Land fördert Projekt “Meine Meinung 2.0“

TRIER. Der Verein der Nutzer und Förderer des Bürgerhauses Trier-Nord e. V. erhält vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur (MWWK) im Rahmen der Förderung “Innovativer Formate der gesellschaftspolitischen Erwachsenenbildung“ eine Förderung von über 2.060 € für das Projekt “Meine Meinung 2.0“.

Zufrieden mit dieser Entscheidung zeigte sich MdL Sven Teuber (SPD). “Die politische Bildung leistet wichtige Beiträge zur Sicherung von Demokratie, Weltoffenheit und Toleranz“, sagte Sven Teuber, nachdem ihn die Nachricht erreicht hatte. Der Trierer Landtagsabgeordnete ist sich sicher, dass besonders in der aktuell bewegten Zeit politische Bildung einen wichtigen Beitrag zum öffentlichen Diskurs leistet. “Viele Menschen haben das Gefühl, in einer Welt zu leben, in der grundlegende Gewissheiten und verlässliche Wertesysteme ins Schwanken gekommen sind. Heute müssen wir uns aktiv engagieren, um Demokratie, Weltoffenheit und Toleranz auch für die Zukunft zu sichern.“

Das vom Land geförderte Projekt setzt den Hebel bei bildungsfernen jungen Erwachsenen in Trier Nord an. Die Inhalte des Projekts umfassen zum Beispiel die Erarbeitung einer Interviewreihe zur Bedarfsermittlung für Trier-Nord. Die Teilnehmenden lernen mediale Grundkenntnisse, erarbeiten sich die relevanten Fragestellungen und führen Interviews. Diese werden dokumentiert, etwa gefilmt, ausgewertet, geschnitten, um anschließend präsentiert werden zu können. “Das ist eine tolle Möglichkeit, um das Politische in den Alltag junger Menschen zu integrieren. Gerade deshalb finde ich es großartig, dass diese basisdemokratische Arbeit vom Land gefördert wird und somit die Anerkennung erhält, die dieses Projekt ohne Zweifel verdient hat“, so Teuber. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.