Die Museumsdetektive und die Trierer Plätze

Wie sahen die Trierer Plätze früher aus? Die Museumsdetektive auf Spurensuche. Foto: Natalie Boden

TRIER. Zu einem kreativen Suchspiel mit anschließendem Basteln für Kinder ab fünf Jahren lädt das Stadtmuseum Simeonstift am 12., 19. und 26. Januar sowie 2. Februar, jeweils von 15.30 bis 17 Uhr ein.

Hauptmarkt, Kornmarkt, Domfreihof – du denkst, du kennst schon alles? Dann halten die Museumsdetektive im Stadtmuseum bestimmt ein paar Überraschungen für dich bereit! Die kleinen Ermittler ab fünf Jahren begeben sich auf Spurensuche zu den Trierer Plätzen und werden zu Experten in Sachen Stadtentwicklung. An vier aufeinanderfolgenden Freitagnachmittagen wird nicht nur die Sonderausstellung “Trierer Plätze“ besichtigt, auch eigene Ideen werden in der Museumswerkstatt praktisch umgesetzt.

Die Teilnahme kostet 20 Euro pro Kind (inkl. Material), eine Teilnahme an Einzelterminen ist nicht möglich. Anmeldung erforderlich unter 0651 718 1452 oder museumspaedagogik@trier.de. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.