Eifel-Kulturtage bringt große Namen in kleine Orte

REGION. Zwölf Jahre in Folge: Am 7. April gehen die Eifel-Kulturtage erneut an den Start. Den Auftakt bildet ein "Kabarett á la surprise" im Eifelort Minderlittgen. Drei Künstler, deren Namen im Vorfeld nicht bekanntgegeben werden, erwarten an diesem Abend die Besucher. Ein Ausblick von Rolf Lorig Rainer Laupichler, TV-Schauspieler und geistiger Mehr

Bestsellerautorin Stefanie Stahl liest im Kasino

TRIER. Am Sonntag, 26. November, stellt die Bestsellerautorin Stefanie Stahl ihr neuestes Buch "Jeder ist beziehungsfähig" auf Einladung der Buchhandlung Stephanus um 11 Uhr im Kasino am Kornmarkt vor. Sie ist bei den Paperback-Ausgaben eine der erfolgreichsten, vielleicht sogar die erfolgreichste Sachbuch-Autorin der jüngeren Zeit: Stefanie Stahl. Seit 2016 führt Mehr

CDU-Parteitag – Von wegen Mad Max

TRIER. Mit geradezu staatsmännischer Attitüde hat Max Monzel am Freitagabend das Kommando bei der Trierer CDU übernommen. Der neue Kapitän übernimmt das schrägliegende Schiff der Konservativen allerdings in stürmischer See. Drei Jahre nach der von vielen Christdemokraten verschmähten Hochzeit mit den Grünen sucht die Union nach ihrem Selbstverständnis – Mehr

"Haben zu wenig nach unserem Profil geschaut"

TRIER. Seit Freitagabend führt Max Monzel (45) die CDU Tier als neuer Parteichef. Unmittelbar nach der Wahl hat der ART-Chef sich den Fragen des reporters gestellt. Monzel äußert sich im Kurz-Interview zur Zusammenarbeit mit den Grünen, zur künftigen Rolle der Union in der Stadtpolitik – und ganz konkret auch zur Mehr

Unternehmen fördern Uni-Talente

TRIER. Für außergewöhnliche Leistungen im Studium und soziales Engagement hat die Universität Trier erneut 49 Stipendien vergeben. Überreicht wurden sie im Rahmen einer Feier von Universitätspräsident Michael Jäckel. "Wäre ich in einem Unternehmen dafür zuständig, junge Nachwuchskräfte zu finden, würde ich zuerst in diesem Kreis suchen. Hier sind diejenigen versammelt, Mehr

kultur

JTI Trier Jazz Award 2016 für Iiro Rantala

Der Finne liro Rantala. Foto: Ralph Dombrowski

Der Finne liro Rantala. Foto: Ralph Dombrowski

TRIER.  Der finnische Pianist Iiro Rantala wird mit dem JTI Trier Jazz Award 2016 ausgezeichnet. Die zum siebten Mal vergebene und mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung geht damit an einen humorvollen Individualisten der internationalen Jazzszene, dessen ästhetische und spielerische Finesse in der Jazzwelt der Gegenwart einmalig ist. Das Preisträgerkonzert findet im Rahmen des Mosel Musikfestivals am 2. August 2016 um 20 Uhr im Tagungszentrum der IHK Trier in der Herzogenbuscher Straße 12 statt. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Neugierige Newcomer, junge Wilde und zwei Genies

Das Calmus Vokalensemble. Foto: Bertram Bölkow

Das Calmus Vokalensemble. Foto: Bertram Bölkow

REGION. Humorvoll, skurril, fantastisch und ein bisschen verrückt:  So präsentiert sich das Mosel Musikfestival 2016 vom 15. Juli bis zum 3. Oktober mit mehr als 67 Konzerten an 40 Spielstätten. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Petrus, der OB und die Macht des Schicksals

Pyrotechnik zu den Klängen von Tschaikowskis "Ouvertüre 1812". Fotos Rolf Lorig

Pyrotechnik zu den Klängen von Tschaikowskis “Ouvertüre 1812”. Fotos Rolf Lorig

TRIER. Es gibt Abende, die vergisst man nicht. Das kostenlose Picknickkonzert für alle Bürger am Freitagabend mit dem Philharmonischen Orchester der Stadt Trier zählt mit Sicherheit dazu. Generalmusikdirektor Victor Puhl hatte hoch gepokert: Sollte es an dem Abend regnen, würde das Konzert ausfallen. Doch wie schon beim Altstadtfest bemühte  Oberbürgermeister seinen berühmt guten Draht zu Petrus. Und der hatte schließlich ein Einsehen mit den Trierer Bürgern… Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur 3 Kommentare

Der immer gleiche, immer andere Rhythmus

Der Schweizer Pianist Christoph Stiefel.

Der Schweizer Pianist Christoph Stiefel.

TRIER. Kein Musiker, für den der Rhythmus nicht wichtig wäre. Doch der Schweizer Pianist Christoph Stiefel macht daraus eine Wissenschaft. Eine mittelalterliche Wissenschaft. Das Zauberwort heißt Isorhythmik – ein Kompositionsverfahren aus dem 14. und 15. Jahrhundert, bei dem rhythmische Abschnitte stetig wiederholt, in der Tonhöhe aber variiert und mit melodischen Abschnitten überlagert werden. Seit den 90er Jahren experimentiert Stiefel damit, doch sein aktuelles Album ‟RHYTHM-A-TIZED“ zeigt: Das Spiel mit dem Rhythmus lässt ihn nicht los. Am Donnerstag, 28. Juli, ist er zu Gast bei ‟Jazz im Brunnenhof“. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

“Kulturgenuss auf höchstem Niveau”

Tosender und lange anhaltender Applaus für die Deutsche Staatsphilharmonie unter Generalmusikdirektor Karl-Heinz Steffens.

Tosender und lange anhaltender Applaus für die Deutsche Staatsphilharmonie unter der Leitung von Generalmusikdirektor Karl-Heinz Steffens.

TRIER. Das Mosel Musikfestival ist am frühen Sonntagabend mit Bruckners 8. Sinfonie und der Deutschen Staatsphilharmonie aus Ludwigshafen im Trierer Dom offiziell eröffnet worden.”Gleich mehrere kulturelle Leuchttürme unseres schönen Landes finden heute in Brucknerscher Harmonie zusammen”, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer beim Eröffnungskonzert “Kathedralklänge: Bruckner in den Domen” der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Hier im Trierer Dom werde deutlich, was den kulturellen Reichtum von Rheinland-Pfalz ausmache, nämlich ein großes Erbe, gute Ideen, stete Beharrlichkeit, ein hohes künstlerisches Niveau und besonders die Kooperation. Zur Einstimmung hatte Domorganist Josef Still die Chaconne in a-Moll von Johann Nepomuk David gespielt. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Odyssee.16 – Auf großer Fahrt

Stefan Bastians (links) mit seinem Team von "Odyssee.16" im alten Walzwerk in Kürenz.

Stefan Bastians (links) mit seinem Team von “Odyssee.16” im alten Walzwerk in Kürenz.

TRIER. Ein sechs Meter langes Schiff im Palastgarten? Arabische und andalusische Klänge in einem Zelt? Schweinemasken, hinter denen sich Menschen verstecken? Klingt abenteuerlich, und das soll es auch sein. Wenn die “Odyssee.16” im Oktober und November im Schatten der Kaiserthermen aufgeführt wird, ist das auch der Versuch einer Annäherung an die Frage: Was ist Heimat, was Identität, was Geschichte? Nach den großen Flüchtlingswanderungen der jüngsten Vergangenheit beginnt die Integration der Neubürger jetzt erst richtig. Ein Projekt wie “Odyssee.16” von Flüchtlingen und für Flüchtlinge ist da beispielgebend. Die Verbindung von Kunst und Handwerk weist den Weg, wie echte Integration gelingen kann. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, inside54.de, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Mit der Seele des Klosters

Das Danish String Quartet spielt am 4. September im Barocksaal des Klosters Machern. Foto: Caroline Bittencourt

Das Danish String Quartet spielt am 4. September im Barocksaal des Klosters Machern. Foto: Caroline Bittencourt

REGION. Die Seele des Mosel Musikfestivals liegt in Kloster Machern in Bernkastel-Wehlen. Im Barocksaal finden jedes Jahr kleine, aber erlesene Kammerkonzerte statt. Ob beliebte Barockmusiker, witzige Wikinger oder politische Pianisten: Der Spielort mit der ausgewogenen Akustik zieht Künstler aus der ganzen Welt an. Den Start macht das Avi Avital Trio. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Wenn Trierer auf dem Domfreihof schmökern

Andrea Sawatzki liest aus ihrem Buch "Der Blick fremder Augen"

Andrea Sawatzki liest aus ihrem Buch “Der Blick fremder Augen”.

TRIER. Wiedermal haben die Organisatoren einer großen Veranstaltung alles richtig gemacht: Traumhaftes Wetter begleitete die Eröffnung des viertägigen Events “StadtLesen“ auf dem Domfreihof. Dazu ein glänzend aufgelegter Stargast ohne Starallüren: Mit einem gewinnenden Lächeln erfüllte die Schauspielerin Andrea Sawatzki vor und nach ihrem Leseauftritt jeden Autogramm- und Fotowunsch. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur 1 Kommentar

Famoses Triple zum Auftakt

Das Mosel Musikfestival startet am 15. Juli in der Klosterruine Stuben in Bremm. Foto: Artur Feller

Das Mosel Musikfestival startet am 15. Juli in der Klosterruine Stuben in Bremm. Foto: Artur Feller

REGION. Das lange Warten hat ein Ende: Das Moselmusikfestival (MMF) 2016 startet am 15. Juli. 67 Konzerte an 40 Spielstätten bis zum 3. Oktober zu sehen und zu hören. So vielfältig wie das Programm sind auch die Spielstätten. Auf klassischen und außergewöhnlichen Bühnen, ob indoor oder Open Air, präsentiert Intendant Hermann Lewen die Künstler des MMF in diesem Sommer. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Eine Stimmung, die nur eine Waldbühne bieten kann

Auf dem weitläufigen Geländer der Waldbühne verfolgen mehr als 100 Zuhörer das Konzert von Eileen Hogan and Clan. Fotos: Rolf Lorig

Auf dem weitläufigen Geländer der Waldbühne verfolgen mehr als 100 Zuhörer das Konzert von Eileen Hogan and Clan. Fotos: Rolf Lorig

KONZ-ROSCHEID. Poesie, große Gefühle und Musik – das war die Rezeptur, mit der auch in diesem Jahr die Waldbühne im Freilichtmuseum Konz-Roscheid die Menschen locken wollte. Die Rechnung ging aber nur bedingt auf, König Fußball und das Wetter erwiesen sich als zu mächtige Gegner. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar
« Zurück  1 2 ... 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... 18 19   Weiter »