Granate detonierte im Pickup-Laderaum

Die perforierte Heckklappe zeigt den Weg der Granatensplitter. Fotos: Polizei

REGION. Das hätte schlimmer enden können: Während der Fahrt detonierte am gestrigen Nachmittag auf der A1 in der Nähe von Laufeld eine Granate im Laderaum eines Pickups des Kampfmittel-Räumdienstes. Menschen wurden durch glückliche Umstände nicht verletzt, wohl aber drei Fahrzeuge beschädigt.


 


Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei sollte in dem Transporter des Kampfmittel-Räumdienstes Rheinland-Pfalz eine Weltkriegsgranate zur Vernichtung abtransportiert werden. Die Granate war zuvor in der Gemeinde Landscheid aufgeladen worden.

Gegen 17.40 Uhr detonierte die Granate im geschlossenen Laderaum des Fahrzeuges aus bisher ungeklärten Gründen. Dabei wurde der Pickup stark beschädigt. Zwei weitere PKW, die in der Nähe fuhren, wurden leicht beschädigt, Personen kamen nicht zu Schaden.

Die Polizei untersucht die näheren Umstände des Vorfalls. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.