Hoher Sachschaden durch Wohnhausbrand in Feyen

TRIER. Durch den Brand eines Dachstuhls ist an einem Wohnhaus in der Gertrud-Schloss-Straße in Feyen ein Schaden von rund 150.000 Euro entstanden, das Haus ist nicht mehr bewohnbar.

Die Feuerwehr wurde am Mittwoch gegen 9.30 Uhr wegen starker Rauchentwicklung alarmiert. Rund 50 Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr Trier, sowie der Löschzüge Olewig und Trier-Mitte waren im Einsatz. Personen kamen nicht zu Schaden, die Bewohner befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht im Gebäude.

Weil sich auf dem Dach des Hauses eine Photovoltaikanlage befindet, wird die Feuerwehr im Rahmen der Brandnachsorge im Laufe des Tages das Haus weiter beobachten. Die Brandursache ist unklar, die Kriminalpolizei ermittelt. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.