Museumsnacht – Trier und Trierer im Fokus

Atmosphäre: Innenhof des Stadtmuseums Simeonstift Trier. Foto: Stadtmuseum

TRIER. Am kommenden Samstag öffnen das Rheinische Landesmuseum Trier, das Stadtmuseum Simeonstift, das Museum am Dom, das Museum Karl-Marx-Haus und die Schatzkammer der Stadtbibliothek von 18 bis 24 Uhr ihre Türen. Die Häuser bieten ein abwechslungsreiches Programm rund um die Stadt Trier, berühmte Triererinnen und Trierer sowie Trierer Kunstwerke von der Antike bis heute. Hier das umfangreiche Programm der Nacht im Einzelnen.

Im Landesmuseum dreht sich in diesem Jahr alles um berühmte Trierer. In Kurzführungen, einem Parcours durch das Museum oder einer Rallye für Kinder können die Gäste die Trierer Persönlichkeiten, vom römischen Kaiser Konstantin bis zum viel diskutierten Philosophen Karl Marx, näher kennenlernen.

Im Stadtmuseum Simeonstift gibt es verschiedene Führungen und Veranstaltungen zum Thema “Made in Trier”. Entdeckt werden können Kunst und Kultur aus Trier, im Brunnenhof findet ein Happening mit den Graffiti-Künstlern Mantra und Lauren Steinmayer statt.

Das Museum am Dom stellt Kunstwerke aus, die am Abend zuvor in einem Gottesdienst mit Malperformance entstanden sind. Die Künstlerin Barbara Heinig nimmt Eindrücke und Impulse der Messe ideenreich in ihre Bilder auf.

Das Museum Karl-Marx-Haus verabschiedet sich in der Langen Museumsnacht mit einem Marx-Poetry-Slam in Kooperation mit dem “Kulturraum e.V.” von seiner Dauerausstellung aus dem Jahr 2005. Noch in diesem Herbst schließt das Museum, um eine neue Ausstellung einzurichten, die pünktlich zum 200. Geburtstag von Karl Marx im Mai 2018 eröffnet werden wird.

Eine der kostbarsten Handschriften aus der Hofschule Kaiser Karls des Großen ist in der Trierer Schatzkammer zu sehen. Das um 800 entstandene Ada-Evangeliar ist berühmt wegen seiner Evangelistenporträts, seines ganz in Gold geschriebenen Textes und seiner kunstvollen Gestaltung. Die Handschrift gehört zu den bedeutendsten Beständen der Trierer Stadtbibliothek. Ein Antrag auf Erhebung des Kodex in den Status des UNESCO-Weltdokumentenerbes ist gestellt. An einer historischen Druckerpresse kann gedruckt werden, und man kann lernen, kunstvolle Buchstaben, also Initialen, zu illustrieren.

In allen Museen runden Musik und kulinarische Angebote das Programm der Museumsnacht ab und laden zu einem schönen Spätsommerabend ein. Für Kinder wird ein abwechslungsreiches Angebot zum Mitmachen und Basteln geboten.

Das Kombiticket für die 11. Trierer Museumsnacht kostet acht Euro und beinhaltet den Eintritt in alle fünf Museen, Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt.

Programm im Detail

Museum am Dom
Kunst der Kirche quer durch die Jahrhunderte

ab 18 Uhr Köstlichkeiten von Triers beliebtester Suppenbar “Zuppa” in der Remise und Musik der Band “Piks Swing Company”

18 – 20 Uhr Einblicke in die Werkstatt Wer schon immer wissen wollte, wie das Kopieren einer Holzfigur funktioniert, kann der Bildhauerin Andrea Wörner bei der Arbeit zusehen

18 Uhr Früh übt sich – Spielzeugaltäre aus der Sammlung des Museums am Dom; Führung mit Markus Groß-Morgen

18.30 Uhr Zwischen den Welten – Bilder von Barbara Heinisch,  Führung mit Markus Groß-Morgen

19 Uhr Ausblick auf die Ausstellung “LebensWert Arbeit” 2018 (Kooperationsausstellung zur Landesausstellung “Karl Marx 1818–1883 Leben. Werk. Zeit.”) durch die Kuratorin Gabriele Lohberg

19.30 Uhr Piks Swing Company – “Walking Act” im Museum mit Akkordeon, Kontrabass, Saxophon, Koffer-Schlagzeug und Stimme

20.30 Uhr Fritz Schwerdt – Goldschmied der Liturgischen Bewegung Führung mit Anette Köhler

21 Uhr Kunst fürs Museum – Neue Werke in unserer Sammlung Führung mit Markus Groß-Morgen

21.30 Uhr Ein karolingisches Kleinod – Die Kryptenmalerei aus St. Maximin. Ihre Auffindung und Restaurierung Führung mit Stefan Schu

22 Uhr Früh übt sich – Spielzeugaltäre aus der Sammlung des Museums am Dom Führung mit Markus Groß-Morgen

22.45 Uhr Zwischen den Welten – Bilder von Barbara Heinisch, Führung mit Markus Groß-Morgen

Für Kinder
18 – 21 Uhr Spannende Rallye durch das Museum

Stadtmuseum Simeonstift Trier
Made in Trier

ab 18 Uhr Wein- und Sektbar der Vereinigten Hospitien Trier. Warme Snacks von der Kombüse191. Musikalische Umrahmung: Soundgesellschaft

18 – 24 Uhr Graffiti-Happening im Brunnenhof mit Mantra & Love

18 – 24 Uhr Schnell-Porträts: Lassen Sie sich zeichnen!

18 – 24 Uhr PopUp-Designshop der Gruppe Werkform

18 und 21 Uhr Berta wundert sich. Die Erlebnisse einer katholischen Dienstmagd im preußischen Trier Kostümführung mit Paula Kolz

18.45 Uhr Peter Krisam. Maler zwischen den Zeiten Führung durch die Sonderausstellung mit Juliane Kjølsrud

19 – 21 Uhr MuseumsManufaktur: Offener Taschenworkshop mit Johannes Truong

19.30 Uhr Der Trier-Versteher: Lesung mit Frank P. Meyer

20.15 Uhr Wie der Wein Karl Marx zum Kommunisten machte Lesung mit Jens Baumeister

21.45 Uhr Karl Marx. Stationen eines Lebens; Ausblick auf die Landesausstellung 2018 “Karl Marx 1818–1883 Leben. Werk. Zeit.” mit Elisabeth Dühr

22.30 Uhr Musikalischer Rundgang mit Martin Folz

23.15 Uhr Shibori. Mode aus japanischen Stoffen Führung die Sonderausstellung mit Dorothée Henschel

Für Kinder/Familien

18 – 21 Uhr Museumsrallye “Made in Trier”

Museum Karl-Marx-Haus
Marx in POETRY SLAM Rebellion

ab 18 Uhr Food and Drinks for Rebels vom Weinhaus Büsching, Trier

18, 19, 20 Uhr Marx und die Revolutionen seiner Zeit. Halbstündige Themenführung

18.30, 19.30, 20.30 Uhr Revolutionen im Namen von Marx. Halbstündige Themenführung

20.30 – 21 Uhr Mini Slam und Performance mit vier Spoken Word Künstlern

21.00 -22.30 Spontan-(Ein-)Führung “Marx kompakt”: zehn Minuten Marx-Biografie

21.05 – 21.35 Uhr Rebelpoetry. Wortkunst, Videoinstallation und Stand up Comedy mit Usus Mango und Babak Ghassim

21.40 – 21.55 Uhr SingerSongWriting. Poetry and Music

22 – 22.30 Uhr Mini Slam und Performance mit vier Spoken-Word-Künstlern

22.35 – 23.05 Uhr Rebelpoetry. Wortkunst, Videoinstallation und Stand up Comedy mit Usus Mango und Babak Ghassim

23.10 – 23.30 Uhr SingerSongWriting. Poetry and Music

Rheinisches Landesmuseum Trier
Berühmte Trierer im Landesmuseum – von der Antike bis in die Frühe Neuzeit

ab 18 Uhr “Trierische“ Köstlichkeiten serviert vom Café Zeitsprung

18 – 23 Uhr Trierer Berühmtheiten in Wort und Bild – Büchertisch mit Publikationen zu Sonderpreisen

18 – 23 Uhr Die Landesausstellung 2018 “Karl Marx 1818–1883 Leben. Werk. Zeit.” stellt sich vor – Mitmach-Aktion für die ganze Familie

18.30, 19.30, 21.30, 23 Uhr “Meet & Greet” mit Trierer Berühmtheiten – Kurzführungen durch die Dauerausstellung

20 – 20.30 Uhr “Karl Marx 1818–1883 Leben. Werk. Zeit.” – Ausblick auf die Landesausstellung 2018. Vortrag mit Barbara Wagner, Kuratorin der Ausstellung im Landesmuseum

20.30 – 23 Uhr Live im Museum – Musik mit der Trierer Running Wild Jazzband

Für Familien

18 – 24 Uhr Kinderaudioguide für die Dauerausstellung

18 – 24 Uhr Berühmte Trierer stellen sich vor – Parcours zum Selbstentdecken

18 – 24 Uhr Auf Promijagd – Rätselkarte zu Trierer Berühmtheiten. Am Ende wartet eine kleine Belohnung an der Museumskasse

Schatzkammer der Stadtbibliothek Trier
Kunst des Schreibens und Druckens

18 – 24 Uhr Kostbare Handschriften und Drucke Führungen durch die Schatzkammer und die Ausstellung

18 – 24 Uhr Handpressendrucke mit Bernhard Maria Müller Holzschnitte, Foliendruck und Drucken mit Blei- und Holzlettern

18 – 24 Uhr Initialien schreiben mit Mechtild Bach Aufwändig verzierte erste Buchstaben wie in Klosterbüchern des Mittelalters

Für Familien

18 – 24 Uhr Schatztruhen aus der Schatzkammer Jessica Maigual und Heike Müller gestalten Schatztruhen für Prinzessinnen, Ritter und Piraten (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Kultur Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.