CDU Trier – Starkes Votum für Monzel

Udo Köhler gratuliert seinem Nachfolger Max Monzel.

TRIER. Die CDU Trier hat auf ihrem Parteitag am Freitagabend mit einem klaren Votum Max Monzel den Rücken gestärkt. Der 45-jährige ART-Chef erhielt bei seiner Wahl zum neuen Parteichef 95 Ja-Stimmen. Neun Delegierte stimmten gegen Monzel, drei enthielten sich. Monzel löste damit Udo Köhler ab (wir berichteten). Köhler wurde mit 99 Ja-Stimmen bei sechs Gegenstimmen und drei Enthaltungen zu einem der drei Stellvertreter gewählt.

Weitere Stellvertreter sind Elisabeth Tressel (88 Ja- und 13 Nein-Stimmen) und Thorsten Wollscheid (97/7). Jörg Reifenberg (101/4) übernahm das Amt des Schatzmeisters von Monzel. Jutta Albrecht, die von der Frauen-Union als vierte Bewerberin nominiert worden war, zog ihre Kandidatur in einer persönlichen Erklärung zurück. Sie respektiere die Entscheidung des Kreisvorstandes vom Freitag vergangener Woche, sie nicht zu unterschützen, sagte Albrecht.


Zum Thema − Köhler geht, Monzel kandidiert


“Wir machen hier in Trier keine Bundes- oder Landespolitik”, hatte Monzel in seiner Rede vor den Delegierten betont, “vielmehr kümmern wir uns intensiv um unsere Stadt.” Der ART-Boss kündigte erneut die Schärfung des CDU-Profils an. Herausarbeiten will der neue Parteichef bis zur Kommunalwahl 2019, “wofür die CDU in Trier steht”.

Ausführlicher Bericht folgt!


Drucken
Erstellt am Autor Eric Thielen in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.