Harmlose Ringelnatter führte zum Polizeieinsatz

Eine Ringelnatter war der Grund für einen Polizeieinsatz in Konz-Hamm. Foto: Polizei Trier

KONZ. Einen Schreck in der Abendstunde erlebte am Samstagabend eine Anwohnerin in Konz-Hamm. In ihrer Wohnung im ersten Stock hatte sie wegen der angenehmen sommerlichen Temperaturen die Balkontür zum Wohnzimmer offen gelassen. Was prompt Folgen hatte…

Als die Bewohnerin nach kurzer Abwesenheit wieder in den Raum kam, erschrak sie über eine dunkle Schlange von etwa 60 cm Länge, die über den Parkettboden kroch.

Geistesgegenwärtig nahm die junge Dame einen durchsichtigen Plastikeimer und stülpte ihn über das Reptil. Um die weitere Flucht bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeikräfte zu verhindern, beschwerte sie den Eimer mit einem Metallgegenstand.

Die zu Hilfe eilenden Polizeibeamten identifizierten das Kriechtier als einheimische Ringelnatter (Natrix natrix) und nahmen es zunächst in polizeilichen Arrest. Laut Mitteilung der Polizei wurde das Tier anschließend “in einem geeigneten Stück Natur wieder in sein angestammtes Umfeld entlassen, was es mit einem freudigen Zischeln begrüßte.” (tr)


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.