Die Fragen nach dem Warum und das Happy End

TRIER. Karl Marx und unbeschwerte Unterhaltung? Die Trierer können sich das offenbar nicht vorstellen. Denn statt eines ausverkauften Premierenabends in der Europahalle kamen am Donnerstag nach Angaben eines Verantwortlichen lediglich gut 350 Gäste. Auch am Freitag sah es nicht viel besser aus. Dabei fanden viele der Anwesenden das Comedy Mehr

Technologie für Lebensmittel an Hochschule

TRIER. Lebensmitteltechnologen begleiten den Weg von Lebensmitteln vom Labor bis in den Supermarkt. Sie entwickeln neue Produkte, stellen Qualitätsstandards sicher oder arbeiten im Vertrieb. Wer an der Hochschule Trier den siebensemestrigen Studiengang der Lebensmitteltechnologie durchläuft und ihn erfolgreich abschließt, hat den Bachelor in der Tasche und damit vielfältige Einstiegsmöglichkeiten Mehr

Bachelor als Chance für Physiotherapeut & Co

TRIER. Starke Schmerzen im Rücken, Menschen, die wegen eines Schlaganfalls verloren gegangene Bewegungsabläufe oder ihre Sprache neu erlernen müssen – das alles sind klassische Einsatzgebiete von Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden. Berufe, die dem Menschen dienen, die aber eines eint: Ein eher bescheidenes Einkommen. Allerdings gibt es Möglichkeiten, das durch Mehr

Beste Unterhaltung bei "Come Back, Karl Marx!"

TRIER. Am kommenden Sonntag endet das Karl-Marx-Jahr in Trier. Und zum Abschluss wird es nochmals richtig turbulent. Am heutigen Freitag und morgigen Samstag ist das mit Promis besetzte Comedy Musical "Come back, Karl Marx" in der Europahalle Trier zu erleben. Vor 200 Jahren, am 5. Mai 1818 wurde Karl Marx Mehr

Polizeikontrollen im Stadtgebiet Trier

TRIER. Am Donnerstag führte die Trierer Polizei in den Mittags.- und Abendstunden an verschiedenen Örtlichkeiten im Stadtgebiet Fahrzeug- und Personenkontrollen durch. Schwerpunkte waren insbesondere der Palastgarten und der Bereich um die Treviris-Passage. Dabei wurden vier Autofahrer überprüft, die ihre Fahrzeuge unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln führten. Ihnen wurden Blutproben entnommen. Mehr

moselmusikfestival

Grenzenloser Optimismus und die Liebe zur Klassik

Kloster Machern ist einer von Hermann Lewens Lieblings-Konzertsäle. Fotos: Rolf Lorig

REGION. Wenn sich am 31. Dezember das alte Jahr verabschiedet, dann endet auch für Hermann Lewen eine Epoche. 32 Jahre lang stand sein Name mit mehr als 1600 Konzerten an 85 Spielorten für das Mosel Musikfestival. Das Festival wird am 1. Januar erneut an den Start gehen. Dann aber ohne den Mann, der es 1985 aus der Taufe gehoben hat. ‟Ich war alles in allem 47 Jahre im Beruf‟, sagt der 65-Jährige. ‟Und da bleibt es nicht aus, dass man irgendwann müde wird.” Sein Lebenswerk (‟Das Festival hat noch ein großes Potenzial!‟) wird der frühere stellvertretende Intendant des Trierer Theaters, Tobias Scharfenberger, fortführen. Lewen hat ihn selbst ausgesucht. Doch aus der kulturellen Szene meldet sich ‟der Altricher Jung‟ nicht ab: ‟Ich werde weiter denken und gestalten − nach einer kleinen Auszeit.” Für den reporter hat Lewen im Gespräch mit Rolf Lorig 32 Jahre Mosel Musikfestival Revue passieren lassen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft, Kultur, Moselmusikfestival 2 Kommentare

Lieblinge der Götter, Urgewalten und singende Kinder

Star ohne Allüren: Magdalena Kožená. Foto: Oleg Rostovtsev

REGION. Magisch, mythisch, emotional und mitreißend: So präsentiert sich das Mosel Musikfestival 2017 vom 8. Juli bis zum 3. Oktober mit mehr als 70 Konzerten an 40 Spielstätten. Getreu dem Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz “Epochen und Episoden” gehen im Lutherjahr außergewöhnliche Projekte, Konzerte mit legendären Solisten und spektakuläre Soloprogramme in Weingütern, Kirchen, Kapellen und Klöstern, Ruinen, Schlössern und open-air über die Bühne. Hier die Programmübersicht für den Monat September. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

MMF: Künstler erkrankt, Ersatz gefunden

TRIER. Aufgrund einer ernsthaften plötzlichen Erkrankung, verbunden mit einem längeren Krankenhausaufenthalt muss Odair Assad gemeinsam mit seinem Bruder Sergio bis auf Weiteres alle Konzerttermine absagen. Daher wird das Gitarrenduo am Samstag, 22 Juli, um 20 Uhr, nicht im Priesterseminar in Trier auftreten. Das teilt das Mosel Musikfestival mit. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Himmelsstürmer, junge Wilde und emotionale Schweizer

In der “Trumpet night” lassen Rüdiger Baldauf & Friends die Luft im Innenhof des Kurfürstlichen Palais vibrieren. Foto: Gerhard Richter

REGION. Magisch, mythisch, emotional und mitreißend: So präsentiert sich das Mosel Musikfestival 2017 vom 8. Juli bis zum 3. Oktober mit mehr als 70 Konzerten an 40 Spielstätten. Getreu dem Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz „Epochen und Episoden“ gehen im Lutherjahr außergewöhnliche Projekte, Konzerte mit legendären Solisten und spektakuläre Soloprogramme in Weingütern, Kirchen, Kapellen und Klöstern, Ruinen, Schlössern und open-air über die Bühne. Auch im August bietet das Festival eine Fülle an Höhepunkten. Die Übersicht. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Grandioser Festival-Auftakt

Grandioser Auftakt ins diesjährige Mosel Musikfestival am Samstagabend in St. Maximin. Foto: MMF

TRIER/REGION. Das Mosel Musikfestival ist am Samstagabend mit einem grandiosen Auftakt in seine 32. Auflage gestartet. Mehr als 900 Zuhörer in der alten Abteikirche St. Maximin waren restlos begeistert von Beethovens 9. Sinfonie und dem “Survivor from Warsaw” (Überlebender aus Warschau) − Arnold Schönbergs kurzer, aber intensiver musikalischer Auseinandersetzung mit dem Holocaust, vorgetragen von Kammersänger Franz Grundheber. Bis zum 3. Oktober sind beim diesjährigen Festival mehr als 70 Konzerte an 40 Spielstätten zu erleben. Einer der vielen Höhepunkte ist zweifellos das Konzert von Grigory Sokolov am Dienstag, 18. Juli, im Barocksaal des Klosters Machern. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Kultur, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

MMF – Kammermusik in Kloster Machern

REGION. Violinist Renaud Capuçon und Pianistin Kathia Buniatishvili spielen am Dienstag, 11. Juli, 20 Uhr, auf Einladung des Mosel Musikfestivals im Barocksaal von Kloster Machern in Bernkastel-Kues. Der Franzose Capuçon entwickelt sich stetig weiter mit Kammermusik als “essentielle Schule des Spielens”, Orchesterauftritten und einem Repertoire, das er ständig erweitert. In Kathia Buniatishvili hat er eine Partnerin gefunden, die emotional und energisch zugleich ist. Die 30-jährige preisgekrönte Pianistin, mit dem untrüglichen Gespür für stilsichere, bisweilen gewagte Garderobe, brilliert in ihrem Spiel mit Sensibilität und Selbstgewissheit. Beide Künstler interpretieren vier romantische Stücke für Violine und Klavier von Antonin Dvorák, die Sonate für Violine und Klavier Nr.3 c-Moll von Edvard Grieg und die Sonate für Violine und Klavier A-Dur von César Franck. Ein Kritiker des Mitteldeutschen Rundfunks schwärmt: “In Renaud Capuçon und Kathia Buniatishvili haben sich ein Geiger mit ausdrucksstarkem, intensivem Ton und eine einfühlsame Pianistin getroffen.“ Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Eröffnungskonzert mit einem Paukenschlag

Auch der Spee-Chor wirkt mit beim Eröffnungskonzert in St. Maximin. (Foto: Dirk Tenbrock)

TRIER. Das Mosel Musikfestival eröffnet seine Saison am Samstag, 8. Juli, um 20 Uhr, in der ehemaligen Abteikirche St. Maximinin Trier mit einem Paukenschlag. Arnold Schönbergs Werk “Survivor from Warsaw“ (Überlebender aus Warschau) gilt als eines der wichtigsten musikalischen Auseinandersetzungen mit dem Holocaust. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Kultur, Moselmusikfestival 1 Kommentar

Auftakt, Ausnahmetalente und angelsächsischer Humor

Mnosil Brass. Foto: Daniela Mateischek, Bearbeitung Roman Rindberger.scratch

REGION. Magisch, mythisch, emotional und mitreißend: So präsentiert sich das Mosel Musikfestival 2017 vom 8. Juli bis zum 3. Oktober mit mehr als 70 Konzerten an 40 Spielstätten. Getreu dem Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz “Epochen und Episoden“ gehen im Lutherjahr außergewöhnliche Projekte, Konzerte mit legendären Solisten und spektakuläre Soloprogramme in Weingütern, Kirchen, Kapellen und Klöstern, Ruinen, Schlössern und open-air über die Bühne. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Kultur, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Fliegendes Holz im Cusanus-Geburtshaus

BERNKASTEL-KUES. Klassik und Jazz, Folklore und Improvisationen stehen beim nächsten Konzert im Cusanus-Geburtshaus auf dem Programm. Gespielt wird es von einem Duo mit außergewöhnlicher Instrumentenkombination. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen, Featured, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Franz Grundheber in “Der fliegende Holländer”

Mit seiner Stimme hat er in der klassischen Musikszene seine Heimatstadt Trier weltberühmt gemacht: Franz Grundheber. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Der Vorverkauf zum Festkonzert ‟Der fliegende Holländer“ am Sonntag, 17. September, 18 Uhr im Theater Trier hat begonnen. Das teilt das Mosel Musikfestival mit. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen, Featured, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar