Schulz-Gerhardt kandidiert für CDU in Feyen/Weismark

TRIER. Die CDU im Ortsteil Trier-Feyen/Weismark hat auf ihrer jüngsten Mitgliederversammlung im Vereinshaus der DJK St. Matthias die Ortsvorsteherkandidatin, Sabine Schulz-Gerhardt, sowie die Kandidaten für den Ortsbeirat, Hesham M. Said, Herbert jr. Wahlen, Barbara Dalpke-Polka, Yannic Haßbach, Helmut Thewalt, Peter Müller, Louisa Kreß und Ulrich Mathey, für die im Mehr

Gandhi und das Auguste-Viktoria-Gymnasium

TRIER. Für eine Büste ist sie groß, genau 1,06 Meter. Und schwer: gut 300 Kilo bringt sie auf die Waage. Und nicht zu vergessen breitschultrig: 68 Zentimeter misst sie in der Breite. Seit Donnerstag, 13. Dezember, weht der Geist von Mahatma Mohandas Karamchand Gandhi nun auch ganz offiziell in Mehr

Flogging Molly spielen bei Porta³

TRIER. Die Trier Tourismus und Marketing GmbH (ttm) und Popp Concerts bestätigen mit Flogging Molly die dritte Band für Porta³: Das Konzert findet am Donnerstag, 20. Juni, vor der Porta Nigra statt. Kaum eine andere Band verbreitet dermaßen gute Laune wie die Band aus Kalifornien und Irland: Flogging Molly sorgen Mehr

DEHOGA auf der Suche nach Auszubildenden

TRIER. Die Suche nach potenziellen Azubis wird immer schwieriger, nahezu alle Gewerbe suchen händeringend Kandidaten. Eine Branche schlägt besonders intensiv die Alarmglocke – das Gastgewerbe. Dort hat man es besonders schwer, die Branche ist personalintensiv, zudem haben viele Mitarbeiter das Renteneintrittsalter erreicht. Zusammen mit der Agentur für Arbeit Trier Mehr

Guts-Romantik, Lichterglanz und Hüttenzauber

TRIER. Lichterglanz, Plätzchenduft, Glühwein-Aroma und adventliche Stimmung entfalten sich auch in diesem Jahr wieder, wenn das DRK-Gut Avelsbach am dritten Adventwochenende, 15. und 16. Dezember 2018, zum traditionellen Glühweinmarkt einlädt. Das zweitägige Programm lockt mit einigen Attraktionen: Guts-Romantik, feine Genüsse, neue Geschenkideen und pfiffige Tipps für originelle Dekoration an festlichen Mehr

politik

Ziemlich beste Poller-Freunde

Ziemlich beste Poller-Freunde: Rainer Lehnart von der SPD (links) und Thomas Albrecht von der CDU informierten sich in Koblenz. Foto: Facebook/Rainer Lehnart

TRIER. Sie könnten zumindest etwas Abhilfe beim täglichen Trierer Park-Chaos schaffen, doch noch lassen sie auf sich warten – die von Baudezernent Andreas Ludwig (CDU) bereits 2015 angekündigten Poller. Sie sollen die Zufahrten zum Domfreihof, zum Kornmarkt, zum Stockplatz und eventuell auch am Viehmarkt abriegeln. Am Montag auf der Pressekonferenz des Stadtvorstandes wand der Christdemokrat sich trotz mehrmaliger Nachfragen um die klare Antwort herum, wann die Poller denn nun installiert werden. Das hat seinen Grund: Ludwig liegt nach reporter-Informationen mit seinem Amtsleiter Wolfgang van Bellen vom Tiefbauamt über Kreuz. Der Dezernent ist für die Poller, van Bellen kategorisch dagegen. Ludwig dementierte den amtsinternen Streit nicht, ließ diesbezügliche Fragen aber ebenfalls unbeantwortet. Für Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD) ist klar: “Die Poller kommen – und zwar so rasch wie möglich.” Zur Ratssitzung am 28. September wird die SPD-Fraktion nach Auskunft ihres verkehrspolitischen Sprechers Rainer Lehnart eine Anfrage zur zeitlichen Umsetzung einbringen. Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Politik 11 Kommentare

Auf Blech gebaut

Das Halteverbotsschild ist in Trier nur ein Angebot an die Autofahrer, keine Anordnung.

TRIER. Wolfsburg ist die deutsche Autostadt? Weit gefehlt! Die deutsche Autostadt liegt an der Mosel und heißt Trier. Hier werden zwar keine Blechkarossen gebaut, dafür wird ihnen zwischen Markus- und Petrisberg gehuldigt wie einem leibhaftigen Gott auf vier Rädern. Der Dauer-Kotau von Politik und Verwaltung vor Handel und Gastronomen verhindert seit Jahrzehnten eine zukunftsweisende Verkehrspolitik. Und der Druck wächst: Seit Anfang der 1980er Jahre ist alleine der Pkw-Bestand in der Stadt und im Landkreis Trier-Saarburg um knapp 60.000 Autos gestiegen – von rund 88.000 auf mehr als 146.000 Autos. Der Gesamtbestand der motorisierten Kraftfahrzeuge liegt inzwischen bei knapp 200.000. Die hiesige Politik aber wendet die Vogel-Strauß-Taktik an: Was wir nicht sehen, existiert nicht! Dabei ließe sich schon mit einem cleveren Parkmanagement der Verkehr steuern und reduzieren. Doch in Trier werden gegenüber Parksündern immer noch beide Augen zugedrückt. Von regulierenden Maßnahmen ist ohnehin keine Rede. Eine Analyse von Eric Thielen Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Meinung, Politik 36 Kommentare

JuPa-Wahl im November

Bürgermeisterin Angelika Birk (Grüne) informierte am Montag zur anstehenden JuPa-Wahl. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Alle zwei Jahre werden die 22 Mitglieder des Trierer Jugendparlaments in der Jugendwahl neu bestimmt. Die Stadt Trier schafft auf diese Weise ein demokratisch legitimiertes Gremium, das die Interessen junger Menschen in die Stadtpolitik einbringt und gegenüber der Öffentlichkeit vertritt”, betonte Bürgermeisterin Angelika Birk (Grüne) am Montag auf turnusmäßigen Pressekonferenz des Stadtvorstandes. Gleichzeitig ermöglicht das JuPa auch den Minderjährigen das Kennenlernen und die Partizipation an demokratischen Wahlen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Politik Hinterlasse einen Kommentar

Kaiserwetter für den Sozi

Daumen hoch: Noch beseelt der Optimismus den Kanzlerkandidaten der SPD. Alle Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Im Rom des Nordens hat SPD-Chef Martin Schulz am Dienstag zur Attacke auf Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geblasen. Tatsächlich haftete dem Auftritt des sozialdemokratischen Kanzlerkandidaten vor dem Schwarzen Tor etwas Volkstribunhaftes an. Nicht nur, weil der schließlich jacketlose Schulz mit erhobenen Daumen das Bad in der Menge sichtlich genoss. Sondern auch, weil der hemdsärmelige Merkel-Herausforderer nicht mit Versprechungen geizte. Anwälte der Popularen nannte man jene Politiker im italienischen Rom. Deren Anführer sind bis heute berühmt: die Graachus-Brüder oder auch der junge Marcus Tullius Cicero. In der Moderne wurden aus Popularen verpönte Populisten. Diesen Vorwurf musste Schulz sich bereits gefallen lassen. Fragen blieben ohnehin offen: Etwa die, mit wem der SPD-Boss seine Versprechen umsetzen will? Und: Kann man dem kleinen Mann aus Würselen überhaupt trauen? Schließlich zählt auch er längst zur begüterten politischen Aristokratie dieser Republik. Eine Kritik von Eric Thielen
Mehr

Erstellt am Autor Eric Thielen in Featured, Meinung, Politik 2 Kommentare

Politik und Spaß beim Jugendparlament

Während die Redner sprechen, zeigt auf der rechten Seite ein Laptop die verbleibende Redezeit an. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Wie kann man Jugendliche erreichen, denen das Thema Politik und damit auch die anstehende Bundestagswahl zu öde ist? Gedanken hatte sich da das Trierer Jugendparlament gemacht und das Diskussionsformat „#blickpunkt“ wiederbelebt. Dieses Format richtet sich primär an Erstwähler sowie an alle anderen Interessierten. Mit einer Podiumsdiskussion sollten die verschiedenen politischen Meinungen vorgestellt und im Anschluss gemeinsam diskutiert werden. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Politik 12 Kommentare

Bei Holzland Leyendecker in die Praxis geschaut

Hölzer aus aller Welt: Geschäftsführer Edwin Steffen (2. von rechts) führt Andreas Steier (Mitte) durch das große Lager von Leyendecker Holzland.

TRIER. Es sind nur noch wenige Tage hin bis zur kommenden Bundestagswahl. Was der Wähler daran merkt, dass einige recht prominente Politiker wie Bundesfamilienministerin Katarina Barley (SPD) an der Haustür klingeln und um ihre Stimme bitten. Natürlich sind zeitgleich auch weniger prominente Bewerber um ein Bundestagsmandat unterwegs. Da sie kein Ministeramt und damit keinen gleich hohen Bekanntheitsgrad haben, holen sie sich Unterstützung aus Berlin. So wie Andreas Steier (CDU), der seinem Parteikollegen Bernhard Kaster im Amt folgen will. Der Vorsitzende der Mittelstands-und Wirtschaftsvereinigung Trier und/Trier-Saarburg hatte deshalb Helge Braun, Staatsminister im Bundeskanzleramt, nach Trier zu einer Rede vor Unternehmern eingeladen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Politik Hinterlasse einen Kommentar

Ein Botschafter für die Großregion

Will der Region durch einen Botschafter Stimme und Identität geben: SPD-Chef Sven Teuber. Foto: Rolf Lorig

TRIER. Beim Ordentlichen Parteitag des SPD-Stadtverbandes Trier am vergangenen Samstag gab es auch eine Reihe von Anträgen, über die die 78 Delegierten zu befinden hatten. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Politik 1 Kommentar

SPD: “Am Ende haben wir uns durchgesetzt”

Sven Teuber (rechts) bedankt sich bei Hausherr Professor Michael Umbach für die Nutzung des Lesesaales. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Bange machen gilt nicht.” Oder: ‟Jetzt erst recht!” Auf diese Kurzform könnte man die Stimmung beim Parteitag des SPD-Stadtverbandes am Samstag bringen. Im Lesesaal der Stadtbibliothek zeigten sich die 78 Delegierten kämpferisch, feierten ihre Spitzenkandidatin, Bundesfamilienministerin Katarina Barley. Mit dabei auch Ministerpräsidentin Malu Dreyer, die Parallelen zum letzten Landtagswahlkampf sowie zur Oberbürgermeisterwahl im Jahr 2014 sah. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Politik Hinterlasse einen Kommentar

Für den Erhalt der Trierer Zebrastreifen

Der VCD spricht sich für eine Beibehaltung der Zebrastreifen in Trier aus.

TRIER. Die Pläne der Trierer Stadtverwaltung, einen Großteil der Zebrastreifen im Stadtgebiet aufgrund mangelnder Beleuchtung zu entfernen, würden zu einer Verminderung der Fußgängersicherheit in Trier führen. Darauf weist der Bezirk Trier-Saarburg im Verkehrsclub Deutschland (VCD) hin und hat sich in einer Pressemitteilung für den Erhalt der Trierer Zebrastreifen ausgesprochen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Politik Hinterlasse einen Kommentar

Bürgerentscheid zur “Blauen Lagune” wahrscheinlich

Zur Existenz der “Blauen Lagune” wird es voraussichtlich einen Bürgerentscheid geben.

TRIER. Zwei Tage vor Ende der Frist am 12. Juli haben die Initiatoren für ein Bürgerbegehren zum Erhalt der Aral-Tankstelle in der Ostallee (“Blaue Lagune”) die erforderliche Anzahl von Unterschriften der Stadtverwaltung Trier vorgelegt. Wie die Abteilung Wahlen des Bürgeramtes mitteilt, wurden bis zum Wochenende 4.429 anerkannte Unterschriften gegen die Schließung der Tankstelle eingereicht, damit wurde die erforderliche Zahl von 4.241 Unterschriften deutlich übertroffen. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Politik 21 Kommentare