Eifel-Kulturtage bringt große Namen in kleine Orte

REGION. Zwölf Jahre in Folge: Am 7. April gehen die Eifel-Kulturtage erneut an den Start. Den Auftakt bildet ein "Kabarett á la surprise" im Eifelort Minderlittgen. Drei Künstler, deren Namen im Vorfeld nicht bekanntgegeben werden, erwarten an diesem Abend die Besucher. Ein Ausblick von Rolf Lorig Rainer Laupichler, TV-Schauspieler und geistiger Mehr

Bestsellerautorin Stefanie Stahl liest im Kasino

TRIER. Am Sonntag, 26. November, stellt die Bestsellerautorin Stefanie Stahl ihr neuestes Buch "Jeder ist beziehungsfähig" auf Einladung der Buchhandlung Stephanus um 11 Uhr im Kasino am Kornmarkt vor. Sie ist bei den Paperback-Ausgaben eine der erfolgreichsten, vielleicht sogar die erfolgreichste Sachbuch-Autorin der jüngeren Zeit: Stefanie Stahl. Seit 2016 führt Mehr

CDU-Parteitag – Von wegen Mad Max

TRIER. Mit geradezu staatsmännischer Attitüde hat Max Monzel am Freitagabend das Kommando bei der Trierer CDU übernommen. Der neue Kapitän übernimmt das schrägliegende Schiff der Konservativen allerdings in stürmischer See. Drei Jahre nach der von vielen Christdemokraten verschmähten Hochzeit mit den Grünen sucht die Union nach ihrem Selbstverständnis – Mehr

"Haben zu wenig nach unserem Profil geschaut"

TRIER. Seit Freitagabend führt Max Monzel (45) die CDU Tier als neuer Parteichef. Unmittelbar nach der Wahl hat der ART-Chef sich den Fragen des reporters gestellt. Monzel äußert sich im Kurz-Interview zur Zusammenarbeit mit den Grünen, zur künftigen Rolle der Union in der Stadtpolitik – und ganz konkret auch zur Mehr

Unternehmen fördern Uni-Talente

TRIER. Für außergewöhnliche Leistungen im Studium und soziales Engagement hat die Universität Trier erneut 49 Stipendien vergeben. Überreicht wurden sie im Rahmen einer Feier von Universitätspräsident Michael Jäckel. "Wäre ich in einem Unternehmen dafür zuständig, junge Nachwuchskräfte zu finden, würde ich zuerst in diesem Kreis suchen. Hier sind diejenigen versammelt, Mehr

kultur

Studentisches Theaterspiel auf europaweiter Bühne

Zwei Studentinnen präsentieren das Plakat des Festivals. Vorne die Teilnehmer der Pressekonferenz Sabine Lamberty, Tina Pahle, Klaus Reeh, Marc-Berhard Gleißner und Marius Klein-Klute. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Zum zweiten Mal ist das studentische Theaterfestival der Großregion „GrAFiTi“ in der Römerstadt zu Gast. Kooperationspartner sind in diesem Jahr das Theater Trier, die Tufa Trier und die studentische Theatergruppe Kreuz & Quer. An dem Festival nehmen 13 Gruppen mit insgesamt 105 Personen teil. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Musik und ein Heidenspaß in der Tufa

Kleidertausch bei laufendem Klavierspiel – eine Spezialität von Ass-Dur. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Musik-Comedy gibt es in der Tufa immer wieder. Am Freitag aber gastierten mit Ass-Dur dort zwei Künstler, die dieses Genre perfekt beherrschen und ihrem Trierer Publikum einen ebenso vergnüglichen wie unvergesslichen Abend bereiteten. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Mit Elan ins Marx-Jahr

Kurt Beck, Rainer Auts, Werner Rössel, Salvatore Barbaro und OB-Referent Tobias Reiland (v.r.) am Dienstag in Mainz. Foto: MWWK Mainz

MAINZ. Am gestrigen Dienstag hat sich der Beirat der “Karl Marx 2018 – Ausstellungsgesellschaft mbH” (KAMAG) zur konstituierenden Sitzung im Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur in Mainz getroffen. Das Gremium unterstützt die Ausstellungsgesellschaft bei der Realisierung der Landesausstellung “Karl Marx 1818–1883. Leben. Werk. Zeit.” sowie des Jubiläumsprogramms anlässlich des 200. Geburtstags des in Trier geborenen Denkers Karl Marx. Vom 5. Mai 2018 an wird in Trier bis zum 21. Oktober die vom Land Rheinland-Pfalz und der Stadt Trier getragene Landesausstellung zum Leben und zu den Werken von Marx in seiner Zeit zu sehen sein. “Dieses Treffen ist eine hervorragende Chance, unsere Kräfte zu bündeln und so das Jubiläumsjahr und die Landesausstellung 2018 zu einem einmaligen Ereignis werden zu lassen”, sagte der Aufsichtsrats- und Beiratsvorsitzende Salvatore Barbaro, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur 1 Kommentar

A-capella-Gesang kennt keine Altersbeschränkungen

Locker, bunt, dynamisch und stimmlich anspruchsvoll: Die Kölner Formation “Basta”. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Die A-capella-Gruppe ‟Basta‟ in Trier vorstellen zu wollen, hieße unnötige Energie zu verbraten. Spätestens seit ihrem Auftritt im Innenhof des Kurfürstlichen Palais (2007) beim Mosel-Musikfestival sind die fünf jungen Kölner auch hier bestens bekannt. Im Durchschnitt sorgen sie etwa einmal jährlich dafür, dass die Trierer Szene auf den Genuss des stimmlich kultivierten A-capella-Gesangs nicht verzichten muss. So wie am vergangenen Sonntag im ausverkauften Großen Saal der Tufa. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Osterworkshop: 25 Jahre und kein bisschen leise…

Gute Laune und eine entspannte Atmosphäre kennzeichnen die Osterworkshops des Trierer Jazz-Clubs. Alle Fotos: Gitte Buddig

TRIER. Der Jazz-Club Trier hat in diesem Jahr mit dem Jazz-Osterworkshop ein echtes Jubiläum: Seit 25 Jahren lädt der Club Menschen aller Altersschichten vier Tage lang zu einem intensiven Training in die Tufa ein, das vor allem eines will: ‟Lernen, wie Jazz funktioniert‟. Der reporter hat mit Nils Thoma, dem Vorsitzenden des Trier Jazz-Clubs über den Oster-Workshop gesprochen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur 2 Kommentare

Mehr Klassik, mehr Picknick, mehr Porta³

Das Picknick-Konzert im vergangenen Jahr war ein riesiger Erfolg. Auch in diesem Jahr ist der Eintritt frei. Foto: ttm

TRIER. Am Anfang war es nur eine Idee, am Ende stand nach eingehenden Beratungen mit allen Beteiligten eine Überraschung fest, die alle Musikbegeisterten freuen wird: Auch in diesem Jahr wird es ein kostenloses Picknickkonzert des Philharmonischen Orchesters der Stadt Trier vor der Porta Nigra geben. Als Teil des Porta³-Festivals ersetzt es das kostenpflichtige Programm “MusiCult”, das ursprünglich an derselben Spielstätte geplant war. Bereits gekaufte Karten können ab sofort an allen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Kommen, sehen, staunen, mitmachen

Der vom Künstlerehepaar Jeanne-Claude und Christo verhüllte Reichstag zog im Sommer 1995 zahlreiche Interessierte nach Berlin. Foto: photothek.net

TRIER. Die fünf Museen der Museumsstadt Trier beteiligen sich am 21. Mai von zehn bis 17 Uhr wieder am Internationalen Museumstag und bieten unter dem Motto “Spurensuche. Mut zur Verantwortung!” ein vielfältiges Programm für die ganze Familie – bei freiem Eintritt. Das Rheinische Landesmuseum lädt zu einem Blick hinter die Kulissen des Museums ein und präsentiert die neuesten Fundstücke aus aktuellen Grabungen sowie ein umfangreiches Programm für kleine und große Spurensucher. Im Museum am Dom werden von zwölf bis 18 Uhr alle 30 Minuten Kurzführungen zu den Exponaten oder durch die Sonderausstellung angeboten. Das Museum Karl-Marx-Haus beleuchtet die Hintergründe der Reichstagsverhüllung des Künstlerehepaars Jeanne-Claude und Christo. Das für die UNESCO-Liste zum Welterbe vorgesehene Ada-Evangeliar ist in der Stadtbibliothek Weberbach ausgestellt, wo die Besucher auch verschiedene Drucktechniken studieren können. Mit der Präsentation einer ganzen Reihe an Angeboten für Jung und Alt zeigt das Stadtmuseum Simeonstift seine regelmäßigen Formate sowohl im Museum selbst als auch auf dem Porta-Nigra-Vorplatz. In allen Häusern gibt es besondere Programme für Kinder, bei denen geforscht, gebastelt und auf Spurensuche gegangen werden kann. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Subtiler Humor fernab von Schnappatmung

Sie war die Siegerin des Abends: Christine Schütze. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Einmal mehr stellte die deutschlandweit agierende Kabarett-Bundesliga das Format dieser Reihe eindrucksvoll unter Beweis: Am Samstag traten im Großen Saal der Tufa mit Lieselotte Lübke und Christine Schütze zwei Frauen vor das Trierer Publikum, von denen man mit Gewissheit noch eine Menge hören wird. Und die Gäste mussten ihr Kommen nicht bereuen, ganz im Gegenteil! Geboten wurde zwei Stunden beste Unterhaltung, feinnervig, amüsant und zuweilen rotzfrech sowie musikalisch überaus ansprechend. Die nächste Veranstaltung in dieser Reihe findet am 1. April statt. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur 1 Kommentar

Lewen lehrt in Luxemburg

Lehrt künftig Kulturmanagement in Luxemburg: Hermann Lewen.

LUXEMBURG/BERNKASTEL-KUES. Noch ist Hermann Lewen in diesem Sommer als Künstlerischer Leiter des 31. Mosel Musikfestivals aktiv, scheidet aber am Ende des Jahres als aktiver Kulturmanager aus. Die Universität Luxemburg hat ihn nun für ihren neuen Master-Studiengang “Theaterwissenschaften und Interkulturalität” zum Sommersemester 2017 als Gastdozent eingeladen, um im Studienfach “Kulturmangement” zu lehren. Im Vorfeld der jüngsten Dezernentenwahl war Lewen auch als kultureller Berater in Trier im Gespräch gewesen. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Kultur, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Kraftvoll und keine eingefahrenen Wege

Bürgermeisterin Angelika Birk (2. v. links) mit den Preisträgern Benjamin Brettle, David Nieswandt und David Hecken (von links) sowie Professor Hermann Kleber (links) und Barbara Ullmann. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Am Dienstagabend wurde im Lesesaal der Stadtbibliothek bereits zum dritten Mal der Kulturförderpreis der Stadt Trier vergeben. Die Preisträger dieses Jahres waren David Nieswandt aus Bensheim (1. Preis), David Hecken aus Trier (2. Preis) und Benjamin Brettle aus Trier (3. Preis). Der Förderpreis wird alle zwei Jahre ausgelobt und richtet sich an junge Lyrikerinnen und Lyriker. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur Hinterlasse einen Kommentar