Mehrere Einbrüche in Trier

Nach einem Einbruch werden Spuren gesichert. Foto: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

Nach einem Einbruch werden Spuren gesichert. Foto: Polizeiliche Kriminalprävention
der Länder und des Bundes

TRIER. Die Serie von Wohnungseinbrüchen im Stadtgebiet reißt nicht ab. Wie die Polizei am heutigen Dienstag mitteilt, wurden gestern mehrere Einbrüche gemeldet. Ziel der Einbrecher war meist der Diebstahl elektronischer Geräte und von Bargeld. Die Polizei sucht Zeugen.

So hebelten Unbekannte am Montag zwischen 9.40 Uhr und 16.30 Uhr ein gekipptes Fenster einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Bergstraße (Trier-Ost) auf. Entwendet wurde ein Tresor mit Unterlagen und Bargeld. Ein Nachbar hatte gegen 13 Uhr Geräusche von der Terrasse gehört. Ob dies in Verbindung mit dem Einbruch steht, wird geprüft. Die Polizei rät erneut, alle Fenster und Türen bei Verlassen des Anwesens zu schließen.

Zwischen Sonntag, 27. November, 15 Uhr, und Montag, 28. November, zwölf Uhr suchten Einbrecher eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Trierer Markusstraße in Pallien auf. Sie hebelten die Eingangstür auf, entwendeten jedoch nichts.

Die Türen zu einem Eventzelt und Lagerraum waren zwischen Donnerstag, 24. November, und Montag, 28. November, Ziel von Einbrechern. Sie hebelten die Türen auf und rissen das Schließblech heraus. Diebesgut fanden sie nicht.

Am Montag, 28. November, entwendete ein Unbekannter eine Handtasche sowie Bargeld und Handys aus einem Personalraum eines Seniorenheimes in der Straße “An der Härenwies”. Der Täter hebelte dazu die Tür zum Personalraum auf. Gegen 17.30 Uhr bemerkten Mitarbeiter einen Mann, der sich in diesem Bereich aufgehalten hat. Er könnte mit der Tat im Zusammenhang stehen.

Der Mann war etwa 25 Jahre alt und zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß. Er trug seine dunkelblonden Haare kurz, hatte ein rundes Gesicht und keinen Bart. Bekleidet war der mit Trierer Dialekt sprechende Unbekannte mit einer grün-beigefarbenen Jacke.

Zeugen, die Hinweise zu den jeweiligen Taten geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo in Trier zu melden – Telefon: 0651/9779-2290 bzw. -0. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen, Featured Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.