Der Soundtrack ihres Lebens

BERNKASTEL-KUES. Am 26. Juli gastiert die Amerikanerin Helen Schneider beim Mosel Musikfestival mit einem Picknickkonzert in den Moselauen. Der Weltstar erfindet sich bei seinen Auftritten stets neu. Ob auf der Bühne in den großen Musicalrollen, bei einem Konzert nur mit einem Mikrophon als Requisite. Immer wieder präsentiert sie sich anders Mehr

Harmlose Ringelnatter führte zum Polizeieinsatz

KONZ. Einen Schreck in der Abendstunde erlebte am Samstagabend eine Anwohnerin in Konz-Hamm. In ihrer Wohnung im ersten Stock hatte sie wegen der angenehmen sommerlichen Temperaturen die Balkontür zum Wohnzimmer offen gelassen. Was prompt Folgen hatte... Als die Bewohnerin nach kurzer Abwesenheit wieder in den Raum kam, erschrak sie über Mehr

Von Göttinnen und Benzingesprächen

KONZ. Wenn es um automobile Pretiosen gehrt, kommt man am Motor Sport-Club Konz nicht vorbei. Seit 34 Jahren richtet er immer zum Konzer Heimatfest das Internationale Old- und Youngtimer-Treffen aus. In diesem Jahr hatten sich 320 Fahrer, aus vielen Teilen Deutschlands, aus Luxemburg, Belgien, Holland, Frankreich und aus Italien, mit Mehr

Peter Schwenkmezger war den Menschen zugewandt

TRIER. Der frühere Präsident der Universität Trier, Professor Dr. Peter Schwenkmezger, ist tot. Er starb am Donnerstag, 12. Juli, im Alter von 71 Jahren. Von 2000 bis 2011 zeichnete er für die Geschicke der Hochschule verantwortlich. Michael Jäckel, Schwenkmezgers Nachfolger im Amt, äußerte sich am Freitag auf der Homepage der Mehr

"Trier Taschen" der City-Initiative Trier

TRIER. Erstmalig 2017 ist die TRIER TASCHE von der City-Initiative (CIT) als attraktive Einkaufshilfe und erfolgreiches Werbemittel für Ihre Mitgliedsbetriebe angeboten worden. Die praktische, federleichte Einkaufstasche aus recyceltem Kunststoff erfreut sich so großer Nachfrage und Beliebtheit, dass die CIT 2018 nun noch mehr Mitgliedsbetriebe mit individualisierten Varianten beliefern konnte. In Mehr

gesellschaft

Zukunft von Himmerod ist “Herzensangelegenheit“

Die Erhaltung des Klosters Himmerod ist laut Bürgermeister Junk “eine Herzenssangelegenheit.” Archivfotos: Rolf Lorig

TRIER. Auch nach dem Weggang des Konvents der Zisterzienser aus Kloster Himmerod geht das Leben dort weiter. Das haben der Beauftrage des Bistums Trier für Himmerod, Domkapitular Professor Reinhold Bohlen, und der emeritierte Abt des Klosters, Pater Johannes Müller, am 22. Januar in Himmerod mitgeteilt. Als sichtbares Zeichen dafür wird die Klosterkirche, die nach einem Brand saniert werden musste, am 10. Juni vom Trierer Bischof Stephan Ackermann feierlich wiedereröffnet. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Weinforum Mosel: Plattform für neue Entdeckungen

Einmal mehr ein Publikumsmagnet: Über mangelnden Zuspruch an der beliebten Weinveranstaltung konnte sich der Veranstalter nicht beklagen. Fotos: Ansgar Schmitz

TRIER. Zufriedene Besucher, zufriedene Aussteller und Veranstalter: Eine sehr positive Bilanz des Weinforums Mosel in Trier ziehen Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz und Mosel-Weinwerbung. Die 26. Auflage der beliebten Weinveranstaltung lockte mehr als 2.000 Gäste in die römischen Thermen im Stadtzentrum von Trier. Dort wurden 220 Weine von insgesamt 70 Erzeugern präsentiert – mehr denn je. Den Schwerpunkt bildeten Weine aus dem Anbaugebiet Mosel. Darüber hinaus konnten Weine von Mittelrhein, Nahe und Ahr probiert werden. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Die Zukunft der Landwirtschaft liegt in der Vergangenheit

Knapp 50 Vertreter von Wissenschaft, Landwirtschaft und Industrie aus zehn europäischen Ländern forschen gemeinsam im Projekt Diverfarming. Foto: Sheila Dolman, Universität Trier.

TRIER. Die Universität Trier befasst sich aktuell mit dem Thema Landwirtschaft. Zusammen mit Partnern aus ganz Europa geht eine 50-köpfige Forschungsgruppe der Frage nach, wie mehr Biodiversität und weniger Input langfristig den Ertrag sichern kann – und das ohne Chemie. Gefördert wird das Projekt von der Europäischen Union für Forschung und Innovation. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Westnetz gratuliert sechs neuen Elektro-Fachkräften

Verstärkung für das Verteilnetz – die frischgebackene Nachwuchskräfte freuten sich mit ihren Ausbildern und Gästen bei der Feier zum Abschluss der Ausbildung bei Westnetz in Trier. Foto: Innogy

TRIER.Für sechs junge Berufseinsteiger ist ein wichtiger Lebensabschnitt geschafft. Sie haben ihre Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik bei Westnetz in Trier, dem Verteilnetzbetreiber von innogy, erfolgreich beendet. Im Rahmen einer kleinen Ehrung überreichten Personalleiter Rainer Philipp und Rainer Jakobs, stellvertretender Leiter des Regionalzentrums Trier, den Nachwuchskräften ihre Facharbeiterbriefe. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Eine neue Chance für das Weißhaus?

Oberhalb von Pallien befindet sich das Weisshaus, das möglicherweise schon 2019 seine Türen wieder öffnen wird. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Was tut sich beim Weißhaus? Dieser Frage stellte sich Baudezernent Andreas Ludwig beim jüngsten Pressegespräch des Stadtvorstandes. Über den Zuschlag für das Schillinger Unternehmen IFA hatte der reporter bereits am 29. Oktober berichtet. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Keine Garantie für Feuerwehrumzug in 2024

Auf der Fläche des alten Polizeipräsidiums soll nach dem Willen der Stadt die neue Hauptwache der Feuerwehr entstehen. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Feuerwehrdezernent Thomas Schmitt ist optimistisch, dass die Stadt noch in diesem Jahr das Gelände des alten Polizeipräsidiums in der Südallee kaufen kann. Dort soll nach dem Abriss des Hochhauses die neue Feuerwehr-Hauptwache entstehen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft 1 Kommentar

Zehn Jahre arbeitet sie an einem einzigen Buch

Literatur-Nobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch ist am 20. April im Haus Beda in Bitburg. Foto: Margarita Kabakova

BITBURG. Der wichtigste Literaturpreis weltweit ist der Nobelpreis für Literatur. Seit 1901 wird er vergeben für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Literatur. Günter Grass, Imre Kertesz und Herta Müller: drei Nobelpreisträger für Literatur waren schon zu Gast beim Eifel-Literatur-Festival. Und in wenigen Wochen, am Freitag, 20. April, kommt Swetlana Alexijewitsch in die Eifel – die Nobelpreisträgerin für Literatur des Jahres 2015. Aus Minsk reist sie an, aus der Hauptstadt Weißrusslands. Zusammen mit der Original-Übersetzerin ihrer deutschsprachigen Buchausgaben, Ganna-Maria Braungardt. Deutscher Sprachgebrauch am Festivalabend ist also problemlos garantiert, bei beiden Gästen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Eifel Literatur Festival, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Ausstellung: Zwischen Wäldern und Insekten

Faszination Natur – eine Makrofotografie von Alain Schumacher

TRIER. Am Freitag, 19. Januar, veranstaltet der Kunst- und Kulturverein am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier um 19.30 Uhr eine Vernissage mit Kunstwerken von Hedi Westram sowie Fotografien von Alain Schumacher. Im Rahmen der Ausstellung verbinden sich zwei Mottos: “Porträts unserer Insekten“ und “Natur-Nah“. Zur Eröffnung sind alle Kunstinteressierten herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Stadtbibliothek zwischen gestern, heute und morgen

Die rote Font ist nur eine Teilansicht des markanten Bibliotheksgebäudes. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Vor gut 60 Jahren wurde der Neubau der Trierer Stadtbibliothek an der Weberbach eröffnet. Der Entwurf des markanten Gebäudes stammt von dem renommierten Architekten Alfons Leitl (1909-1975), dessen Werk der Bauhaus-Tradition zugewiesen wird. Die Stadtbibliothek an der Weberbach gilt als das erste neuerrichtete öffentliche Gebäude der Stadt Trier nach dem Zweiten Weltkrieg. Der etwas später fertiggestellte Lesesaal diente rund zehn Jahre lang als Sitzungsort des Stadtrates. Anlässlich des 60.Geburtstags ihres Gebäudes hatte die Stadtbibliothek zu einem Festakt eingeladen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Jetzt ist das Alter der Porta Nigra amtlich

Auch als Mahnmal gegen den Terror, hier eine Anstrahlung vom Januar 2015 anlässlich des Amokanschlags in Paris, findet die Porta Nigra weltweit Beachtung. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Nun ist es amtlich: Heinz Cüppers, von 1977 bis 1994 Direktor im Rheinischen Landesmuseum, hatte Recht mit seiner Annahme, dass die Porta Nigra und die römische Stadtmauer um 170 n. Chr. erbaut wurden. Das belegen neueste Forschungen, die am heutigen Freitag in Anwesenheit von Kulturminister Konrad Wolf der Öffentlichkeit präsentiert wurden. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar