Granate detonierte im Pickup-Laderaum

REGION. Das hätte schlimmer enden können: Während der Fahrt detonierte am gestrigen Nachmittag auf der A1 in der Nähe von Laufeld eine Granate im Laderaum eines Pickups des Kampfmittel-Räumdienstes. Menschen wurden durch glückliche Umstände nicht verletzt, wohl aber drei Fahrzeuge beschädigt.   Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei sollte in dem Mehr

Grünflächenamt bittet um Mithilfe beim Gießen

TRIER. Das Grünflächenamt der Stadt bittet die Trierer Bürger, beim Gießen von Pflanzen zu helfen. "Es ist schon seit Wochen so außergewöhnlich trocken, dass es unsere Gärtner trotz Anstrengungen nicht mehr schaffen, alle Pflanzen ausreichend zu gießen“, appelliert Grünflächenamtsleiterin Petra-Christine Schacht an den Bürgersinn. Vor allem Pflanzen mit wenig Mehr

Spannung, Internationalität und Vielfalt in der EKA

TRIER. An der Jahresausstellung der Dozenten der Europäischen Kunstakademie (EKA) beteiligen sich 31 Frauen und Männer aus sechs Nationen. Zahlreiche Freunde der Bildenden Kunst, darunter auch der Trierer Oberbürgermeister Wolfram Leibe, waren am Donnerstagabend anwesend, als EKA-Leiterin Gabriele Lohberg die Vernissage eröffnete. Wer diese Gelegenheit verpasst hat, kann sich Mehr

Keine Hundewelpen aus dem Internet

REGION. Sie setzen auf das Mitgefühl der Opfer und einen angeblichen günstigen Preis – Betrüger bieten im Internet Hundewelpen zum Kauf an. Doch die Käufer erleben ein böses Erwachen. Denn die Welpen kommen nie an. Stattdessen werden die Käufer immer weiter zu Zahlungen aufgefordert. Die Polizei rät: Seien Sie Mehr

Händler, Handwerker, Wahrsager und der Rote Ritter

TRIER. Seit fünf Jahren gibt es die Mittelaltertage im Trierer Palastgarten, die am 28. und 29. Juli wieder an den Start gehen. Geschäftsführer Sascha Kropp fiebert dem kleinen Jubiläum bereits entgegen: “Wir konnten für diesen Anlass zwei alte Veteranen der Mittelalterszene gewinnen: Erstmals werden am letzten Juliwochenende die Legenden Mehr

gesellschaft

Ethikkodex an Bischof übergeben

Die Steuerungsgruppe der vier pastoralen Berufsgruppen überreichte den Ethikkodex an Bischof Ackermann. Foto: Pressestelle Bistum

TRIER. Er ist ein Pilotprojekt und bisher einmalig im deutschsprachigen Raum: Der Ethikkodex der vier pastoralen Berufsgruppen im Bistum Trier. Der Kodex beinhaltet die berufsspezifischen Grundwerte und Haltungen für professionelle Seelsorgerinnen und Seelsorger und bietet Orientierung – im Umgang mit Kollegen, mit Gläubigen und mit sich selbst. Drei Jahre lang erarbeitete eine Gruppe aus Diakonen, Priestern, Gemeinde- und Pastoralreferenten gemeinsam den Kodex; die Entwürfe stellte die Gruppe mehrfach zur Diskussion. Jetzt wurde das Heft veröffentlicht und am 6. Februar bei einem Studientag an Bischof Dr. Stephan Ackermann übergeben. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Wunschbrunnenhof 2018 – Online-Abstimmung läuft

Die Formation Stereokai. Foto: Zippo Zimmermann

TRIER. Jetzt wird es spannend! Neun Bands haben sich für den Publikumswettbewerb beim Wunschbrunnenhof 2018 beworben. Die Abstimmung, wer auf der Bühne im Brunnenhof ab dem 25. Juli, jeweils mittwochs, und beim Abschlussfestival am Samstag, 1. September, rocken darf, ist gestartet. Sie endet am 4. März. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Mutterhaus: Keim in der Erwachsenen-Intensivstation

Eine Fachkraft auf der Intensivstation im Klinikum Mutterhaus Mitte. Foto: Hans-Werner Bohn

TRIER. Die Klinikleitung des Mutterhauses informiert aktuell, dass im abgeschlossenen Bereich der Erwachsenen-Intensivstation ein Keim mit einem besonderen Resistenzmuster an mehreren Patienten nachgewiesen wurde. Es handelt sich dabei um einen sogenannten “4-MRGN Pseudomonas aeruginosa”. Pseudomonaden kommen häufig in der unbelebten Umgebung und im Wasser vor. “Dank unserer intensiven routinemäßigen Erregerüberwachung ist der Befall zeitnah aufgefallen und die Gegenmaßnahmen sind schnell aktiviert worden“, so der medizinische Geschäftsführer Dr. med. Christian Sprenger. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Müller-Fürstenberger als Vizepräsident wiedergewählt

Präsident Michael Jäckel (rechts) gratuliert Georg Müller-Fürstenberger zu dessen zweiter Amtszeit. Foto: Uni-Pressestelle

TRIER. Kontinuität im Präsidium der Universität Trier: Der Senat hat Professor Georg Müller-Fürstenberger einstimmig für weitere vier Jahre in das Amt des Vizepräsidenten gewählt. In dieser Funktion ist er zuständig für Forschung und Infrastruktur. Georg Müller-Fürstenberger forscht und lehrt seit 2006 als Professor für Kommunal- und Umweltökonomie im Fach Volkswirtschaftslehre. Universitätspräsident Professor Michael Jäckel dankte ihm für die geleistete Arbeit und wünschte für die im April beginnende zweite Amtsperiode viel Erfolg. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Kultur mit dem Eifel-Literatur-Festival

Freuen sich über die neue Partnerschaft: Andreas Wagner, Josef Zierden und Professorin Andrea Möller. Foto: Thomas Vatheuer

REGION. Das kostenlose Kulturangebot für Studierende der Universität und der Hochschule Trier heißt mit dem “Eifel-Literatur-Festival“ seinen 15. Partner willkommen. Der Leiter des Eifel-Literatur-Festivals, Josef Zierden, hat mit dem Geschäftsführer im Studiwerk Trier, Andreas Wagner, den entsprechenden Kooperationsvertrag unterschrieben. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Eifel Literatur Festival, Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Marx zwischen Moselwinzern und Industrie-Kapitalismus

Ausschnitt aus dem Bild “Arbeitslose” von Rudolf Jacob Zeller, das im Rheinischen Landesmuseum zu sehen sein wird. Repro: Veranstalter

TRIER. Angesichts von Digitalisierung, Globalisierung und ungleicher Einkommens- und Vermögensverteilung rückt das Thema “Arbeit“ immer mehr in den Fokus von politischen und gesellschaftlichen Debatten. Karl Marx hat mit seinen umfassenden Analysen und seiner Kritik an den Arbeitsbedingungen seiner Zeit einen Meilenstein auf diesem Feld gesetzt. In der großen Landesausstellung “Karl Marx 1818 – 1883. Leben.Werk. Zeit.”, die ab dem 5. Mai 2018 anlässlich seines 200. Geburtstags sein Leben, Werk und Wirken vorstellt, spielt das Thema Arbeit daher eine zentrale Rolle. Von der Situation in den Fabriken im 19. Jahrhundert über die Wahrnehmung der Arbeit durch die Kunst bis zur Frage, wie aktuell Marx‘ Analyse des Kapitalismus in Zeiten von Finanzkrisen und Globalisierung heute ist, finden sich an den beiden Ausstellungstandorten sowie im umfangreichen Veranstaltungsprogramm zahlreiche Anknüpfungspunkte. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Fachtagung Cybermobbing stieß auf großes Interesse

Die Veranstaltung der Polizei in den Thermen am Viehmarkt war schnell ausgebucht. Foto: Polizei Trier

TRIER. Eine große Zahl an Eltern, Erzieher, Lehrer, Sozialpädagogen, Psychotherapeuten, Polizisten und grundsätzlich am Thema Cybermobbing Interessierte folgte der Einladung der Polizei Trier in die Trierer Viehmarktthermen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Nachhaltig und wirtschaftlich mit Ressourcen umgehen

Ernste Mienen bei der Haushaltspressekonferenz des Bistums Trier. Foto: Bistum Trier

TRIER. “Wir wollen nachhaltig und wirtschaftlich mit unseren Ressourcen umgehen, sodass Kirche im Bistum Trier auch für künftige Generationen da sein kann.“ Das sagte Generalvikar Graf Ulrich von Plettenberg bei der Haushaltspressekonferenz des Bistums. Die Verantwortlichen stellten den Haushaltsplan 2018 sowie den Jahresabschluss für 2016 vor. Für das Haushaltsjahr 2018 erwartet das Bistum ein Defizit von 28,8 Millionen Euro, da den Erträgen von rund 429 Millionen Euro Aufwendungen in Höhe von rund 458 Millionen Euro entgegenstehen. Wesentliche Ursache für das Defizit sei die Anpassung der Pensionsrückstellungen, für die das Bistum auf seine allgemeine Rücklage zurückgreifen muss. Gegenüber dem Vorjahr stiegen die Altersvorsorgeaufwendungen um 11,4 Millionen Euro auf rund 55 Millionen – ein durch das niedrige Zinsniveau bedingter Trend der letzten Jahre, der sich auch in den kommenden Jahren noch fortsetze, wie Finanzdirektorin Kirsten Straus erklärte. Mittelfristig sei zwar wieder mit höheren Zinserträgen auf die Rückstellungen zu rechnen, doch “das Prinzip Hoffnung ist uns für die Sicherheit der Pensionen unserer Mitarbeiter nicht genug“. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Hebammenzentrale soll auf den Weg gebracht werden

Die Arbeit der Hebammen soll mithilfe einer Hebammenzentrale erleichtert werden. Archivfoto: Rolf Lorig

TRIER. Im Rahmen eines Runden Tisches, der sich mit der Hebammenversorgung vor Ort befasst, wurde in dieser Woche das Konzept einer Hebammenzentrale in der Region Trier beschlossen. Mit der Zentrale soll eine Arbeitsoptimierung für die freiberuflich tätigen Hebammen erreicht werden, so dass im Landkreis Trier-Saarburg und der Stadt Trier auch bisher unterversorgte Familien und werdende Mütter betreut werden können. Das Konzept wird nun in einem weiteren Schritt in den Gremien des Kreises und der Stadt beraten, denn dort muss die definitive Umsetzung beschlossen werden. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft 1 Kommentar

280 Jahre im Dienst der Polizei

Zusammen mit dem Polizeipräsidenten (4. von rechts) stellen sich die Jubilare dem Fotografen. Foto: Polizei Trier

TRIER. Sieben Polizeibeamte des Polizeipräsidiums Trier feierten Anfang Februar ihr 40-jähriges Dienstjubiläum. Polizeipräsident Rudolf Berg dankte den Beamten im Rahmen einer Feierstunde am 1. Februar für ihre geleistete Arbeit. Die Polizisten traten alle am 1. Februar 1978 in den Dienst des Landes Rheinland-Pfalz ein und durchliefen ihre Grundausbildung bei verschiedenen Bereitschaftspolizeien des Landes. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar