Land fördert Schulsozialarbeit der Stadt Trier

TRIER. Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt die Schulsozialarbeit der Stadt Trier mit 198.900 Euro. Das teilte das Ministerium für Bildung auf Anfrage des Trierer Landtagsabgeordneten Sven Teuber (SPD) mit.

Sven Teuber freut sich über die Bewilligung des Antrags: “Das ist ein wichtiges Zeichen seitens des Landes. Als ehemaliger Lehrer weiß ich, wie wichtig diese Arbeit an den Schulen ist. Die Bewilligung zeigt die verdiente Wertschätzung für diese Arbeit. Denn die Sozialarbeiter helfen den Jugendlichen u. a. beim Übergang von Schule zum Beruf, bei persönlichen Problemen der Schüler und auch in der sehr bedeutenden Elternarbeit.“

Gefördert wird die Schulsozialarbeit an den Realschulen plus St. Maximin, Mandela, Trier Ehrang, Kurfürst Balduin, der IGS Trier und der Förderschule Trier Medard. Die Schulen erhalten jeweils Beträge zwischen 15.300 € und 45.900 €. Damit werden zwischen 0,5 und 1,5 Stellen ermöglicht. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.