Nachtflohmarkt – Sturm auf den Turm

Im Frankenturm steigt am kommenden Samstag der Trierer Nachtflohmarkt. Foto: ttm

Im Frankenturm steigt am kommenden Samstag der Trierer Nachtflohmarkt. Foto: ttm

TRIER. Grau in Grau, nass und kalt: Stürmische Januartage sind nicht gerade für ihre farbenfrohe Gemütlichkeit bekannt. Doch wenn am kommenden Samstag eine gehörige Portion frischer Wind durch die Stockwerke des Frankenturms weht, wird das ganz anders. Denn beim 1. Trierer Nachtflohmarkt können Kleider und kreative Schätze erstürmt werden – bunt, begehrt und garantiert besonders.

“Sturm auf den Turm” lautet das Motto, unter dem die Trier Tourismus und Marketing GmbH am 10. Januar zum Stürmen einlädt. Ganz bewusst wurde dabei mehr auf Qualität denn auf Quantität gesetzt – kein Massenevent, sondern ausgewählte Stände in gemütlicher Atmosphäre. “Wir möchten eine Kombination aus Flohmarkts-Getümmel, gesunden Snacks und groovigen Beats schaffen, die zum Stöbern, Quatschen und Abfeiern einlädt”, erklärt Nadine Mehlem, die ihr freiwilliges soziales Jahr im Kulturbüro der Stadt Trier absolviert und den Nachtflohmarkt zusammen mit ihren studentischen Kolleginnen Anna Dincher, Katharina Christ und Francesca Hettinger ausgetüftelt hat. Nach Bekanntgabe der Anmeldefrist konnten die vier das stürmische Motto schon fast wörtlich nehmen. „Der Run auf die Stände war riesig“, erinnert sich Katharina Christ.

Jetzt hoffen die Organisatorinnen, dass auch das Besucherinteresse zwischen 18 und 24 Uhr groß sein wird. Gründe hierfür gibt es jedenfalls genug, denn neben einem ausgesuchten Angebot an Kleidern, Accessoires und Selbstgenähtem wird es auch handgemachte Musik von DJ Zweihandmusik, gesunde Snacks und leckeren Glühwein geben. Und das alles im historischen Ambiente des Frankenturms, der schon so manchen Sturm in seiner Geschichte erlebt hat. So bunt und vielfältig dürfte aber kaum einer gewesen sein. (tr)

“Sturm auf den Turm” findet am Samstag, 10. Januar, von 18 bis 24 Uhr im historischen Frankenturm in der Dietrichstraße statt. Weitere Informationen bei Paula Giersch, Telefon 651 97808-28, paula.giersch@trier-info.de, oder Nadine Mehlem, nadine.mehlem@trier.de, Telefon 0651/718-1419. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor trier reporter in Die Reporter-Meldungen Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.