadt‟

An ihrem alten Standort war die Weihnachtspyramide ziemlich eingequetscht. Die Stadt ist sich sicher, dass sie am neuen Standort auf dem Hauptmarkt besser zur Geltung kommen wird. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Der Trierer Weihnachtsmarkt zählt zu den schönsten vorweihnachtlichen Märkten in ganz Deutschland. Wesentlichen Anteil daran hat die Familie Bruch, die dieses Event seit vielen Jahren ausrichtet und in weiten Bereichen mit entwickelt hat. Jüngst aber sind am Trierer Weihnachtshimmel dunkle Wolken aufgezogen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 7 Kommentare

Staatssekretärin ehrt Lehrling des Monats

Dominik Döpp zeigt HWK-Vizepräsident Edgar Gröber und Staatssekretärin Daniela Schmitt seinen Arbeitsplatz bei Zahntechnik Wallerius (Trier). Foto: Constanze Knaack-Schweigstill

TRIER. Die Handwerkskammer (HWK) Trier empfing gestern Staatssekretärin Daniela Schmitt aus dem rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerium, um mit ihr über die größten Herausforderungen im Handwerk zu sprechen. Anlass für diesen Besuch war die “Woche der Berufsbildung“. Damit will die Landesregierung die Bedeutung von Berufsausbildung und beruflicher Fortbildung hervorheben. In den Gesprächen ging es um den Fachkräftemangel, die Stärkung des Wirtschaftsstandortes und die Nachwuchsgewinnung. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Projekt zur Hospiz- und Palliativkultur startet

Treffen der Netzwerkpartner aus dem Gesundheits- und Sozialwesen in Trier (in der Mitte Bischof Stephan Ackermann; rechts dahinter Weihbischof Franz Josef Gebert).

TRIER. Dem Menschen ein Sterben in Würde unter den bestmöglichen Versorgungsbedingungen ermöglichen: Das ist Ziel des Projektes “Hospiz- und Palliativkultur in katholischen Einrichtungen und Diensten des Gesundheits- und Sozialwesens im Bistum Trier”, das der Diözesancaritasverband und das Bistum Trier gemeinsam auf den Weg bringen. Zum Projektauftakt mit Bischof Stephan Ackermann und dem Vorsitzenden des Diözesancaritasverbands, Weihbischof Franz Josef Gebert, kamen am Freitag Netzwerkpartner aus dem Gesundheits- und Sozialwesen in Trier zusammen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Barley packt ihr Päckchen

Barley packt mit Hilfe von Daniel Bialas und Stefan Ahrens in der Trierer Kinder-Regelwohngruppe der Johanniter ihr eigenes Weihnachtstrucker-Paket für Osteuropa. Foto: Johanniter

TRIER. Nur noch wenige Tage, dann geht es los: Am 25. November fällt der Startschuss für die Weihnachtstrucker-Aktion der Johanniter. Die Hilfsorganisation bittet Privatpersonen, Firmen, Schulen, Kindergärten und Vereine, Hilfspäckchen mit Grundnahrungsmitteln und Hygieneartikeln zu spenden. Die Päckchen werden von ehrenamtlichen Helfern an notleidende Kinder, Familien, alte Menschen und Menschen mit Behinderung in Südosteuropa verteilt. Prominente Unterstützung bekommt die Aktion in der Region durch die geschäftsführende Bundesfamilien- und Arbeitsministerin Katarina Barley: Bei einem Besuch der Schweicherin in einer neuen Kinder-Regelwohngruppe der Johanniter in Trier hat sie sich auch über die Weihnachtstrucker informiert. Die Bundesministerin hat dann zusammen mit Regionalvorstand Daniel Bialas ihr eigenes Paket für Bedürftige in den ärmsten Regionen Osteuropas gepackt und mit einer persönlichen Widmung versehen. “Das ist eine wirklich gute Sache, die ich gerne unterstütze”, sagte Barley. Gleichzeitig nahm sie sich Flyer und Infoschreiben mit, um im eigenen Umfeld für die Aktion zu werben. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Kreativer Kulturmacher mit hohem Potenzial

Mit einem lang anhaltenden Applaus bedanken sich die Gäste des Abends, darunter auch Lewens Lebensgefährtin Sabine Zingen (neben Hermann Lewen) stehend für das unermüdliche kreative Wirken des Intendanten. Fotos: Artur Feller

BERNKASTEL-KUES. Körperlänge hat nicht zwingend etwas mit Größe zu tun. Was Hermann Lewen eindrucksvoll unter Beweis stellt. Der Erfinder und Macher des Mosel Musikfestivals hat mit seinem Lebenswerk etwas Einzigartiges auf die Beine gestellt. Nach einer 32-jährigen Tätigkeit als Intendant des Festivals wurde Hermann Lewen am Samstag im Barocksaal von Kloster Machern mit einem feierlichen Festakt in den Ruhestand verabschiedet.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Trierer Narren sind wasserfest

Unterstützt vom OB und der ATK-Mannschaft trägt “dän Kuseng vom Karl Marx” (Helmut Leiendecker) die elf närrischen Gesetze der kommenden Session vor. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Für die Narren ist der heutige Samstag einer der höchsten Feiertage. Schließlich hat doch um genau 11.11 Uhr die närrische Session begonnen. Nicht nur in den närrischen Hochburgen Köln, Düsseldorf oder Mainz standen da die Jecken kopf − auch im närrischen Trier lag sich alles in den Armen. Und das trotz des widrigen Wetters… Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 1 Kommentar

Anreize und Bewusstsein schaffen

Professorin Antje Bruns (rechts) moderiert die Redebeiträge von Andreas Ludwig, Achim Hill, Judith Utz und Günther Heinemann (von links). Fotos: Rolf Lorig

TRIER. “Ist das Klima noch zu retten?” fragte sich die Lokale Agenda 21 und rief zu einer Zukunftskonferenz  mit dem Titel “Weltklimakonferenz und Klimaschutz in Trier” auf. Dabei wollte man über aktuelle Entwicklungen informieren, neue Denkanstöße bieten und interessante Informationen zu diesem Themenkomplex liefern. Rund 100 Interessenten, in der Hauptsache Studierende, folgten im Laufe des Abends dieser Einladung und kamen am Freitag in den Großen Rathaussaal. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar