Marx 2018 – Vortrag zur Ausstellung im Landesmuseum

Im Landesmuseum zu sehen: Hans Baluscheks “Hahnsche Werke – Grossenbaum bei Duisburg” aus dem Jahr 1910. Foto: Bröhan-Museum, Berlin

TRIER. Die Vorfreude wächst! Am 5. Mai 2018 jährt sich der Geburtstag von Karl Marx zum 200. Mal. Aus diesem Anlass wird im Rheinischen Landesmuseum Trier und im Stadtmuseum Simeonstift Trier die große Landesausstellung “KARL MARX 1818-1883. LEBEN. WERK. ZEIT.” in seiner Geburtsstadt Trier vom 5. Mai bis 21. Oktober 2018 gezeigt. Ein Vortrag am Donnerstag, 7. Dezember, 19 Uhr, gibt aktuelle Einblicke in die laufenden Vorbereitungen am Ausstellungsstandort des Landesmuseums. Unter dem Titel “Leben. Werk. Zeit.” dreht sich im Landesmuseum alles rund um Karl Marx und dessen Jahrhundert: Auf 1.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche werden rund 300 Exponate aus dem In- und Ausland zu sehen sein.

Im Fokus der Ausstellung im Landesmuseum steht Marx’ intellektueller und politischer Werdegang sowie seine berühmtesten Werke. Das 19. Jahrhundert mit seinen wirtschaftlichen und sozialen Umbrüchen war für den Philosophen und späteren Ökonomen dabei prägend. Freiheits- und Demokratiebestrebungen und Industrialisierung sind Kennzeichen dieser bewegten Zeit.

Der Eintritt zum Vortrag ist frei. Die Veranstaltung findet im Vortragssaal des Landesmuseums statt. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.