“Lebende Bücher” auf dem Kornmarkt

TRIER. Anlässlich des europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung lädt die Regionalgruppe des Netzwerks Gleichstellung und Selbstbestimmung Rheinland-Pfalz am Donnerstag, 5. Mai, zwischen elf und 15 Uhr alle Interessierten zu einer besonderen Aktion ein.

An einem “Bibliotheksstand” auf dem Kornmarkt in Trier können Menschen mit verschiedensten Behinderung für jeweils 20 Minuten als “Lebende Bücher ausgeliehen” werden. Interessierte haben in dieser Zeit die Möglichkeit, in geschützter Atmosphäre mit Betroffenen in den Dialog zu treten und etwas darüber zu erfahren, wie es tatsächlich ist, in der Gesellschaft mit einer Behinderung zu leben.

Sie erzählen unter anderem etwas darüber, wie sie

♦ als gehörlose Menschen mit ihrer Umwelt kommunizieren?
♦ sich trotz ihrer seelischen Beeinträchtigung ehrenamtlich für eine inklusive Gesellschaft engagieren?
♦ als blinder Mensch beruflich ihren Weg gehen?
♦ im Rollstuhl sitzend vielfältige Barrieren überwinden und erfolgreich am gesellschaftlichen Leben teilnehmen?
♦ als Eltern behinderter Kindern den Familienalltag meistern und ihren Kindern eine bestmögliche Förderung zukommen lassen?
♦ trotz einer Krebserkrankung den Mut nicht verlieren?

“Solche Gespräche ermöglichen – wie gute Bücher auch – einen spannenden Perspektivwechsel, ein Kennenlernen von einzigartigen Lebensbiografien und ein Eintauchen in unbekannte Welten”, erläutert Christa Schäfer, Sprecherin der Regionalgruppe Trier, die Intention der Veranstaltung. “Wir hoffen trotz oder gerade wegen des Feiertags auf viele neugierige Leserinnen und Leser, die etwas Zeit mitbringen, um in den spannenden Büchern zu stöbern”, so Monika Berger, die Organisatorin der Aktion. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.