Menschen jeden Alters und jeder Herkunft am Start

Einen guten Start erwischte Olympia-Halbfinalistin Konstanze Klosterhalen (Koko). Alle Fotos: Rolf Lorig

Einen guten Start erwischte Olympia-Halbfinalistin Konstanze Klosterhalen (Koko). Alle Fotos: Rolf Lorig

TRIER. Alle Jahre wieder treffen sich die Asse der Asse zum Kräftevergleich beim Bitburger 0,0% Silvesterlauf in Trier. Auch in diesem Jahr waren es wieder 2000 Frauen und Männer, die auf dem Hauptmarkt aus rund 20 Nationen an den Start gingen. Darunter zahlreiche Olympia-Teilnehmer und Weltmeister.

Der erste Sieger stand schon vor dem Start fest: Die Ortsgruppe Trier der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz erhielt 1100 Euro. Geld, das aus der Silvesterlauf-Spendenaktion stammt und über das man sich in der Ortsgruppe von Herzen freute.

Sportdezernent Andreas Ludwig, hier mit Wolf-Dieter Poschmann (links) und Berthold Mertes (rechts). freut sich über 2000 Teilnehmer aus 20 Nationen

Sportdezernent Andreas Ludwig, hier mit Wolf-Dieter Poschmann (links) und Berthold Mertes (rechts). freut sich über 2000 Teilnehmer aus 20 Nationen

Die Zuschauer entlang der Rundstrecke – Start und Ziel waren der Hauptmarkt, gelaufen wurde durch die Fleischstraße, Nagelstraße und Brotstraße – konnten neben den prominenten Teilnehmern vor allem viele Freizeitläufer aller Altersklassen aus der Region anfeuern. Den Auftakt bildete um 13 Uhr das Lotto-Walking. Nach der Begrüßung der Teilnehmer durch Sportdezernent Andreas Ludwig gingen dann die Kinder bis 7 Jahre beim SWT-Bambini-Lauf an den Start. Gleich anschließend starteten Mädchen im Alter von acht bis elf Jahren beim Volksfreund-Mädchenlauf (1 km), dem sofort die Jungen im gleichen Alter und über die gleiche Distanz folgten.

Auch die Jüngsten gingen beim Silvesterlauf an den Start.

Auch die Jüngsten gingen beim Silvesterlauf an den Start.

Bevor der Sparkassen-Elite-Lauf der Damen (5 km) an den Start gehen konnte, musste erst    die männliche Jugend im Alter von zwölf bis 19 Jahren fünf Kilometer zurücklegen (Sport-Simons-Lauf).

Groß das Medienaufgebot dann um 15:30 Uhr beim Bitburger 0,0% Lauf der Asse, die eine Laufdistanz von acht Kilometern zu bewältigen hatten. Der vorletzte Start war um 16:15 Uhr der VET-Concept Volkslauf der Frauen ehe zum Schluss um 17 Uhr der Natus-Volkslauf der Männer an den Start ging.

Modernste Technik ermöglicht einen optimalen Überblick.

Modernste Technik ermöglicht einen optimalen Überblick.

Wie bei jedem Silvesterlauf hatte Petrus oben auf seinem Brunnen einen echten Logenplatz. Und obwohl weder Oberbürgermeister noch Sportdezernent ihn mit Blumen bestochen hatten, hielt das Wetter. Zwar gab es eisige Temperaturen, die manchen Zuschauern angesichts der sommerlichen Laufkleidung bei einigen Läuferinnen schon die Tränen in die Augen trieben. Alles in allem aber erfüllte auch dieser Silvesterlauf wieder die Erwartungen, die Organisatoren und Teilnehmer in ihn gesetzt hatten. (rl)


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Featured, Gesellschaft Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.