150 Jahre Piesporter Goldtröpfchen

REGION. Das Piesporter Goldtröpfchen, eine der bekanntesten und ältesten Weinbergslagen Deutschlands, feiert in diesem Jahr 150. Geburtstag. Die erste bekannte Verwendung des Lagennamens stammt aus dem Jahr 1868. Die Steillage umfasst heute 66 Hektar und war bereits in der Antike mit Reben bestockt, wie auch der Fund der größten Mehr

Der Soundtrack ihres Lebens

BERNKASTEL-KUES. Am 26. Juli gastiert die Amerikanerin Helen Schneider beim Mosel Musikfestival mit einem Picknickkonzert in den Moselauen. Der Weltstar erfindet sich bei seinen Auftritten stets neu. Ob auf der Bühne in den großen Musicalrollen, bei einem Konzert nur mit einem Mikrophon als Requisite. Immer wieder präsentiert sie sich anders Mehr

Harmlose Ringelnatter führte zum Polizeieinsatz

KONZ. Einen Schreck in der Abendstunde erlebte am Samstagabend eine Anwohnerin in Konz-Hamm. In ihrer Wohnung im ersten Stock hatte sie wegen der angenehmen sommerlichen Temperaturen die Balkontür zum Wohnzimmer offen gelassen. Was prompt Folgen hatte... Als die Bewohnerin nach kurzer Abwesenheit wieder in den Raum kam, erschrak sie über Mehr

Von Göttinnen und Benzingesprächen

KONZ. Wenn es um automobile Pretiosen gehrt, kommt man am Motor Sport-Club Konz nicht vorbei. Seit 34 Jahren richtet er immer zum Konzer Heimatfest das Internationale Old- und Youngtimer-Treffen aus. In diesem Jahr hatten sich 320 Fahrer, aus vielen Teilen Deutschlands, aus Luxemburg, Belgien, Holland, Frankreich und aus Italien, mit Mehr

Peter Schwenkmezger war den Menschen zugewandt

TRIER. Der frühere Präsident der Universität Trier, Professor Dr. Peter Schwenkmezger, ist tot. Er starb am Donnerstag, 12. Juli, im Alter von 71 Jahren. Von 2000 bis 2011 zeichnete er für die Geschicke der Hochschule verantwortlich. Michael Jäckel, Schwenkmezgers Nachfolger im Amt, äußerte sich am Freitag auf der Homepage der Mehr

kultur

“Roland” für Heino Ferch und Matthias Brandt

Heino Ferch und Matthias Brandt erhielten in diesem Jahr den “Roland”. Foto: Helmut Gassen

DAUN. Schillernder Abschluss des neunten Krimifestivals “Tatort Eifel”, das am Sonntag nach zehn Tagen mit 5.500 Krimifans aus dem gesamten Bundesgebiet und zahlreichen prominenten Gästen zu Ende ging: die Verleihung des Filmpreises “Roland”. Heino Ferch nahm gemeinsam mit dem Produktionsteam der deutsch-österreichischen Koproduktion und Reihe “Spuren des Bösen” (ZDF/ORF) den Filmpreis entgegen. Ebenso wie Matthias Brandt, der für seine schauspielerische Einzelleistung als Kommissar Hanns von Meuffels im Münchner “Polizeiruf 110” (BR) ausgezeichnet wurde. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Zeitreisen in verschiedene Jahrhunderte

In der Schatzkammer der Stadtbibliothek Trier wird gebastelt und ein eigenes Buch gestaltet. Foto: Bettina Leuchtenberg, Museumsstadt Trier

TRIER. In den Herbstferien bieten vier der fünf Museen der Museumsstadt Trier wieder spannende Angebote für Kinder an. In vergangene Jahrhunderte eintauchen, die Museen entdecken und kreativ werden, können Kinder im Rheinischen Landesmuseum Trier, dem Museum am Dom, dem Stadtmuseum Simeonstift und in der Schatzkammer der Stadtbibliothek Trier. Das Museum Karl-Marx-Haus ist ab sofort geschlossen, um eine neue Dauerausstellung einzurichten, die im kommenden Frühjahr eröffnen wird. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Theaterbilanz nicht so negativ wie befürchtet

Als gewählter Intendant war Manfred Langner zum ersten Mal zu Gast im Kulturausschuss. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Diesmal waren sich die kulturpolitischen Sprecher von CDU, SPD und UBT einig: Die Zuschauerbilanz der Spielzeit 2016/2017 ist nicht so katastrophal ausgefallen, wie man befürchtet hatte. Mehr noch: Die aktuelle Entwicklung bei der Anzahl der Abonnenten gibt Anlass zur Hoffnung. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Kultur 1 Kommentar

Entkernt

Kulturdezernent Thomas Schmitt betont: “Kein neues Projekt ohne Zustimmung des Mosel Musikfestivals und des Theaters.” Alle Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Es war ein Desaster – finanziell wie für das Image der gesamten Kulturszene. Weil der Nukleus-Skandal mit der abgesagten Tanz-Performance NeroHero jedoch im Schatten des kurz darauf folgenden Theater-Skandals verschwand, lässt die politische und juristische Aufarbeitung bis heute auf sich warten. Mehr als 130.000 Euro warf die Stadt für eine nie erlebte Inszenierung aus dem Fenster. Das soll und darf sich nicht wiederholen. Deswegen sucht der neue Kulturdezernent Thomas Schmitt (CDU) nun die enge Zusammenarbeit mit Tobias Scharfenberger vom Mosel Musikfestival, mit Norbert Käthler von der ttm und mit Manfred Langner, dem zukünftigen Intendanten des Theaters. Bisheriges Resultat: Frühestens 2019 soll ein neuer Versuch gestartet werden, Triers Welterbestätten in Szene zu setzen. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Bescheidene Künstler, gewichtige Herausforderungen

Wenn Wolfgang Bolle im kommenden Jahr vor dem Kurfürstlichen Palais steht, wartet nicht die Arbeit im Hintergrund. Fotos: Rolf Lorig

TRIER/BERNKASTEL-KUES. Beim Mosel Musikfestival verabschiedet sich nicht nur Intendant Hermann Lewen. Zum 30. April 2018 verlässt auch Wolfgang Bolle das Unternehmen und tritt dann in den Ruhestand. Seit 1999 hat er an der Seite von Hermann Lewen an diesem Kulturevent mitgewirkt und dabei so einiges erlebt. Eines aber sei es nie gewesen, sagt der jugendlich wirkende 63-Jährige mit einem Lächeln: ‟Langweilig!”

Ein Portrait von Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft, Kultur, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

“Verrücktes Blut” im Trifolion in Echternach

Der Schreck ist groß: Wo kommt die Pistole her? Foto: Veranstalter

ECHTERNACH. Das Théâtre Grand-Ducal präsentiert am 28. September im Trifolion sein neustes Stück “Verrücktes Blut“. Geschrieben wurde es von Nurkan Erpulat und Jens Hilje  Echternach. Das Stück läuft bereits seit einigen Jahren im Gorki Theater in Berlin und sorgt immer wieder für großes Aufsehen. Inhaltlich handelt es von einer Asylantenklasse, dem alltäglichen Rassismus, den schon bei Jugendlichen vorhandenen Machtverhältnissen und Vorurteilen sowie von der mentalen Grausamkeit unter Heranwachsenden. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Kultur, Trifolion Hinterlasse einen Kommentar

Museumsnacht – Trier und Trierer im Fokus

Atmosphäre: Innenhof des Stadtmuseums Simeonstift Trier. Foto: Stadtmuseum

TRIER. Am kommenden Samstag öffnen das Rheinische Landesmuseum Trier, das Stadtmuseum Simeonstift, das Museum am Dom, das Museum Karl-Marx-Haus und die Schatzkammer der Stadtbibliothek von 18 bis 24 Uhr ihre Türen. Die Häuser bieten ein abwechslungsreiches Programm rund um die Stadt Trier, berühmte Triererinnen und Trierer sowie Trierer Kunstwerke von der Antike bis heute. Hier das umfangreiche Programm der Nacht im Einzelnen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Tufa feiert Sommerfest

Chris Cosmo sorgt am Abend für die musikalische Unterhaltung.

TRIER. Mit einem fröhlichen Sommerfest in der Wechselstraße startet die Tufa Trier nach der Sommerpause am 1. September in die neue Veranstaltungssaison. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Grenzenloser Optimismus und die Liebe zur Klassik

Kloster Machern ist einer von Hermann Lewens Lieblings-Konzertsäle. Fotos: Rolf Lorig

REGION. Wenn sich am 31. Dezember das alte Jahr verabschiedet, dann endet auch für Hermann Lewen eine Epoche. 32 Jahre lang stand sein Name mit mehr als 1600 Konzerten an 85 Spielorten für das Mosel Musikfestival. Das Festival wird am 1. Januar erneut an den Start gehen. Dann aber ohne den Mann, der es 1985 aus der Taufe gehoben hat. ‟Ich war alles in allem 47 Jahre im Beruf‟, sagt der 65-Jährige. ‟Und da bleibt es nicht aus, dass man irgendwann müde wird.” Sein Lebenswerk (‟Das Festival hat noch ein großes Potenzial!‟) wird der frühere stellvertretende Intendant des Trierer Theaters, Tobias Scharfenberger, fortführen. Lewen hat ihn selbst ausgesucht. Doch aus der kulturellen Szene meldet sich ‟der Altricher Jung‟ nicht ab: ‟Ich werde weiter denken und gestalten − nach einer kleinen Auszeit.” Für den reporter hat Lewen im Gespräch mit Rolf Lorig 32 Jahre Mosel Musikfestival Revue passieren lassen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft, Kultur, Moselmusikfestival 2 Kommentare

Reingehört: Ralph Brauner ‟Moving forward‟

Ralph Brauner und seine gelungene neue CD “Moving forward” Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Der Trierer Musiker Ralph Brauner hat gerade mit ‟Moving forward‟ seine dritte Solo CD in den Handel gebracht. Der reporter hat sich mit dem Musiker getroffen und auch in die neue Scheibe reingehört. Von dem Gespräch und dem anschließenden Hörerlebnis berichtet   Rolf Lorig Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar