“Desert Taxi” stoppt vor Benefiz-Tour am Rathaus

onas Eiden (links) und Simon Görge stellen Beigeordnetem Thomas Schmitt ihren Geländewagen am Rathaus vor. Foto: Presseamt

TRIER. Beigeordneter Thomas Schmitt hat mit Jonas Eiden und Simon Görge zwei Vertreter des Trierer Rallye-Teams “Desert Taxi” empfangen. Statt sportlicher Erfolge steht für die insgesamt sechs jungen Männer die Unterstützung sozialer Projekte im Vordergrund. In Deutschland kaufen sie ältere Autos auf, richten sie für die lange Fahrt in Entwicklungsländer wieder her und versteigern sie vor Ort für einen guten Zweck. So besuchten sie 2016 während der Allgäu-Orient-Rallye das international in die Schlagzeilen geratene griechische Flüchtlingslager Idomeni und Schulen im Osten der Türkei.

2018 geht das Team erneut auf Tour. Es will die Stadt Banjul im westafrikanischen Gambia erreichen und dort den Erlös an Kliniken und Waisenhäuser spenden. Wer das Team unterstützen oder sich über die neue Rallye informieren will, kann am 13. Januar und 17. Februar 2018 auf dem Viehmarktplatz vorbeischauen. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.