JTI Classic Lounge – Zwei Welten in den Thermen

Maxim ist mit dabei. Foto: Mathias Bothor

TRIER. Miki vereint zwei Welten und zieht Gegensätze magisch an. Nicht von ungefähr geht sein kammermusikalisches Streichquintett, das Handmade Ensemble, eine Symbiose mit Pop-Musiker Maxim ein. Zu sehen und hören sind sie am Samstag, 30. September, 21 Uhr, auf Einladung des Mosel Musikfestivals. In den Thermen am Viehmarkt, die an diesem Abend irisierend leuchten, macht sich Maxim Gedanken über das große Ganze im Leben und trifft damit des Pudels Kern. Denn Crossover-Künstler Miki bedient sich gerne aus Goethes Faust, um seinen musikalischen Charakter zu beschreiben: “Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust.” Dazwischen legt DJ Daniel Schulze chillige Musik auf.

MIKI alias Mihalj Kekenj, so sein bürgerlicher Name, arbeitet hauptberuflich als erster Konzertmeister bei den Bergischen Symphonikern, tritt aber immer wieder mit außergewöhnlichen musikalischen Projekten in Erscheinung. So begeisterte er 2015 mit seinem Handmade Ensemble und Stargast Max Mutzke beim Mosel Musikfestival in den Viehmarktthermen.

Karten für das Konzert des Mosel Musikfestivals gibt es für 25 Euro bei Ticket Regional, www.ticket-regional.de


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured, Moselmusikfestival Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.