Euro – Große Panini-Tauschbörse in der EKA

staatsfunk.de veranstaltet wieder die Panini-Tauschbörse in der EKA.

staatsfunk.de veranstaltet wieder die Panini-Tauschbörse in der EKA.

TRIER. Es geht wieder los: Fußballer-Portraits, die WM-Stadien, Wappen und Mannschaftsfotos der Nationalmannschaften – 680 Klebebildchen braucht jeder Sammler, um sein Panini-Album zur EM 2016 zu füllen. Für alle, die auf dem Schulhof oder im Büro mit dem Tauschen nicht mehr weiterkommen, haben das Internet-Portal staatsfunk.de und die Europäische Kunstakademie Trier jetzt die Lösung: Am Sonntag, 19. Juni, 14 bis 16 Uhr, findet in der Europäischen Kunstakademie in Trier (Aachener Straße 63) die große Panini-Tauschbörse statt. Der Eintritt ist frei. Einfach die doppelten Bilder mitbringen – schon kann‘s losgehen. Ein Tipp: Vorher Listen mit den Nummern der fehlenden und doppelten Bilder erstellen – dann geht das Tauschen schneller.

Die Panini-Tauschbörsen von staatsfunk.de und der Europäischen Kunstakademie haben bereits Tradition: Zu den beiden Tauschbörsen bei der Fußball-WM 2006 kamen mehr als 1.000 Panini-Fans – es war eine der bundesweit größten Tauschaktionen. Hunderte Sammler aus der Region Trier, dem Saarland und Luxemburg kamen auch zu den Tauschbörsen der Folgejahre, zuletzt zur WM 2014, als mehr als 500 Sammler aus der ganzen Region und den Nachbarländern kamen.

Zu den Tauschbörsen gab es jeweils ein großes Medieninteresse: Die Deutsche Presseagentur (dpa) berichtete deutschlandweit, es gab zahlreiche Artikel in Zeitungen und Online-Magazinen sowie Radiobeiträge. Auch der Nachrichtensender N24 war bereits vor Ort, und mehrfach berichtete die Nachrichtensendung Landesschau aktuell Rheinland-Pfalz im Südwestrundfunk (SWR) Fernsehen.

Weitere Informationen zur Panini-Sammelbilder-Tauschbörse und der Europäischen Kunstakademie im Internet unter staatsfunk.de und eka-trier.de. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.