Konzepte für die Digitalisierung in der Schule

TRIER. Die Digitalisierung stellt Schulen vor große Herausforderungen und Veränderungsprozesse. Lehramt-Studierende der Universität Trier haben sich daher in dem Seminar Schul- und Unterrichtsentwicklung mit diesem Themenfeld befasst. Am 17. Januar präsentieren sie von 9 – 11 Uhr im Foyer des Gebäudes AB ihre Ergebnisse und Konzepte der Öffentlichkeit. Eingeladen sind neben Studierenden und Mitarbeitern insbesondere Lehrer und alle an Schule Interessierte.

In dem Seminar unter Leitung von Laura Simonis haben Studierende innovative und praxisnahe Konzepte für Unterricht und Schule ausgearbeitet. Die Ergebnisse werden sie in Poster-Sessions und an Informationsständen vorstellen. Darüber hinaus informieren Kooperationspartner über ihre Arbeit und ihre Angebote.

Die Teilnehmer können so über ein breites Themenfeld diskutieren und Informationen einholen, wie etwa: Wie unterstützen digitale Angebote die Umsetzung von Inklusion an Schulen? Kann außerschulisches Lernen von Digitalisierung profitieren? Was können digitale Lernplattformen leisten? (tr)

 


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.