Karl Marx 1818-1883. Stationen eines Lebens

TRIER. Das Stadtmuseum Simeonstift lädt für Samstag, 20. September, 16 Uhr, und Sonntag, 21. September, 11 Uhr, zu seinen letzten Führungen durch die Karl-Marx-Sonderausstellung ein.

Trier, Paris, London – verfolgen Sie die bewegte Biografie von Karl Marx. Welche Rolle spielten diese Stationen im Leben von Marx und seiner Familie? Welche Personen und Umstände prägten den jungen Denker? Wie stand er zu seinen Bewunderern und Kritikern? Epochenbilder und persönliche Zeitdokumente machen wichtige Entwicklungen und Wendepunkte seines Lebens anschaulich und zeichnen ein lebendiges Bild des Menschen Marx hinter der Ikone.

Die letzten öffentlichen Führung dauern jeweils 75 Minuten. Die Teilnahme kostet jeweils 5 Euro zzgl. Ausstellungseintritt, Kartenvorverkauf nur über Ticket Regional. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.