Die Sterntaler locken wieder im Brunnenhof

Ein Traum in Farbe: Der Sterntalermarkt im Brunnenhof lockt mit phantasievollen Arrangements und Angeboten die Besucher. Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Seit dem heutigen Dienstag hat er wieder geöffnet, der “Sterntaler-Weihnachtsmarkt” im Brunnenhof. Wer bereit ist, sich von dieser ganz besonderen Atmosphäre in den Bann ziehen zu lassen, hat dazu noch bis einschließlich Sonntag, 2. Dezember, Gelegenheit.

Fragt man Jochen Leuf, den Sprecher der Kulturkarawane, nach der Anzahl der Aussteller, gibt es Jahr für Jahr die gleiche Antwort: “28 und drei Gastronomiestände”. Seit drei Jahren veranstalten die gemeinnützig arbeitenden Kulturmacher den “Sterntalermarkt” im Brunnenhof, der sich Jahr um Jahr eines steigenden Interesses erfreut. Das bekommen natürlich auch die Händler mit, die sich in großer Zahl bei der Kulturkarawane bewerben. Doch im Augenblick nur mit mäßigem Erfolg: “Mehr als 28 Verkaufsstände verträgt der Brunnenhof nicht; der Besuch des Sterntalermarktes soll ja ein entspanntes und träumerisches Erlebnis für die ganze Familie sein”, sagt Leuf. In diesem Jahr musste er 30 Händlern absagen. Kein Wunder, dass der Kulturmacher da über eine Ausweitung auf die Flächen links und rechts − sprich Porta-Nigra-Vorplatz und Simeonstiftplatz − nachdenkt.

Doch was auf den ersten Blick einfach aussieht, will wohlbedacht sein. Denn zum einen gibt es da ein Problem mit der elektrischen Energie: “Im Augenblick sind wir im Brunnenhof am Limit”, stellt Leuf fest. Das zweite, größere Problem, sind die Finanzen. Ein gemeinnützig agierender Veranstalter darf keine hohen Gewinne anhäufen, sonst verliert er seinen gemeinnützigen Status. Kein Wunder, dass die Kulturkarawane sich hier vorsichtig mit dem Thema auseinandersetzt.

Die Smartphones sind beim Sterntalermarkt im Dauereinsatz

Ab 2019 funkeln die Sterntaler an vier Tagen

Doch eine gute Nachricht hat Leuf schon in petto: “Ab dem kommenden Jahr wird es den “Sterntaler Weihnachtsmarkt” an vier Tagen geben.” Dann wird der Markt bereits am Donnerstag, und nicht wie bisher am Freitag, eröffnet.

Von den 28 Ausstellern sind in diesem Jahr 13 neu dabei. Eine davon ist “Bray-Creates” aus Schweich. Eigentlich fertigt die Designerin Brautmoden. Doch auf dem “Sterntaler-Markt” ist sie mit filigran gearbeitetem Schmuck vertreten. Neu dabei ist auch “Upcycling Saarland”. Das ist ebenfalls eine junge Designerin, die sich bereits benutzte Gegenstände vornimmt und ihnen eine neue Aufgabe zukommen lässt. Ein echter Hingucker sind bei ihr die Lampen, die sie aus Treibholz und alten Weinflaschen gefertigt hat.

Diese Kreativität ist typisch für den kleinen Weihnachtsmarkt im Brunnenhof, wo man industriell gefertigte Waren vergebens sucht. Liebevoll gefertigte Modeartikel, großartige Liköre und Spirituosen, selbstgefertigtes Spielzeug für Kinder oder aber auch mit viel Liebe gebaute Weihnachtskrippen − das sind nur einige wenige Auszüge aus einem Programm, das kaum Wünsche offen lässt. Was im Übrigen auch für die von Toby Urban geschaffene Lichtschau gilt, die in regelmäßigen Intervallen alle Blicke auf sich zieht und auch Erwachsene wieder zu staunenden Kindern macht.

Eines aber haben die Kulturmacher noch nicht geschafft: “Es ist uns ein Anliegen, unseren Markt auch komplett abfallfrei zu betreiben. Schon seit Jahren überlegen und suchen wir nach einem günstigen Mehrwegsystem, das an die Stelle von Pappbechern treten könnte”, sagt Jochen Leuf. Tassen mit einem Sterntaler-Symbol wären sein großer Wunsch, leider lassen das die Finanzen des gemeinnützigen Veranstalters nicht zu. Sollte hier jemand die jungen Kulturschaffenden unterstützen wollen, könne man das per Mail über diese Adresse tun: jochen@kultur-karawane.de.

Der “Sterntalermarkt” schließt am heutigen Freitag um 22 Uhr; am Samstag hat er von 11 bis 22 Uhr geöffnet und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr. (-flo-)

 


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft 1 Kommentar

Kommentar zu Die Sterntaler locken wieder im Brunnenhof

  1. Miriam Kuhn , Trier

    das sieht wirklich toll aus und ich war letztes jahr da und komme dieses Jahr wieder . Schön könnte ruhig längere Zeit stattfinden Miriam Kuhn in Trier , Spirituelle Beraterin

     

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.