Freizeitspaß in der Römerzeit

TRIER. Langeweile in den Sommerferien? Nicht im Rheinischen Landesmuseum. Am 8. und 9. August können Kinder, jeweils von 15 bis 16.30 Uhr, spielerisch entdecken, wo und wie die Römer sich gerne die Freizeit vertrieben.

Beste Unterhaltung garantierten Großveranstaltungen wie Tierjagden und Gladiatorenkämpfe im Amphitheater oder Wagenrennen im Circus! Wer damals selbst sportlich aktiv werden wollte oder Entspannung vom anstrengenden Arbeitstag suchte, ging in die Barbarathermen. Bunte Mosaike und riesige Grabsteine geben heute einen lebendigen Einblick in die Römerzeit. Zahlreiche Funde von Spielsteinen zeigen darüber hinaus, dass Brettspiele bei Groß und Klein hoch im Kurs standen.

Im Anschluss an den spannenden Rundgang durch die römische Abteilung fertigen die Ferienkinder ihr eigenes römisches Rundmühlespiel an. Das Angebot gilt für Kinder von 7 bis 11 Jahren. Die Termine sind einzeln zu buchen.

Dauer: ca. 90 Minuten. Kosten: Teilnahmegebühr 4 € pro Termin, inkl. Eintritt und Material. Telefonische Anmeldung unter 0651/9774-0 erforderlich. (tr)

 


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.