Linksjugend diskutiert über Satzung

TRIER. Am Samstag, 20. Mai, findet ab 13:00 Uhr die Mitgliederversammlung der Linksjugend [’solid] Region Trier im Komplex – Infoladen Trier (Hornstraße 7) statt.

Hier soll zum einen diskutiert werden, ob und welche Satzung sich die Basisgruppe geben möchte. Infolgedessen könnte ein neuer Organisationskreis gewählt und eine Umbenennung der Basisgruppe vorgenommen werden. Hintergrund ist, dass sich sowohl im Kreis Bernkastel-Wittlich als auch Bitburg-Prüm neue Linksjugend-Basisgruppen gegründet haben, sodass die Bezeichnung “Region Trier“ nicht mehr passend erscheint.

Thematisiert werden auch die Bundestagswahl im September sowie zukünftige Veranstaltungen.

‟Wir sehen diesen Schritt als Notwendigkeit, um den Widerspruch zwischen Basisdemokratie und politischer Effektivität aufzulösen. Die Mitgliederversammlung wird entscheiden, welche Organisationsform wir uns in Zukunft für die Linksjugend wünschen. Außerdem freuen wir uns endlich mit der inhaltlichen Planung für das zweite Halbjahr 2017 beginnen zu können‟, erklärt Mateusz Buraczyk stellvertretend für die Linksjugend Region Trier.

Im Anschluss an die Versammlung finden ein gemeinsames Grillen im Garten des Komplex‘ und ein Filmabend mit anschließender Diskussion statt. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.