Karl Marx, Kunst und kulturelle Bildung

TRIER. Bis Ende Dezember stellt die Kulturstiftung eine einzigartige Sammlung zeitgenössischer Kunst Trierer Künstler im Basement der Trier Galerie im Kunstraum “EigenART“ aus. Renommierte und vielfach ausgezeichnete Künstler gestalten seit 2006 die Jahreseditionen der Kulturaktie. Jedes Jahr erscheinen zwei neue Motive auf hochwertigem Büttenpapier, handsigniert und limitiert in einer Auflage von je 250 Exemplaren. Das Ergebnis ist beeindruckend: 12 Künstler mit 24 Motiven. Die Ausstellung aller Bilder ist für die Besucher der Trier Galerie frei zugänglich.

Die Trierer Künstlerin Lydia Oermann hat für 2017 eigens zwei Kunstwerke mit Trierer Motiven gestaltet. Die 50-Euro-Aktie zeigt ein abstrahiertes Portrait von Karl Marx. Die 100-Euro-Aktie zeigt eine skizzenhaft angelegte Ansicht der Benediktinerabtei St. Matthias. Die farbprächtigen Bilder hat Oermann im aufwendigen Siebdruckverfahren gefertigt und auch alle Kulturaktien eigenhändig mit vier übereinander gelegten Farbschichten gedruckt.

Wer Kulturaktien verschenken möchte, findet die nächstliegenden Verkaufsstellen in den Buchhandlungen Stephanus und Mayersche Interbook. Mit dem Erlös der 12. Jahresausgabe fördert die Bürgerstiftung generationsübergreifend Kultur und kulturelle Bildung in Trier.

Die Bischöflichen Weingüter Trier bringen mit ihrem Kulturriesling die Kulturaktie auf die Flasche. Gemeinsam ausgewählt wurde für das Künstleretikett 2017 das Karl Marx Motiv. Zum Kunst- und Weingenuss kommt noch ein besonderer Mehrwert: Mit jeder Flasche ist ein Euro Spende verbunden für die Förderung von Kultur und kultureller Bildung. Der feinherbe Kulturriesling ist aus Lagen des ehemaligen Stiftungsweinguts des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums kreiert − das Gymnasium, in dem Karl Marx 1835 als 17jähriger sein Abitur gemacht hatte. Der Kulturriesling ist in der BWG-Vinothek und online erhältlich.

Information und Bestellung der Kulturaktien unter diesem Link.  (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.