Niederländischer Landesmeister im Trifolion

Das niederländische Orchester “Harmonie St. Michael“ gastiert im Trifolion. Foto: Veranstalter

ECHTERNACH. In den letzten 40 Jahren konnte man die niederländische “Harmonie St. Michael“ aus dem kleinen Städtchen Thorn schon oftmals in Luxemburg erleben. Nach Auftritten in Wiltz, Esch-Alzette und vor allem Born/Sauer ist das Orchester nun am 5. November um 17 Uhr nach sechs Jahren zum zweiten Mal Gast im Trifolion Echternach.

Die Formation aus dem südlichen Limburg ist die Referenz in Sachen sinfonische Blasmusik, weit über die Grenzen der Niederlande hinaus. Nach mehreren Siegen beim großen Wettbewerb in Kerkrade gewann das Orchester im letzten Jahr die Niederländischen Meisterschaften für Blasmusik. Auf dem Programm in Echternach steht eine Ur-Aufführung in Luxemburg: Es handelt sich um die “Dance Suite“ vom Niederländer Marc van Delft. Andere etwas bekanntere Werke sind u.a. “Dionysiaques“ von Florent Schmitt oder “Capriccio Espagnol“ von Nicolai Rimsky-Korsakov.

Das Konzert steht unter der Leitung von Ivan Meylemans, der das Orchester im Jahr 2013 übernommen hat. Er hat bereits mehrere bekannte Orchester in Europa dirigiert, darunter das Royal Concertgebouw Orchestra, Rotterdam Philharmonic Orchestra, Brussels Philharmonic Orchestra oder die Nordwestdeutsche Philharmonie. In Asien dirigierte er u.a. das Tapei Symphony Orchestra oder das Seoul Philharmonic Orchestra. (tr)


Drucken
Erstellt am Autor Rolf Lorig in Die Reporter-Meldungen, Featured, Trifolion Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

* Eingabe erforderlich (Pflichtfelder). Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Die Angabe eines Klarnamens ist nicht erforderlich.