Eröffnungskonzert mit einem Paukenschlag

Auch der Spee-Chor wirkt mit beim Eröffnungskonzert in St. Maximin. (Foto: Dirk Tenbrock)

TRIER. Das Mosel Musikfestival eröffnet seine Saison am Samstag, 8. Juli, um 20 Uhr, in der ehemaligen Abteikirche St. Maximinin Trier mit einem Paukenschlag. Arnold Schönbergs Werk “Survivor from Warsaw“ (Überlebender aus Warschau) gilt als eines der wichtigsten musikalischen Auseinandersetzungen mit dem Holocaust.

Es war der ausdrückliche Wunsch von Opernsänger Franz Grundheber das dreisprachige Werk in das Programm des Eröffnungskonzertes aufzunehmen. Expressiv deklamiert er sowohl den Erzähler auf Englisch als auch den Feldwebel (sergeant), der auf Deutsch seine Befehle bellt. Den Schlusschor “Schma Jisrael“ singen der Trierer Konzertchor, der Friedrich-Spee-Chor und Le Madrigal de Luxembourg in hebräischer Sprache. Es spielt das Saarländische Staatsorchester Saarbrücken.

Im Anschluss folgt die neunte Sinfonie von Ludwig van Beethoven (Uraufführung 1824), weltweit eins der populärsten Werke der klassischen Musik. Unter der Leitung von Jochen Schaaf spielt das Saarländische Staatsorchester die letzte vollendete Sinfonie des Komponisten. Als Textvorlage diente Beethoven Friedrich Schillers Gedicht „Ode an die Freude“. Seit 1985 ist das Hauptthema des letzten Satzes offizielle Europahymne. Solisten sind Susanne Bernhard (Sopran), Marion Eckstein (Alt), Thomas Greuel (Tenor), Franz Grundheber (Bariton). Es singen der Konzertchor Trier, Friedrich-Spee-Chor und Le Madrigal de Luxembourg. Das Konzert ist eine Kooperation des Mosel Musikfestivals mit dem Trierer Konzertchor, dem Friedrich-Spee-Chor und Le Madrigal de Luxembourg.

Vor dem Konzert wird es um 18.30 Uhr in der St.-Maximin-Schule eine Programmeinführung unter dem Titel “Ohrensessel“ geben. Professor Dr. Harald Schwaetzer von der Cusanus Hochschule Bernkastel-Kues referiert zu Schönbergs “A Survivor from Warsaw“ und Beethovens 9. Für diese Veranstaltung ist keine zusätzliche Eintrittskarte notwendig.

Bitte beachten: Es gibt nur noch wenige Karten an der Abendkasse. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Kultur, Moselmusikfestival 1 Kommentar

Kommentar zu Eröffnungskonzert mit einem Paukenschlag

  1. Andrea Sinus

    Sehr interessant ?

     

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.