"Kunstwerke sind keine Gefälligkeiten"

TRIER. Zum zweiten Mal in seiner noch jungen Geschichte hatte der Verein "Kunstdünger" am Samstag auf dem Petrisberg in die Robert-Schuman-Allee zur Vernissage eingeladen. Vorgestellt wurde eine Installation der in Fort Worth lebenden Künstlerin Doina Banescu Tatoli. Von Rolf Lorig Kunst ist immer auch eine Ansichtssache. Fragt man vor Ort nach Mehr

Spaß in der Freizeit verbessert jede Kriminalstatistik

TRIER. 890 Schülerinnen und Schüler haben am heutigen Freitag am Erlebnis-, Aktions-, Spaß- und Informationstag (easi) in der Arena Trier teilgenommen. Die Aktion ist ein gemeinsam mit der Stadt Trier und dem Polizeipräsidium Trier gestaltetes Präventionskonzept des Landeskriminalamtes Rheinland Pfalz (LKA). "Wir wollen Jugendlichen zeigen, was die Stadt Trier an Mehr

"In Trier habe ich keine Ressentiments erfahren"

TRIER. Der in Trier geborene Blogger, Autor von Büchern, Theaterstücken und Komponist Johannes Kram hat sich nicht nur im fernen Berlin einen Namen gemacht. Den Kontakt zu seiner Heimatstadt aber hat der Allrounder niemals abreißen lassen. Am Donnerstag stellte er im Kasino am Kornmarkt sein neuestes Buch vor: "Ich Mehr

Richtig was los am Meulenwaldtag im Forstamt

TRIER. Der Wettergott ist ein Freund des Meulenwaldes. Allerschönstes Sommerwetter lockte Jung und Alt an das Forstamt Trier in Quint. Das Motto lautete "Wald nicht ohne Waldarbeit“. Ein Motto, das Revierleiter Joachim Haupert bei der Waldführung aufgriff: "Ohne Waldarbeit, ohne die Pflanz-, Pflege- und Schutzmaßnahmen, ohne nachhaltige Holzernte, um Mehr

Innogy bringt Internet bis in den Gigabitbereich

TRIER-SARBURG. Der vergangene Donnerstag war für 86 Gemeinden im Landkreis Trier-Saarburg der Aufbruch in die digitale Zukunft. Am 16. August unterzeichneten Landrat Günther Schartz (Landkreis Trier-Saarburg) und Lothar Oelert (Innogy, Leiter Rheinland-Pfalz) einen Kooperationsvertrag, der den Weg des Landkreises in die Gigabyte-Gesellschaft öffnet. Bereits ab Ende dieses Jahres werden Mehr

gesellschaft

Fehlalarm – Kein Hinweis auf Amokgefahr – Kommentar

Die Polizei durchsuchte am Freitagmorgen die Gebäude der BBS, konnte aber keine Hinweise auf eine Amokgefahr finden.

Die Polizei durchsuchte am Freitagmorgen die Gebäude der BBS, konnte aber keine Hinweise auf eine Amokgefahr finden.

TRIER. Die Nerven liegen nach den Terroranschlägen von Paris und weiteren versuchten Anschlägen in Deutschland sowie den Nachbarländern offenbar auch in der Region blank. Am Freitagmorgen wurde in den Berufsbildenden Schulen Trier (BBS) nach drei Knallgeräuschen im Umfeld der Bildungseinrichtungen Amok-Alarm ausgelöst. Lokale und überregionale Medien berichteten schon Minuten nach Auslösung des Alarms von einer “vermutlichen Amokdrohung”. Diese Hysterie wurde durch Postings in den Sozialen Netzwerken noch befeuert. Die Polizei konnte hingegen auch nach intensiver Suche in den Gebäuden der BBS, darunter auch Spezialkräfte, keine Hinweise auf eine Amok- oder Gefahrenlage ermitteln. Mit einem Kommentar von Eric Thielen Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Gesellschaft 4 Kommentare

Uni Trier – Global Player in der Großregion

Wissenschaftsministerin Reiß und Unipräsident Jäckel unterzeichnen den Vertrag. Foto: Uni Trier

Wissenschaftsministerin Reiß und Unipräsident Jäckel unterzeichnen den Vertrag. Foto: Uni Trier

TRIER. Die Universität Trier wird bis Ende 2016 eine Entwicklungsstrategie für den regionalen Wissenschaftsstandort in Kooperation mit den Hochschul- und Forschungseinrichtungen sowie weiteren Akteuren erarbeiten. Eine entsprechende Zielvereinbarung haben die rheinland-pfälzische Wissenschaftsministerin Vera Reiß (SPD) und Universitätspräsident Prof. Dr. Michael Jäckel am heutigen Mittwoch unterzeichnet. Ferner haben die Universitäten Kaiserslautern, Lothringen, Lüttich, Luxemburg, Trier und des Saarlandes am Dienstag einen Verein nach Luxemburger Recht gegründet − damit fungiert die “Universität der Großregion” künftig als “UniGR a.s.b.l”. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Rundgang durch Trier – Magische Weihnachten

Auch in diesem Jahr bietet die ttm wieder ihren besinnlichen Rundgang durch das vorweihnachtliche Trier an. Foto: ttm

Auch in diesem Jahr bietet die ttm wieder ihren besinnlichen Rundgang durch das vorweihnachtliche Trier an. Foto: ttm

TRIER. Wer glaubt, die Weihnachtsgeschichte genau zu kennen, wird an den vier Adventssamstagen vielleicht sein heiliges Wunder erleben. Denn im besinnlichen Weihnachtsrundgang, den die Trier Tourismus und Marketing GmbH ttm auch in diesem Jahr wieder anbietet, steht nach einem kurzen Stadtrundgang von Porta bis Liebfrauenkirche auch der Besuch der Weihnachtsausstellung im Museum am Dom auf dem Programm. Hier zeigt das Museum anhand eigener Skulpturen, Bilder und Krippen, wie die Geburt des Jesuskindes von späteren Autoren ausgeschmückt wurde. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Neue Perspektive für Haus Franziskus

Für das Haus Franziskus ergibt sich durch den Einzug des Senirorenbüros eine neue Perspektive.

Für das Haus Franziskus ergibt sich durch den Einzug des Seniorenbüros eine neue Perspektive.

TRIER. Der Trierer Seniorenrat soll mit seinem Seniorenbüro in das sogenannte Kutscherhaus des Haus Franziskus in der Christophstraße umziehen. Das hat das Rathaus am Dienstag in einer Pressemitteilung erklärt. Eine entsprechende Beschlussvorlage von Bürgermeisterin Angelika Birk (Grüne) hat der Stadtvorstand am Montag auf den Weg gebracht hat. Am 3. Dezember soll der städtische Sozialausschuss über das Vorhaben entscheiden. Das Gebäude in der Christophstraße ist inzwischen von der Herbert- und Veronika-Reh-Stiftung erworben worden. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft 4 Kommentare

Porta leuchtet in Blau, Weiß und Rot

Am Sonntagabend leuchtete die Porta in Blau, Weiß und Rot, den Farben der Französischen Republik.

Am Sonntagabend leuchtete die Porta in Blau, Weiß und Rot, den Farben der Französischen Republik.

TRIER. Blau und Rot sind die Farben der Stadt Paris. Weiß ist die Farbe der Bourbonen, des ehemaligen französischen Königshauses. Blau, Weiß, Rot sind die Farben der Trikolore: Die Stadt Paris zwingt als Symbol der Freiheit die Tyrannei der alten Monarchie zwischen sich – eine neue Zeit in der Menschheitsgeschichte. Blau, Weiß und Rot leuchtete am Sonntagabend die Porta Nigra in Trier als Zeichen der Solidarität mit dem Nachbarland nach dem Terror in den Straßen der Seine-Metropole. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft 1 Kommentar

Florierende Konjunktur – Stabiles Hoch im Handwerk

Laut Umfrage erzielten die Handwerke des Gesundheitsgewerbes, zu denen auch die Hörgeräteakustiker gehören, die besten Werte. Foto: amh-online.de

Laut Umfrage erzielten die Handwerke des Gesundheitsgewerbes, zu denen auch die Hörgeräteakustiker gehören, die besten Werte. Foto: amh-online.de

TRIER. Die gute Wirtschaftslage im Handwerk der Region Trier hält nach Angaben der Handwerkskammer Trier (HWK) weiter an. Wie bereits 2014 seien auch in der jüngsten Herbstkonjunkturumfrage “erfreuliche Werte” erreicht worden, teilt die HWK mit. Die aktuelle Geschäftslage wird von 89,3 Prozent (Vorjahreswert: 90,1 Prozent) der Handwerksbetriebe mit gut oder befriedigend beurteilt. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft 1 Kommentar

Gedenken in Synagoge – “Ein ganz besonderer Moment”

Kranzniederlegung an der Gedenkstele am Platz der alten Synagoge Zuckerbergstraße/Ecke Metzelstraße. Foto: Rolf Lorig

Kranzniederlegung an der Gedenkstele am Platz der alten Synagoge Zuckerbergstraße/Ecke Metzelstraße. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Am 9. November 1938 wurden in der Pogromnacht in Deutschland, so auch in Trier, Synagogen geschändet und Thorarollen zerstört. Was folgte, war die systematische Vernichtung der Juden durch das nationalsozialistische Deutschland. Gemeinsam mit der Jüdischen Kultusgemeinde gedenkt die Stadt Trier jedes Jahr der Opfer der Pogromnacht. In diesem Jahr gab es eine bedeutsame Veränderung der Veranstaltung. Am Montagabend sprach Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD) auf der zentralen Gedenkfeier in der Trierer Synagoge. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hatte zuvor mit Ehemann und Alt-OB Klaus Jensen auf Einladung der AG Frieden Station entlang der in Trier verlegten Stolpersteine gemacht. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

100 Jahre Martinskirche – Streiter gegen Unrecht

Oberbürgermeister Wolfram Leibe, Pfarrer Joachim Waldorf, Pia Bösen und Weihbischof Peters (v.l.n.r.) bei der Feierstunde in der Martinskirche.

Oberbürgermeister Wolfram Leibe, Pfarrer Joachim Waldorf, Pia Bösen und Weihbischof Peters (v.l.n.r.) bei der Feierstunde in der Martinskirche.

TRIER. Er kommt an das Stadttor, sieht einen Bettler und teilt seinen Mantel. Diese Szene des Heiligen Martins von Tour ist vielen vertraut. Er sei einer “der bedeutendsten Heiligen Europas”, sagt Weihbischof Jörg Michael Peters über ihn. Dem Heiligen Martin ist die Kirche im Trierer Maarviertel gewidmet. In diesem Jahr wird das Bauwerk 100 Jahre alt. Am 8. November feierte die Pfarrei mit einer Pontifikalvesper, der Weihbischof Peters vorstand, und anschließender Feierstunde mit Oberbürgermeister Wolfram Leibe das Patronatsfest um St. Martin, den 100. Geburtstag der Kirche und des Kirchenchors. Und sie läuteten damit das Martinsjahr ein, bei dem 2016 dem 1.700. Geburtstag des Heiligen gedacht wird. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Rückkehr der bunten Dickhäuter

Joachim Becker bringt zusammen mit Kulturdezernent Thomas Egger, Mitarbeitern von Steil Kranarbeiten und Tochter Laura "Melting Elephant" in die richtige Position.

Joachim Becker bringt zusammen mit Kulturdezernent Thomas Egger, Mitarbeitern von Steil Kranarbeiten und Tochter Laura “Melting Elephant” in die richtige Position.

TRIER. Sie sind wieder da – zumindest zwei von ursprünglich 95 Elefanten, die 2013 die Innenstädte von Trier und Luxemburg bei der “Elephant Parade” zu künstlerischen Trampelpfaden verwandelt hatten. “Sehr traurig” sei er damals von dannen gezogen, als er bei der abschließenden Auktion keines der 40 trierischen Exemplare habe für die Stadt ersteigern können, gab Kulturdezernent Thomas Egger am gestrigen Nachmittag zu. Doch dank der großzügigen Dauerleihgabe eines glücklicheren Bieters und der mühevollen Arbeit der Waldorfschule Trier haben es nun doch zwei Dickhäuter zurück ins Stadtbild geschafft. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Bischof als Klimapilger – “Urchristlicher Auftrag”

Bischof Ackermann (rote Regenjacke, links vorne) kommt gemeinsam mit den Pilgern an der Pfarrkirche St. Martin und Severus in Münstermaifeld an. Foto: Bistum Trier

Bischof Ackermann (rote Regenjacke, links vorne) kommt gemeinsam mit den Pilgern an der Pfarrkirche St. Martin und Severus in Münstermaifeld an. Foto: Bistum Trier

POLCH/TRIER. Mit jedem Schritt tragen die Pilger des ökumenischen Pilgerwegs für Klimagerechtigkeit ihre politische Botschaft ein Stückchen näher nach Paris, zur UN-Klimakonferenz Ende November. “Geht doch!”; steht auf dem Plakat, das die Gruppe mit sich trägt und das zeigen soll: Klimaschutz ist möglich und muss vorangetrieben werden. Der Weg von Flensburg nach Paris führt derzeit in mehreren Tagesetappen auch durch das Bistum Trier. Bischof Dr. Stephan Ackermann unterstützt die Aktion und ist auf der Tagesetappe am 3. November von Mendig nach Münstermaifeld ein Stück mitgepilgert. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar