Zukunft von Himmerod ist "Herzensangelegenheit“

TRIER. Auch nach dem Weggang des Konvents der Zisterzienser aus Kloster Himmerod geht das Leben dort weiter. Das haben der Beauftrage des Bistums Trier für Himmerod, Domkapitular Professor Reinhold Bohlen, und der emeritierte Abt des Klosters, Pater Johannes Müller, am 22. Januar in Himmerod mitgeteilt. Als sichtbares Zeichen dafür Mehr

Der große Philosoph auf der Medaille

TRIER. Passend zum Marx-Jahr, das am 5. Mai – dem 200. Geburtstag des großen Philosophen – in Trier eingeläutet wird, hat eine Firma aus Bochum eine Sonderprägung mit Marx-Porträt auf der Vorder- und mit Original-Unterschrift und Lebensdaten auf der Rückseite herausgebracht. Michael Knippschild präsentierte OB Wolfram Leibe das Exemplar, das Mehr

Weinforum Mosel: Plattform für neue Entdeckungen

TRIER. Zufriedene Besucher, zufriedene Aussteller und Veranstalter: Eine sehr positive Bilanz des Weinforums Mosel in Trier ziehen Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz und Mosel-Weinwerbung. Die 26. Auflage der beliebten Weinveranstaltung lockte mehr als 2.000 Gäste in die römischen Thermen im Stadtzentrum von Trier. Dort wurden 220 Weine von insgesamt 70 Erzeugern präsentiert Mehr

Die Zukunft der Landwirtschaft liegt in der Vergangenheit

TRIER. Die Universität Trier befasst sich aktuell mit dem Thema Landwirtschaft. Zusammen mit Partnern aus ganz Europa geht eine 50-köpfige Forschungsgruppe der Frage nach, wie mehr Biodiversität und weniger Input langfristig den Ertrag sichern kann – und das ohne Chemie. Gefördert wird das Projekt von der Europäischen Union für Mehr

Zsuzsa Bánk kommt zum ELF nach Wittlich

WITTLICH.  Zsuzsa Bánk ist eine der bedeutendsten Autorinnen der deutschen Gegenwartsliteratur, mit ungarischen Wurzeln. Sie lebt und schreibt in Frankfurt am Main. Ihre Romane wie "Der Schwimmer“ (2002) oder "Die hellen Tage“ (2011) erhielten viele Preise und begeisterten Kritiker wie Leser. In ihrem jüngsten Roman "Schlafen werden wir später“ Mehr

kultur

Rückkehr des Bärtigen – China schenkt Trier Marx-Skulptur

Auf Standortsuche in Trier: Professur Wu Weishan (rechts) mit Oberbürgermeister Wolfram Leibe, Baudezernent Andreas Ludwig, Karl Marx-Darsteller Michael Thielen (links) und Brigitte Biertz von der Interessengemeinschaft "Karl-Marx-Viertel". Foto: Presseamt Trier

Auf Standortsuche in Trier: Professor Wu Weishan (rechts) mit Oberbürgermeister Wolfram Leibe, Baudezernent Andreas Ludwig, Karl Marx-Darsteller Michael Thielen (links) und Brigitte Biertz von der Interessengemeinschaft “Karl-Marx-Viertel”. Foto: Presseamt Trier

TRIER. Die chinesische Staatsregierung schenkt Trier als Geburtsstadt von Karl Marx zum 200. Geburtstag des großes Sohnes der Stadt im Mai 2018 eine Karl Marx-Skulptur. Am heutigen Mittwoch kam der international renommierte chinesische Künstler Wu Weishan als Leiter einer hochkarätigen Delegation von Peking nach Trier, um sich vor Ort einen persönlichen Eindruck von dem von der Stadt vorgeschlagenen Standort zu machen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Porta³ – Wecker-Leuchten am Schwarzen Tor

Konstantin Wecker kommt zu Porta³. Der Altmeister lässt das schwarze Tor leuchten.

Konstantin Wecker kommt zu Porta³. Der Altmeister lässt das schwarze Tor leuchten.

TRIER. Zwischen Bauch und Kopf muss sich im kommenden Sommer niemand entscheiden. Zwischen Posaune und Gitarre auch nicht. Und erst recht nicht zwischen altgedienten Stars des Musikgeschäfts und Newcomern der letzten drei Jahre. Auch in seiner zweiten Auflage garantiert das Porta³-Festival Abwechslung pur: Mit “Bauch und Kopf”-Sänger Mark Forster, “Vaterland”-Philosoph Konstantin Wecker und “Funk Unit”-Kopf Nils Landgren geben sich vor der beeindruckenden Kulisse der Porta erneut nationale und internationale Stars die Klinke in die Hand. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

“Ein fantastisches Ergebnis”

Das Team der ttm mit Geschäftsführer Thomas Egger (rechts). Foto: ttm

Das Team der ttm mit Geschäftsführer Thomas Egger (rechts). Foto: ttm

TRIER. Mit einem überdurchschnittlichen Ergebnis von 114 der 130 erreichbaren Punkte hat die Trier Tourismus und Marketing GmbH (ttm) die Stufe zwei des bundesweiten Qualitätssiegels “ServiceQualität Deutschland” (Q2) erreicht. Damit bestätigte sie ihre ausgesuchte Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit, die bereits die Tourist-Information Trier Stadt und Land (TIT) ausgezeichnet hatte. Sie war 2013 in der ttm aufgegangen. Dass die Stufe zwei nun von der ttm erneut bestätigt wurde, und das sogar mit einem besseren Ergebnis als 2012, wertete Kulturdezernent und Geschäftsführer Thomas Egger als Bestätigung für das hohe Serviceniveau der ttm nach innen und außen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Auf der Suche nach dem Besonderen

Fachgespräch: Kulturdezernent Thomas Egger (links) und Thomas Brandscheidt vor einem der Bilder des Trierer Künstlers. Foto: ttm

Fachgespräch: Kulturdezernent Thomas Egger (links) und Thomas Brandscheidt vor einem der Bilder des Trierer Künstlers. Foto: ttm

TRIER. Mit einem kleinen Empfang wurde am Donnerstagabend die Ausstellung “Trier – Luxemburg Stadtansichten. Zeichnungen in Tusche, Tinte, Aquarell” des Trierer Künstlers Thomas Brandscheidt in den Geschäftsräumen der Trier Tourismus und Marketing GmbH (ttm) eröffnet. In seiner Begrüßungsrede würdigte Kulturdezernent und ttm-Geschäftsführer Thomas Egger die heimatnahe Kunst des 53-Jährigen. “Es ist eine gute Tradition, in diesem Gebäude eine Heimat für Kunstausstellungen zu schaffen und die Wände mit etwas Schönem zu bestücken. Und die Arbeiten von Thomas Brandscheidt zeigen sehr gut, was unsere Region an Wunderschönem zu bieten hat.” Noch bis zum 30. April kommenden Jahres sind die rund 30 Zeichnungen aus Trier und Luxemburg in der Simeonstraße zu sehen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Selbst sind die Treverer – Sesam öffne dich!

Auch die Führung "Der Wahrheit auf der Spur" gehörte in diesem Jahr zur Reihe "Trier für Treverer". Foto: Birgit Spitzley

Auch die Führung “Der Wahrheit auf der Spur” gehörte in diesem Jahr zur Reihe “Trier für Treverer”. Foto: Birgit Spitzley

TRIER. Mit zwei ausverkauften Touren ist die diesjährige “Trier für Treverer”-Saison zu Ende gegangen. Für die Verantwortlichen der Trier Tourismus und Marketing GmbH (ttm) ein guter Grund, zufrieden zu sein: Das Spezialprogramm, das Trierern und Trier-Fans verschlossene Türen öffnet, unbekannte Orte zeigt oder ungewöhnliches Hintergrundwissen vermittelt, konnte nach Angaben der ttm das hohe Niveau des Vorjahres nicht nur halten, sondern sogar leicht steigern. Durchschnittlich 20 Flaneure nahmen zwischen Mai und November an den Rundgängen teil. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Steff Becker-Band im Brunnenhof – Groß im Groove

Back to the roots: Steff Becker spielt mit seiner Band am 8. Juli im Brunnenhof.

Back to the roots: Steff Becker spielt mit seiner Band am 8. Juli im Brunnenhof.

TRIER. Eigentlich braucht es nicht viel, damit Steff Becker und seine Band grooven wie eine gut geölte Dampflok in voller Fahrt. Eigentlich nicht. Aber wenn es gewünscht ist, hat seine Band so einiges in petto: Gitarre, Bass, Schlagzeug, Cajón und Saxophon beispielsweise. Und dazu selbstverständlich die unnachahmliche Stimme von Steff Becker selbst, die in Trier und der Region schon tausende Fans auf ihre Seite gezogen hat. Am kommenden Mittwoch, 8. Juli, ist die Steff Becker Band zu Gast bei der Reihe „Musiker im Brunnenhof“. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur 1 Kommentar

Der stille Star

Letzte Arbeiten vor der Premiere von Titus am gestrigen Sonntag.

Letzte Arbeiten vor der Premiere von Titus am gestrigen Sonntag.

TRIER. Die Musik von Wolfgang Amadeus Mozart, die literarische Vorlage von Pietro Metastasio, die Inszenierung von Nina Kühner, die musikalische Leitung unter Joongbae Jee, die Dramaturgie von Dr. Peter Larsen, die Kostüme von Claudia Caséra, das Bühnenbild von Hanna Zimmermann und im Hintergrund – das Bild als stiller Star. “Die Schlacht an der Milvischen Brücke” aus den Stanzen des Raffael im Apostolischen Palast zu Rom lieferte Idee und Grundlage. Entstanden ist das Bühnengemälde zur Oper “La Clemenza di Tito” im Malsaal des Theaters – 20 Quadratmeter groß, ein echter Hingucker, ein Gigant in Farben. Es schmückt die Bühne bei den Aufführungen von Mozarts letzter Oper im Theater Trier. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Theater Trier – Endspurt am Augustiner

Play Loud feiert am kommenden Samstag im Theater-Studio Premiere.

Play Loud feiert am kommenden Samstag im Theater-Studio Premiere.

TRIER. Am kommenden Samstag, 23. Mai, feiert die Produktion “Play Loud” von Falk Richter des studentischen Künstlerkollektivs bühne1 im Studio des Trierer Theaters Premiere (20 Uhr). Am Mittwoch, 20 Mai, findet im Theater-Foyer zum letzten Mal die Extra-Reihe “Zum Lesen erweckt” statt (20 Uhr). Das vorletzte Sinfoniekonzert der Spielzeit am Donnerstag, 21. Mai, im Großen Haus (20 Uhr) steht ganz im Zeichen großer französischer Musik des 19. Jahrhunderts. Und am kommenden Sonntag, 24. Mai, ist “Der Mann von La Mancha” in der Inszenierung von Intendant Gerhard Weber zum letzten Mal auf der Bühne im Großen Haus zu sehen (20 Uhr). Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Er ist dann (fast) weg

Seine ZEITREISE geht bald zu Ende: Gerhard Weber sagt mit seinem Buch "Servus".

Seine ZEITREISE geht bald zu Ende: Gerhard Weber sagt mit seinem Buch “Servus”.

TRIER. Bald ist er an der Leine. Und deswegen frei. Elf Jahre steuerte Gerhard Weber das Theaterschiff in Trier. Im Sommer sagt der Intendant servus, tschö, good bye, au revoir. Der gebürtige Hannoveraner kehrt in seine Heimatstadt zurück. Ein Vermächtnis hat er den Trierern nicht hinterlassen. Denn das klingt nach Mausoleum, Granit und Denkmal. Nicht Webers Gusto. Ein Buch lässt er zurück: seine Zeitreise durch das Theater. Keine bebilderte Hommage, kein gedrucktes Klopfen auf die eigenen Schultern, auch keine nüchterne Bilanz: Das 184 Seite starke Werk ist wie Weber – bunt, frisch, fröhlich. Von heute an ist es an der Theaterkasse und online auf der Internetpräsenz des Theaters zu haben. Fünf gut investierte Euro, denn so etwas gab es in dieser Form noch nie: Ein Intendant und sein Team verbeugen sich nicht nur vor allen Mitarbeitern, sondern auch vor dem Publikum für elf Jahre Begleitung. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Neuer Marx fürs Museum – Willi Sitte im Simeonstift

Das Marx-Porträt des berühmten DDR-Malers Willi Sitte ist ab sofort im Museum Simeonstift zu sehen. Foto: VG Bild-Kunst

Das Marx-Porträt des berühmten DDR-Malers Willi Sitte ist ab sofort im Museum Simeonstift zu sehen. Foto: VG Bild-Kunst

TRIER. Die Bundesrepublik Deutschland stellt dem Stadtmuseum Simeonstift Trier ein Marx-Porträt des berühmten DDR-Malers Willi Sitte zur Verfügung. Es zeigt den bekanntesten Sohn der Stadt in sitzender Pose. Das Werk ist ab sofort in der Dauerausstellung des Stadtmuseums Simeonstift zu sehen. Im Extra: Stadtmuseum Simeonstift im Portrait. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar