Illuminale 2018 findet an zwei Abenden statt

TRIER. Die Lichtershow Illuminale lockt jedes Jahr Ende September Tausende in den Abendstunden zu einem Bummel durch die bunt erleuchtete Stadt. In diesem Jahr zieht die Illuminale  am 28. und 29. September in die Kaiserthermen und den angrenzenden Palastgarten. Erstmals gibt es das Lichtspektakel an zwei Abenden und mit Mehr

Peter Stamm beim Eifel Literaturfestival

PRÜM. Peter Stamm gilt als der bedeutendster Erzähler der Schweizer Gegenwartsliteratur. Bekannt wurde er mit dem Debüt-Roman "Agnes“, der 1998 erschienen ist. Dieser Roman ist längst ein Leseklassiker im Deutschunterricht der Schulen. Am 22. Februar ist nun sein neuer Roman erschienen: "Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt“. Da trifft sich Mehr

Ode an die Vergänglichkeit

TRIER. Frühere Mitglieder des Katz-Theaters haben sich zum Ensemble Théâtre Gérard zusammengeschlossen. Ihre Aufführung des Einakters "Der König stirbt" kommt in einer Präsentation des Satiricon Theaters am 8. März erstmalig im Großen Saal der Tufa zur Aufführung. In einer sich immer schneller drehenden Welt sind die bewährten sicheren Fundamente, die Mehr

Tempokontrollen vom 28. Februar bis 6. März

TRIER. In folgenden Straßen muss in der kommenden Woche mit Kontrollen der kommunalen Geschwindigkeitsüberwachung gerechnet werden: Mittwoch, 28. Februar: Trier-Mitte/Gartenfeld, Walramsneustraße Donnerstag, 1. März: Heiligkreuz, Im Hopfengarten Freitag, 2. März: Trier-Nord, Franz-Georg-Straße Samstag, 3. März: Tarforst, Kohlenstraße Montag, 5. März: Trier-Nord, Ascoli-Piceno-Straße Dienstag, 6. März: Kürenz, Domänenstraße Das Ordnungsamt weist darauf hin, dass darüber hinaus auch Mehr

Ausgezeichnet ausgebildet

TRIER. Zehn Auszubildende der Stadtwerke Trier haben ihre Abschlussprüfungen erfolgreich absolviert. Der regionale Energie- und Infrastrukturdienstleister gratuliert den überdurchschnittlich guten Nachwuchskräften Johannes Böck, Elektroniker für Betriebstechnik;  Julian Conrady, Elektroniker für Betriebstechnik; Cedric Desmaretz, Kfz-Mechatroniker; Jan Ehrit, Elektroniker für Betriebstechnik; Nicolas Ertz, Metallbauer Konstruktionstechnik; Kathrin Grundhöffer, Chemielaborantin; Maximilian Müller, Elektroniker Mehr

trifolion

Was ist Mensch-sein ohne Liebe?

Die Schauspielerin und Sängerin Shlomit Butbul. Foto: Andrea Peller.

ECHTERNACH. Ein außergewöhnliches Erlebnis verspricht das Kongress- und Kulturzentrum “Trifolion” am Freitag, 2. März. Um 20 Uhr gastiert hier die österreichische Künstlerin Shlomit Butbul mit ihrem Ensemble Fandujo. Zur Aufführung gelangt “Es ist was es ist” nach Erich Fried. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured, Trifolion Hinterlasse einen Kommentar

Ulrich Noethen liest aus Virginia Woolf

Ulrich Noethen liest iam 24. Februar m Trifolion. Foto: Marion von der Mehden

ECHTERNACH. Am Samstag, 24. Februar, liest Ulrich Noethen um 20 Uhr im Trifilion aus Werken von Virginia Woolf.

Dass Genie und psychische Leiden bekanntlich sehr nahe beieinanderliegen, verdeutlicht kaum eine Schriftstellerin so anschaulich wie die große britische Autorin, Essayistin und Verlegerin. Sie gilt nicht nur als Vorreiterin der Frauenbewegung und als untypisch für Frauen ihrer Zeit, sondern auch als eine der größten psychologischen Erzählerinnen der Weltliteratur. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured, Trifolion Hinterlasse einen Kommentar

Eine traurig schöne Überlebensgeschichte

Hermann Simon, Gründungsdirektor der Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum – liest im Trifolion aus den Memoiren seiner Mutter. Foto: Anna Fischer

ECHTERNACH. Berlin 1942: Die Verhaftung durch die Gestapo steht unmittelbar bevor. Die junge Jüdin Marie Jalowicz will leben und taucht unter. Über 65 Jahre danach, am 1.Februar 2018, liest ihr Sohn Hermann Simon um 20 Uhr aus den spannenden Memoiren seiner Mutter im Trifolion Echternach. Diese Lesung ist ein Projekt der Gemeinde Echternach und vielen ortansässigen Akteuren und ist Teil der Veranstaltungsreihe “Trifolion Literatur”. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured, Trifolion Hinterlasse einen Kommentar

Konzert zum Internationalen Holocaust-Gedenktag

Das Ensemble Sachor. Foto: Marc Demuth

ECHTERNACH. Seit 2002 gilt der 27. Januar, es ist der Jahrestag der Befreiung von Auschwitz, als Internationaler Holocaust Gedenktag. Die Vereinten Nationen erinnern damit an die Opfer des Nationalsozialismus. Zeitgleich soll dieser Tag auch zukünftige Generationen aufklären und für die Verbrechen gegen die Menschlichkeit sensibilisieren. Dies ist auch das Ziel der Gemeinde Echternach und des “Trifolion” Echternach, die gemeinsam am 27. Januar um 20 Uhr ein Konzert zum Internationalen Holocaust Gedenktag veranstalten. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured, Trifolion Hinterlasse einen Kommentar

Axel Milberg liest Stefan Zweigs “Schachnovelle“

Der Schauspieler Axel Milberg. Foto: Christine Schroeder

ECHTERNACH. Der vielfach ausgezeichnete Film- und Fernsehschauspieler Axel Milberg, vor allem bekannt als Kieler Tatort-Kommissar Borowski, liest am 18. Januar um 20 Uhr im Trifolion  Echternach aus Stefan Zweigs wohl bekanntestem Werk, der “Schachnovelle”. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured, Trifolion Hinterlasse einen Kommentar

Eigens für Kinder: “Die Kleine Zauberflöte”

Foto: Opernwerkstatt am Rhein

ECHTERNACH. Am Sonntag, 19. November, heißt es um 15 Uhr im Trifolion “Vorhang auf.” Die Opernwerkstatt am Rhein präsentiert Mozarts wohl bekannteste Oper “Die Zauberflöte“ in einer kindgerechten, unterhaltsamen Version für alle kleinen und großen Musikfreunde. Mehr

Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured, Trifolion Hinterlasse einen Kommentar

Trifolion: Fractal Fine Art meets Electronic Music

Fraktale sind schön und stellen mit ihrer Schönheit ein neuartiges Genre dar. Foto: Veranstalter

ECHTERNACH. Mit einer ganz besonderen Ausstellung widmet sich das “Trifolion” den Themenbereichen Kunst und Natur. “Chaos und Kreativität – die Geheimnisse der Unendlichkeit” lautet der Titel der Veranstaltung, die bis zum 10. Dezember zu sehen sein und am Dienstag, 14. November, um 19 Uhr mit einer Vernissage und einem Einführungsvortrag eröffnet wird. Musikalisch umrahmt wird die Vernissage durch Simon’s Sound Machine.

Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Kultur, Trifolion Hinterlasse einen Kommentar

Niederländischer Landesmeister im Trifolion

Das niederländische Orchester “Harmonie St. Michael“ gastiert im Trifolion. Foto: Veranstalter

ECHTERNACH. In den letzten 40 Jahren konnte man die niederländische “Harmonie St. Michael“ aus dem kleinen Städtchen Thorn schon oftmals in Luxemburg erleben. Nach Auftritten in Wiltz, Esch-Alzette und vor allem Born/Sauer ist das Orchester nun am 5. November um 17 Uhr nach sechs Jahren zum zweiten Mal Gast im Trifolion Echternach.

Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen, Featured, Trifolion Hinterlasse einen Kommentar

Goldmädchen

Die Tänzerin und die Geigerin sind “Goldmädchen”. Foto: Alexandra Lichtenberger

ECHTERNACH. Zu einem poetischen Bewegungstheater mit musikalischen Auszügen aus Werken von  Vivaldi, Strawinsky, Bach lädt das Trifolion Eltern und Kinder von 3 bis 5 Jahren ein. Bei ‟Goldmädchen‟ dreht sich alles um Freundschaft und Musik. Aus dem Nichts erschaffen zwei junge Frauen eine ganze Welt, spielen mit Pappkartons und erfinden einfache Rollenspiele mit Gegenständen und Klängen. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Gesellschaft, Kultur, Trifolion Hinterlasse einen Kommentar

“Verrücktes Blut” im Trifolion in Echternach

Der Schreck ist groß: Wo kommt die Pistole her? Foto: Veranstalter

ECHTERNACH. Das Théâtre Grand-Ducal präsentiert am 28. September im Trifolion sein neustes Stück “Verrücktes Blut“. Geschrieben wurde es von Nurkan Erpulat und Jens Hilje  Echternach. Das Stück läuft bereits seit einigen Jahren im Gorki Theater in Berlin und sorgt immer wieder für großes Aufsehen. Inhaltlich handelt es von einer Asylantenklasse, dem alltäglichen Rassismus, den schon bei Jugendlichen vorhandenen Machtverhältnissen und Vorurteilen sowie von der mentalen Grausamkeit unter Heranwachsenden. Mehr

Erstellt am Autor Rolf Lorig in Kultur, Trifolion Hinterlasse einen Kommentar