"Kunstwerke sind keine Gefälligkeiten"

TRIER. Zum zweiten Mal in seiner noch jungen Geschichte hatte der Verein "Kunstdünger" am Samstag auf dem Petrisberg in die Robert-Schuman-Allee zur Vernissage eingeladen. Vorgestellt wurde eine Installation der in Fort Worth lebenden Künstlerin Doina Banescu Tatoli. Von Rolf Lorig Kunst ist immer auch eine Ansichtssache. Fragt man vor Ort nach Mehr

Spaß in der Freizeit verbessert jede Kriminalstatistik

TRIER. 890 Schülerinnen und Schüler haben am heutigen Freitag am Erlebnis-, Aktions-, Spaß- und Informationstag (easi) in der Arena Trier teilgenommen. Die Aktion ist ein gemeinsam mit der Stadt Trier und dem Polizeipräsidium Trier gestaltetes Präventionskonzept des Landeskriminalamtes Rheinland Pfalz (LKA). "Wir wollen Jugendlichen zeigen, was die Stadt Trier an Mehr

"In Trier habe ich keine Ressentiments erfahren"

TRIER. Der in Trier geborene Blogger, Autor von Büchern, Theaterstücken und Komponist Johannes Kram hat sich nicht nur im fernen Berlin einen Namen gemacht. Den Kontakt zu seiner Heimatstadt aber hat der Allrounder niemals abreißen lassen. Am Donnerstag stellte er im Kasino am Kornmarkt sein neuestes Buch vor: "Ich Mehr

Richtig was los am Meulenwaldtag im Forstamt

TRIER. Der Wettergott ist ein Freund des Meulenwaldes. Allerschönstes Sommerwetter lockte Jung und Alt an das Forstamt Trier in Quint. Das Motto lautete "Wald nicht ohne Waldarbeit“. Ein Motto, das Revierleiter Joachim Haupert bei der Waldführung aufgriff: "Ohne Waldarbeit, ohne die Pflanz-, Pflege- und Schutzmaßnahmen, ohne nachhaltige Holzernte, um Mehr

Innogy bringt Internet bis in den Gigabitbereich

TRIER-SARBURG. Der vergangene Donnerstag war für 86 Gemeinden im Landkreis Trier-Saarburg der Aufbruch in die digitale Zukunft. Am 16. August unterzeichneten Landrat Günther Schartz (Landkreis Trier-Saarburg) und Lothar Oelert (Innogy, Leiter Rheinland-Pfalz) einen Kooperationsvertrag, der den Weg des Landkreises in die Gigabyte-Gesellschaft öffnet. Bereits ab Ende dieses Jahres werden Mehr

kultur

Johann Sebastian Bach, Kit Armstrong, Thomas E. Bauer

Kit Armstrong. Foto: Neda Navaee

TRIER. Der amerikanische Ausnahme-Pianist und -Organist Kit Armstrong ist den Menschen in dieser Region sehr verbunden. Wie anders ist es zu erklären, dass dieser Weltstar mit schöner Regelmäßigkeit beim Mosel Musikfestival zu erleben ist. Am 11. August ist es wieder soweit: Armstrong konzertiert dann zusammen mit dem mehrfach preisgekrönten Bariton Thomas E. Bauer mit “Reflexionen über Bach” in der Basilika St. Paulin auf. Ein Konzert, das der Bayerische Rundfunk in seinem Funkhaus bereits aufgezeichnet hat, das in St. Paulin mit Sicherheit aber eine ganz neue Stimmung haben wird. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Auch mit 65 noch mächtig gut bei Stimme

Gitarre, Gesang und Bass – mehr braucht es nicht für ein äußerst stimmungsvolles Konzert. Fotos: Rolf Lorig

BERNKASTEL-KUES. In der Unterhaltungsbranche zählt die New Yorkerin Helen Schneider zu den Top-Adressen. Die im Dezember 1952 geborene Sängerin und Schauspielerin ist extrem wandlungsfähig, was sie in Deutschland mit Auftritten in Musicals oder durch eine Tournee mit Udo Lindenberg stets neu unter Beweis stellte. Am Donnerstag gastierte der Weltstar beim Mosel Musikfestival in den Moselauen.

Von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Saxophone zwischen Turbinen und Generatoren

Die räumliche Situation im Kraftwerk erforderte eine Aufteilung in zwei Zuschauerblöcke. Fotos: Rolf Lorig

REGION. Zu einem ganz und gar nicht alltäglichen Konzert hatte das Mosel Musikfestival am Freitag in das Dhronkraftwerk in Leiwen eingeladen. In der Maschinenhalle musizierte das sonic.art Saxophonquartett, vier junge Musiker aus Weißrussland, Australien und Deutschland. Ihr Repertoire war eine Huldigung an die Komponisten Leonard Bernstein, Philipp Glas, Samuel Barber und George Gershwin. Gut 90 Besucher – das Raumangebot im Kraftwerk ließ keine größere Zahl zu – erlebten ein einzigartiges Konzert in einem ganz besonderen Ambiente.

Ein Beitrag von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Entdecker, Pioniere und Wegbereiter

Der Bachchor Mainz eröffnet am Freitag, 13. Juli, um 20 Uhr, in der ehemaligen Abteikirche St. Maximin in Trier das Programm des Mosel Musikfestivals. Foto: Veranstalter

REGION. Nicht mehr lange, dann startet das diesjährige Mosel Musikfestival. Tobias Scharfenberger, der neue Intendant, hat das diesjährige Programm gegen den Strich gebürstet. Vom 13. Juli bis 3. Oktober präsentiert sich das Festival mit mehr als 60 Konzerten an 40 Spielstätten von der Saar bis zur Untermosel. “Industrie-Kultur“ lautet das Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz und so entdeckte Scharfenberger ungewöhnliche Spielorte wie den Bundesbank-Bunker in Cochem, das Holzschnittlager der Firma Leyendecker Trier, das Busdepot der Stadtwerke Trier, das Dhron-Kraftwerk in Leiwen, das TV-Druckhaus in Trier-Euren oder die Stanzhalle der Firma Natus Trier. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Gregor Gysi: “Ein Leben ist zu wenig“

Gregor Gysi war am Freitag der Magnet, der über 800 Literaturfreunde in die Bitburger Stadthalle zog. Wie gewohnt, endete auch dieser Abend mit einer Signierstunde. Foto: Harald Tittel

BITBURG. Mit einem Höhepunkt ist die erste Halbzeit des 13. Eifel-Literatur-Festivals zu Ende gegangen. In der Stadthalle Bitburg untermauerte Gregor Gysi, derzeit Präsident der Europäischen Linken, seinen Ruf als schillernder Politstar und geistreicher Rhetoriker. Angelehnt an seine Autobiografie “Ein Leben ist zu wenig“ erzählte er von seiner Jugend in der DDR, seinen Erfahrungen als Rechtsanwalt sowie Parteivorsitzender und begeisterte damit 807 Literaturfreunde.

Ein Beitrag von Anke Emmerling

Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Kommunist unterm Weihnachtsbaum

Marx in der Box kann ab sofort bestellt werden. Foto: KMA

TRIER. Alle Jahre wieder: Weihnachten steht vor der Tür! Damit beginnt auch wieder die Suche nach ausgefallenen Präsenten. Wer seinen Lieben gerne ein besonderes Erlebnis schenken möchte, kann in diesem Jahr eine Karl-Marx-Box oder einen Ticket-Gutschein zur großen Landesausstellung KARL MARX 1818 – 1883. LEBEN. WERK. ZEIT. unter den Weihnachtsbaum legen. Die kulturhistorisch bedeutende Schau wird anlässlich des 200. Geburtstages von Karl Marx vom 5. Mai bis 21. Oktober 2018 in den beiden Trierer Museen Rheinisches Landesmuseum und Stadtmuseum Simeonstift zu sehen sein. Die Ticket-Gutscheine können ab sofort in den Museen und der Tourist-Information erworben werden. Die Karl-Marx-Box ist ab sofort online und ab dem 13. Dezember in den Museen und der Tourist-Information erhältlich. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur 13 Kommentare

Mosel Musikfestival – Das neue Kapitel beginnt

Er schlägt das neue Kapitel auf: Tobias Scharfenberger. Fotos: Rolf Lorig

REGION. Vom 13. Juli bis 3. Oktober kommenden Jahres präsentiert sich das Mosel Musikfestival mit mehr als 60 Konzerten an 40 Spielstätten von der Saar bis zur Untermosel. “Industrie-Kultur”, das Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz, bot dem Nachfolger von Hermann Lewen eine Steilvorlage. “Was bleibt?”, hat sich der neue Intendant Tobias Scharfenberger gefragt, das Programm des Mosel-Festivals gegen den Strich gebürstet und dennoch Liebgewonnenes bewahrt und sogar ausgebaut. “Wir schlagen ein neues Kapitel auf”, sagte Scharfenberger am Freitag im Weingut Cantzheim in Kanzem bei der Vorstellung des neuen Programms. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Großzügige Schenkung fürs Stadtmuseum

Ludine und Klaus Hinrichs vor dem Werk “Maibild” (2004) des Trierer Künstlers Karl Willems. Foto: Stadtmuseum

TRIER. Mehr als vier Jahrzehnte hinweg sammelte das Trierer Ehepaar Hinrichs Werke des Künstlers Karl Willems. Die so entstandene Sammlung – rund 170 Gemälde, Grafiken und Drucke – zeigt einen einzigartigen Querschnitt des künstlerischen Schaffens und geht nun als Schenkung in die Sammlung des Stadtmuseum Simeonstift ein. “Eine Zuwendung, die den städtischen Kunstbestand bestens ergänzt”, erklärt Museumsdirektorin Elisabeth Dühr. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Mosel Musikfestival – Höhepunkte des Programms

Mit der Deutschen Radiophilharmonie wird das Festival am 13. Juli eröffnet. Foto: Werner Richter

REGION. Mit Bachs Matthäus-Passion in der bearbeiteten und gekürzten Fassung von Felix Mendelssohn Bartholdy eröffnet das Mosel Musikfestival am 13. Juli in der ehemaligen Reichsabtei St. Maximin in Trier seine Saison. Mendelssohn läutete mit der Wiederaufführung 1829 die Bach-Renaissance ein. Professor Ralf Otto dirigiert die Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern, es singen der Mainzer Bachchor sowie namhafte Solisten. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Trierer Plätze – Volles Haus im Stadtmuseum

Der Plan für die Tankstelle auf dem Kornmarkt aus den 1920er Jahren.

TRIER. Mit einem derart großen Interesse hatten wohl selbst die kühnsten Optimisten nicht gerecht: Mehr als 350 Besucher kamen am Sonntagmorgen zur Eröffnung der neuen Ausstellung “Trierer Plätze. Gestern – heute – morgen” in den Simeonstift – volles Haus im Stadtmuseum! Die multimediale Präsentation auf zwei Etagen erzählt bis zum 18. März die bewegten Geschichten der 16 Trierer Innenstadtplätze, macht aber auch Entwicklungen und Umbrüche sichtbar, die das Stadtbild bis heute prägen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur 3 Kommentare
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 19 20   Weiter »